Autor: Karl W. P. Beyer

Sechs Boutique-Kreuzfahrtschiffe fahren für Oceania Cruises. Die Premium-plus-Kreuzfahrtmarke bietet Kreuzfahrterlebnisse mit stilvoll ausgestatteten Schiffen, Spitzenkochkunst und mehr als 365 Kreuzfahrt-Destinationen.

Wir kennen bereits die mehr als doppelt so große Oceania Marina. Im September 2017 können wir anlässlich ihres Besuchs in Warnemünde die Oceania Nautica, eines von vier Schiffen der Oceania-Regatta-Klasse, besichtigen.

 

Oceania Nautica - eine Klasse für sich

Die Nautica besitzt achteinhalb Passagierdecks. Sie wurde als eines von fünf baugleichen Schiffen für Renaissance Cruises gebaut. Nach dem Bankrott des Unternehmens wurde das Schiff zwischendurch von Pullmantur Cruises genutzt, und seit 2006 fährt es unter Oceania Cruises-Flagge.

Oceania Nautica

Oceania Nautica


Die vorwiegend aus dem englischsprachigen Raum stammenden Gäste genießen ansprechende Schiffs-Proportionen, eine stilvolle, luxuriöse Ausstattung und exzellente Küche. In den opulent dimensionierten öffentlichen Räumen wurde viel dunkles Holz, italienischer Marmor, Granit, feine Teppiche und weiches Leder verarbeitet. Trotz der noblen Attitüde dürfen der Smoking, das Dinner Jackett, die Lackschuhe und die Abendgarderobe der Damen zuhause bleiben. Angesagt ist stattdessen, was unter „sportlich schicke Mode“ fällt.

Martinis Bar

Martinis Bar


Reedereien statten ihre Schiffe gerne mit Kunstgegenständen aus. Das gilt auch für die Nautica. Den Gästen werden die von namhaften Künstlern geschaffenen Objekte auf Wunsch gern bei einem Rundgang erläutert.

Kabinen

Die Deckspläne des 181 Meter langen und 25,50 Meter breiten Schiffs weisen insgesamt 335 Kabinen und Suiten aus. Es wurde im Jahr 2000 in Dienst gestellt. Zur damaligen Zeit waren auf Kreuzfahrtschiffen Verandakabinen noch nicht in dem Maße verfügbar, wie heutzutage bei „Edelschiffen“ üblich. Die Balkonquote beträgt durchschnittliche 70 Prozent.

Die Balkone der Oceania Nautica

Die Balkone der Oceania Nautica


Zur Kabinen-Ausstattung der Marina führt Oceania Cruises aus: „Unsere Suiten und Kabinen sind großzügig dimensioniert und bieten ultimativen Luxus. Das Interieur zeichnet sich durch traditionelles Hartholz, edle Stoffe, hochwertiges Mobiliar und Originalkunstwerke aus“. Auf uns wirken die hochwertig eingerichteten Kabinen ein wenig eng. Im Segment der Suiten sieht das selbstverständlich anders aus. Unterschieden wird nach folgenden Kategorien:

  • Owners Suiten (92 m²)

  • Vista Suiten (73 m²)

  • 52 Penthouse Suiten (29 m²)

  • 104 Concierge Level Veranda-Kabinen (20 m²)

  • 66 Veranda-Kabinen (20 m²)

  • 76 Kabinen mit Meerblick (13 bzw. 15 m²)

  • 27 Innenkabinen (14 m²)

Im Verlauf unserer Schiffsvisite können wir lediglich eine Veranda-Kabine mit Concierge Level sehen, das Schiff ist ausgebucht, und weitere Show-Kabinen stehen nicht zur Verfügung. Die geschmackvoll ausgestattete Kabine wirkt elegant. Die Kabine könnte etwas größer sein, das ließe den Raum noch kultivierter erscheinen. Im Bad ist der Kunststoffvorhang der Duschkabine jedoch fehl am Platze. Der passt nicht zum Anspruchsdenken der Reederei. Unstrittig ist jedoch, dass wir uns als Schiffsgäste in diesem Ambiente zweifellos wohlfühlen würden. Auf den allein den Suiten Bewohnern vorbehaltenen und rund um die Uhr verfügbaren Butler-Service könnten wir dagegen durchaus verzichten.

Concierge Level Balkonkabine 

Concierge Level Balkonkabine


Essen & Trinken an Bord

Die Restaurants

Oceania Cruises rühmt sich der „feinsten Küche auf Kreuzfahrtschiffen“. Maßgeblichen Anteil daran hat Jacques Pépin, der in den USA wirkende französische Meisterkoch. Als Executive Culinary Director der Oceania Cruises inspiriert er die Küchenbrigaden aller Oceania-Schiffe. Wir genießen das uns gebotene Mittagessen. Die in kleiner Runde eingenommenen Speisen sind vorzüglich angerichtet und schmecken exzellent.

