Für maximal 382 Gäste muss kein Sport- und Wellnessbereich vorgehalten werden, wie dies auf Großschiffen der Fall ist. Folglich geht es in dieser Abteilung der Silver Shadow ebenfalls klein und fein zu.

Zuerst einmal gefällt der übersichtliche Pool-Bereich auf Deck 8. Ein großer Pool und zwei Whirlpools sind für die geringe Gästezahl nicht zu klein geraten. Die Liegen sind gut gepolstert und bequem. An Bord dieses Schiffes wird der Kampf um den besten Stellplatz für die Liege nicht mit der Verbissenheit wie auf großen Schiffen ausgefochten. Auch wird genügend Abstand zwischen den Liegen geboten. Das Aufstehen oder Setzen gerät viel einfacher als auf Großschiffen. Es zahlt sich doch aus, dass die Silver Shadow eine große Anzahl von privaten Balkonen mit sich herumschleppt.

Pool mit LiegenPool

Das Fitness Center auf Deck 10 mag auf den ersten Blick enttäuschen. Für eine Woche reicht das Gebotene bei niedrigeren Ansprüchen allemal. Einen angrenzenden Aerobic-Bereich gibt es ebenfalls.

An den Aerobic-Bereich schließen sich der Beauty Salon und das Spa an. Geführt wird der Bereich von Mandara Spa, den Experten und weltweit operierenden Betreibern balinesischer Spa-Einrichtungen. Sowohl das Spa als auch der Beauty Salon erfahren höchstes Lob der vor allem weiblichen Gäste.

Wer will, kann seine Golf Technik im Golf Gage auf Deck 9 vervollkommnen.