Viele Sehenswürdigkeiten hat Antigua nicht zu bieten. Hauptattraktionen der Insel sind die von der Tourismuswerbung gerühmten 365 Strände. Für jeden Tag einen Strand! Die am Hafen wartenden Fahrer der Taxi-Kooperative wollen den anreisenden Kreuzfahrtgästen gern diese karibischen Traumstrände zeigen. Auf das eine oder andere Sehenswerte wird dann auch noch hingewiesen.

Sehenswürdigkeiten auf Antigua

Antigua - Saint Johns Kathedrale... der 1845 errichtete weiße Barockbau der Saint-John’s-Kathedrale. Der Bau ist vom Schiff aus nicht zu übersehen. Ohne zu übertreiben, kann man sagen, dass die Kirche die Skyline von Saint John’s dominiert.

... das kleine historische Museum of Antigua and Barbuda in der Long Street, Saint John’s, im historischen Gerichtsgebäude von 1750. Das Museum wird von einer Non-Profit-Organisation betrieben.

...Betty’s Hope im Nordosten der Insel. Die erste und größte Zuckerrohrplantage Antiguas. Auf dem Gelände des Freiluftmuseums stehen zwei restaurierte, steinerne Windmühlen, die einzigen noch existenten Zuckerrohrmühlen der Karibik. Das angeschlossene Besucherzentrum berichtet über die Geschichte des Zuckers und der Plantage.

...der im Süden der Insel gelegene English Harbour. Die geschützte Bucht bietet einen der wenigen sicheren karibischen Naturhäfen. Der ehemalige Marinestützpunkt dient heute als Yachthafen.

...das hoch über English Harbour liegende Shirley Heights. Die vormalig größte Verteidigungsanlage der Insel ist zu besichtigen und bietet einen großartigen Ausblick.

...Nelson’s Dockyard, zuvor britischer Marinestützpunkt. Die Anlage liegt gegenüber Shirley Heights auf der anderen Seite der Bucht. Ursprünglich Marinegelände, heute ein Sammelsurium von Andenkenläden, Hotels, Restaurants und einem kleinen Marine-Museum.

... Clarence House. Die hoch über Nelson’s Dockyards gelegene Sommerresidenz des Generalgouverneurs darf besichtigt werden.

Antigua - Fort James...einige sehenswürdige Festungen, die ordentliche Fotomotive abgeben. Zum Beispiel Fort James an der Hafeneinfahrt von St. John’s. Die Festung wurde 1706 von den Briten zum Schutze des Hafens erbaut. Die meisten Kanonen und Geschütze sind noch vor Ort. Man weiß ja nie, wie es kommt. Von der Festung hat der Besucher einen guten Blick auf den Hafen. Die Kreuzfahrtschiffe passieren beim Ein- und Auslaufen das Fort.

 

Strände Antigua

Die Hauptattraktionen der Insel sind die karibischen Traumstrände. Wir kennen und empfehlen...

Antigua - Dickenson Bay... Dickenson Bay nördlich von Saint John’s, vor der gewaltigen Sandals Hotelanlage. Ein feinsandiger, zugänglicher und mit dem Taxi leicht zu erreichender Strand. Die die Bucht dominierenden Hotelanlagen stören nicht sehr, da sie gut behütet im Grünen liegen. (siehe auch: Antigua - Strandtag an der Dickenson Bay)

 

Antigua - Jolly Beach ... Jolly Beach vor Jolly Harbour im Südwesten der Insel. Eine Meile weißer, pulveriger Korallensand mit ausreichend Liegestühlen, Sunshades, Wassersportangeboten, Restaurants und kleinen Läden (siehe auch: Antigua - Beach Break am Jolly Beach).