An Bord der Nautica gibt es drei Bedienrestaurants, ein Buffetrestaurant und den Waves Grill. Zwei der Lokale sind Themenrestaurants. Das Dinner nehmen die Gäste in allen Restaurants bei freier Platzwahl, ohne feste Tischzeiten und ohne Aufpreise ein. Es ist gewährleistet, dass alle Gäste mindestens einmal pro Woche Zugang zu den beiden Spezialitätenrestaurants erhalten. Passagieren, denen es in einem Restaurant besonders gut gefällt, dürfen bei zeitlicher Flexibilität und nach Rücksprache mit dem Maître das Lokal auch wiederholt aufsuchen.

Eingang des Gand Dining Rooms

Eingang des Gand Dining Rooms

Anlässlich unseres Besuches auf der Oceania Marina im Jahr 2016 gebrauchten wir die Redewendung „das Auge isst mit“. Auch an Bord der Nautica wird höchster Wert auf die Dekoration und Präsentation der Speisen sowie auf das verwendete Tafelgeschirr gelegt. Alle Schiffsrestaurants sind auf das Feinste möbliert und mit hochwertigem, themenbezogenen Porzellan ausgestattet. Zum Beispiel findet im Toscana Restaurant ein schönes Versace-Porzellan Verwendung.

Versace-Porzellan im Toscana Restaurant

Versace-Porzellan im Toscana Restaurant


Die Reederei versichert, dass jedes einzelne Gericht à la minute zubereitet wird. Diese Verfahrensweise ist ein Merkmal der gehobenen Gastronomie; nur erfahrenen Köchen und Kellnern kann dieser Service abverlangt werden.

Die Gäste genießen zu den Speisen unbegrenzt und kostenlos Softdrinks, Mineralwasser in Flaschen, Cappuccino, Espresso, Tees und Säfte. Näheres zum übrigen Getränkeangebot folgt unter Getränkepreise/Getränkepaket.

 

The Grand Dining Room

Das elegante und geräumige Restaurant ist zu allen Tischzeiten geöffnet. Es liegt achtern auf Deck 5 und ist der Mittelpunkt des kulinarischen Geschehens an Bord der Nautica. Die Gäste erleben feine kontinentale Küche. Zu den Abendessen im Grand Dining Room gehören im Minimum zehn verschiedene Vorspeisen, Suppen und Salate sowie zwölf unterschiedliche Hauptgerichte.

Eingedeckter Tisch im Grand Dining Room Tische im Grand Dining Room Grand Dining Room Grand Dining Room

 

Terrace Café 

Das achtern auf dem 9. Deck platzierte Buffet-Restaurant bietet im aufwendig möblierten Innen- und Außenbereich Casual Breakfast, Lunch und Dinner. Gäbe es nicht den eigentlichen Buffetbereich mit den vorbereiteten Speisen und den Frischestationen, müssten sich die Gäste in einem feinen Bedienrestaurant wähnen.

Terrace Café

Terrace Café


Morgens und mittags geht es im Terrace Café entspannt zu. Bei Oceania Cruises heißt das, der Gast trifft seine Auswahl, und die Speisen werden vom Personal auf Tellern bereitgestellt. Abends servieren Waiter das nach den Wünschen der Gäste zubereitete Mahl.

Terrace Café - Eingangsbereich Terrace Café - Außenbereich Buffet des Terrace Café Buffet des Terrace Café

 

Polo Grill

Auf dem 10. Deck achtern liegt an Steuerbord der Polo Grill. Im behaglichen und gediegenen Ambiente des Restaurants genießen die Gäste Steaks, Koteletts und Meeresfrüchte, beispielsweise das beliebte „Surf & Turf“.

Polo Grill Polo Grill Polo Grill Polo Grill

 

Toscana

Dem Polo Grill gegenüber wurde das edle und elegante Restaurant Toscana platziert. Porzellan von Versace und hochwertige italienische Spezialitäten sind die Markenzeichen des Gourmettempels.

Toscana Restaurant

Toscana Restaurant


Waves Grill

Der Waves Grill ist ein auf dem Pooldeck (Deck 9) an Steuerbord gelegener Außengrill. Geboten werden mittags und abends amerikanischen Klassiker: Burger, Barbecues und Fisch. Von Burger-Stationen auf anderen Kreuzfahrtschiffen hebt sich der Waves Grill durchaus ab: Das Fleisch des Beef Burgers stammt vom Kobe-Rind. Wovon denn sonst?

Waves Grill

Waves Grill


Zimmerservice

Gästen, die ihr Abendessen in der Suite oder Kabine einnehmen möchten, steht der kostenfreie 24-Stunden-Zimmerservice zur Verfügung.

Gourmet-Kanapees

Suitengästen werden jeden Abend Gourmet-Kanapees in ihren vier Wänden geboten. Den anderen Gästen werden die Appetit-Häppchen in den Bars und Lounges serviert.

Bars & Lounges

Von denen gibt es nicht viele, was allein der Schiffsgröße geschuldet ist. Die Bars wirken allesamt einladend und intim. Bei unserer Kurzpräsentation bewegen wir uns von den unteren hinauf zu den oberen Decks.

Nautica Lounge – Deck 5 vorne

Die Theater-Lounge ist der Mittelpunkt des abendlichen Unterhaltungsprogramms. Vor der Bühne gibt es einen Dance-Floor. 

Nautica Lounge

Nautica Lounge


Martinis

Die mittschiffs auf dem 5. Deck gelegene Bar bietet ihren Besuchern diverse Martini-Kreationen. Zur Untermalung der Gespräche erklingt Liveklaviermusik. Die Bar grenzt an das kleine Casino.

Die Martinis Bar

Die Martinis Bar


Baristas/Grand Bar

Die Baristas-Kaffeebar und die Grand Bar liegen auf dem 5. Deck vor dem Grand Dining Room. Die Bar ist eine angenehme Wartezone vor dem Speiseraum. Dort werden u. a. Espresso, Kaffee der Marke illy® sowie edles Gebäck gereicht. 

Das Baristas

Das Baristas


Waves Bar

Zwischen dem Spa/Fitness Center und dem Poolbereich liegt auf dem 9. Deck die offene Waves Bar.

Waves Bar auf dem Pooldeck

Waves Bar auf dem Pooldeck


Horizons

Die elegante Observation-Lounge Horizons auf Deck 10 erstreckt sich über die gesamte Schiffsbreite. Sie ist ein beschaulicher und eleganter Ort um in den Tag zu träumen oder vorüberziehende Küstenlandschaften zu genießen. Zum Abend wird aus der Lounge ein Nachtclub.

Horizons Observation Lounge Horizons Observation Lounge Horizons Observation Lounge Horizons Observation Lounge

 

Obwohl die Nautica kein englisches Schiff ist, wird allerdings auf die Tradition der „Tea Time“ viel Wert gelegt. Täglich um 16:00 Uhr werden traditionell Mini-Sandwiches, Petits Fours, Scones mit Clotted Cream und herrliche Desserts serviert.

Getränkepreise/Getränkepaket

Die Menü- und die Barkarten weisen eine Vielfalt an Biersorten, Weinen und Bargetränken aus. Das Getränke-Preisniveau ist wie auf allen US-Schiffen gehoben. Biere schlagen im Minimum mit 7 US-Dollar zu Buche. „Wine by Glasses“ kostet im Minimum 10 US-Dollar. Außerdem kommt Bedienungsgeld dazu.

Im Rahmen des OLife Choice-Pakets werden den Schiffsgästen zusätzlich die folgenden kostenfreien Zusatzleistungen geboten: Gratis Landausflüge, Gratis Getränkepaket oder Bordguthaben. Wer sich für das Getränkepaket entscheidet, genießt die Getränke kostenfrei.    

Sport & Wellness

Sport und Wellness wird auf den Decks 9, 10 und 11 offeriert. Unser Augenmerk gilt dem exklusiv gestalteten SPA und dem Fitness Center. Als SPA-Betreiber fungiert Canyon Ranch, der in Tucson/Arizona ansässige Betreiber luxuriöser Health Resorts.

Das Fitness Center wurdet an Steuerbord auf dem 9. Deck neben dem SPA etabliert. Nach unserem Dafürhalten ist es mit modernsten Geräten ausgestattet. Neben den Geräte-Aktivitäten wird den Passagieren auch ein reichhaltiges Kursangebot gemacht (Pilates, Yoga, Fahrradfahren, Aerobic und Fitnessstunden – privat oder in der Gruppe).

Gym

Gym


Die Grundeinstellung der Canyon Ranch setzt auf gesundes Leben und spirituelles Bewusstsein. An Bord der Oceania Nautica gibt es verschiedene Dampfräume, unterschiedlichste Behandlungen, Aufenthalte im „Sanctuary“ oder am nicht öffentlichen Whirlpool. Concierge Level- und Suiten-Gästen wird kostenfreier Zutritt zur SPA-Terrasse gewährt; die anderen Gäste zahlen für den kleinen Luxus.

Der beheizte Pool kommt uns sehr klein vor. Ihn, die beiden Whirlpools und die großzügig dimensionierte Liegefläche mit vorzüglichen Sonnenliegen finden wir auf dem 9. Deck. Ein Deck höher verläuft der kurze Jogging-Track. Das Golf Putting Green und das Shuffleboard-Feld  wurden im vorderen Bereich des kleinen Sonnendecks (Deck 11) untergebracht.

Das Pooldeck Deckliegen Golf Putting Green Shuffleboard-Felder

 

Unterhaltung

Oceania Cruises setzt auf gehobene Bordunterhaltung. Jubel und Trubel kommt an Bord nicht vor. Das Unterhaltungszentrum des Schiffs ist die Nautica Lounge. Dort, im vorderen Schiffsbereich auf dem 5. Deck, laufen unterschiedliche Show-Produktionen ab. Ein Bordorchester und ein klassisches Streichquartett sorgen allgemein für musikalische Unterhaltung. Die Nautica-Schiffe partizipieren erheblich vom hoch perfektionierten Entertainment der gesamten NCL-Gruppe.

Nautica Lounge - Zentrum der Bordunterhaltung

Nautica Lounge - Zentrum der Bordunterhaltung


Auch das Unterhaltungsangebot im weiteren Sinne ist vielseitig. Trivia-Quiz-Veranstaltungen, Tanzstunden, Lektoren-Lesungen und vieles andere mehr werden täglich geboten. Ein Traum ist die im englischen Stil gestaltete Bibliothek, deren Bücherbestand auf etwa 2.000 Bände beziffert wird. Hätten wir einen Landsitz, sollte unsere Bibliothek so aussehen.

Bibliothek

Bibliothek


Auch das Bord-Casino im Monte Carlo Stil (Deck 5) wirkt ansprechend. Es bietet Glücksspiele an sechs Tischen und eine Anzahl Automaten.

Das Casino

Das Casino


Der Internet-Zugang ist in begrenztem Maße kostenfrei verfügbar (ein Gerät pro Kabine). Im vorderen Schiffsbereich stehen den Gästen unter der Bezeichnung Oceania@Sea zudem mehrere PC-Arbeitsplätze zur Verfügung.

Oceania@Seas

Oceania@Seas


Neben Oceania@Sea liegt der behagliche Card Room.

Die beiden eleganten Boutiquen wollen wir nicht vergessen. Sie bieten zollfreie Kosmetika, Schmuck, Uhren, Oceania-Logo-Produkte, Kleidung und Artikel des täglichen Bedarfs.

Schiffsbezogene Informationen zur Oceania Nautica

Indienststellung

2000

Maße

Länge 181 Meter; Breite 25,50 Meter

Vermessung

30.277 BRZ

Passagierdecks

8 ½ Decks

Geschwindigkeit

ca.18 Knoten

Passagiere 

684 bei Doppelbelegung

Kabinen & Suiten

335 

Besatzung

ca. 400 Personen

Flagge

Marshall Islands; Heimathafen Majuro

Bauwerft

Chantiers de l’Atlantique, Saint-Nazaire

Letzte Instandhaltung

2014

Bordsprache

Englisch

Bordwährung

US-Dollar

 

Unser Fazit – Ein kleines Schiff für hohe Ansprüche

Die Kreuzfahrtmarke Oceania positioniert ihre Schiffe als Premium Plus-Schiffe. Diese Art der „Bescheidenheit“ ehrt die Reederei. Nach unserem Dafürhalten sehen wir die Nautica in der Klasse der Luxusanbieter positioniert.

Die Nautica ist kein Familienschiff. Die teilweise vorbildlichen Einrichtungen zur Kinderbetreuung anderer Schiffe fehlen völlig. Die Oceania Nautica ist vielmehr ein kultiviertes Schiff für niveauvolles Reisen zu ausgewählten Destinationen. Das Schiff besticht durch sein attraktives äußeres Design. Im Innenbereich beeindrucken die edle wertvolle Gestaltung, Kunstgegenstände und das großzügige, ja verschwenderische Raumangebot. Einem internationalen Publikum steht in den öffentlichen Bereichen viel Raum zur Verfügung. Nirgendwo stellt sich ein Gefühl von Enge ein.

Ein Beispiel hochwertiger Ausstattung

Ein Beispiel hochwertiger Ausstattung


Wenngleich die Zahl der aus Deutschland stammenden Gäste in Relation zu den englisch sprechenden Urlaubern tatsächlich zu wünschen übrig lässt, wirbt die Reederei um polyglotte deutschsprachige Kunden, die gehobenen Komfort schätzen. Auf Europa bezogen nehmen Gäste aus dem deutschsprachigen Raum nach den Briten bei Oceania Cruises den zweiten Rang ein. - Kenntnisse der englischen Sprache sind für die Kommunikation sicherlich von großem Vorteil. Mangelnde englische Sprachkenntnisse werden jedoch durch deutschsprachige Menüs in den Restaurants, ein deutschsprachiges Bordprogramm und deutsche Ansprechpartner an Bord des Schiffes wettgemacht.

Die Oceania Nautica hat uns ausnehmend gut gefallen. Wir empfehlen unseren Leserinnen und Lesern das Schiff zu testen. Es lohnt sich.