Autor: Karl W. P. Beyer

Bar Harbor -Die Waterfront

An der Ostküste der Vereinigten Staaten liegen die sechs sogenannten Neuenglandstaaten. Einer dieser Staaten ist der 91.000 km² große Bundesstaat Maine. Der nordlöstichste Bundesstaat der USA besitzt nahezu so viel Fläche wie die fünf anderen Neuenglandstaaten zusammengenommen. Auf einem Quadratkilometer des dünn besiedelten Landes leben gerade einmal 15 Menschen.

Endlos wirkende Wälder, unzählige Seen und viele Flüsse geben dem Land ein besonderes Gepräge. Die größte Stadt ist Portland und die zählt nur 63.000 Einwohner. In der Landeshauptstadt Augusta leben nur 20.000 Menschen. Alles in allem sind das sehr beschauliche Verhältnisse. Da wundert es nicht, dass der Bundesstaat mit „Welcome to Maine - The way life should be” wirbt.

Bar Harbor - Klippen im Acadia National Park

„So wie das Leben sein sollte“, das empfinden und lieben wohl die Naturliebhaber. Nationale Panoramastraßen, Naturpfade und die gewaltige, mehr als 8.000 Kilometer lange, zerklüftete Küstenlinie bescheren Naturfreunden bleibende Eindrücke. Vor der Küste liegen unzählige Inseln. Eine der vorgelagerten Inseln ist das über einen Damm mit dem Festland verbundene, 280 km² große Mount Desert Island. Weite Flächen von Mount Desert Island sind für den Acadia Nationalpark reserviert.  Er allein lockt im Jahr circa 2,5 Millionen Besucher an. Der höchste Berg der Insel ist der 470 Meter hohe Cadillac Mountain. Dieser Berg soll jener Punkt der USA sein, den die Strahlen der aufgehenden Sonne als ersten treffen.

Bar Harbor - Klippenformationen im Acadia National Park

Die mit gerade einmal 5.000 Einwohnern größte und bekannteste Stadt der Insel ist Bar Harbor. Sie ist ein nobler, von den Angehörigen der Ostküsten-Oberklasse gern besuchter Ferienort. Und nicht nur die Schönen und Reichen zieht es in die Stadt. Im Jahresdurchschnitt lassen sind fünf Millionen Touristen vom Charme der Kleinstadt einfangen. Der bekannteste unter den Besuchern des Jahres 2010 war der damalige US-Präsident Obama.

Bar Harbor - Bed and Breakfast - The Yellow House

Bar Harbors beschaulicher, kleiner Hafen eignet sich gerade einmal für Boote der Hummerfischer und die Flotte der Ausflugsschiffe. Im Jahr 2014 werden mehr als 80 Kreuzfahrtschiffe die Stadt angelaufen haben. Die Schiffe ankern in der weitläufigen Frenchman Bay. Die Schiffspassagiere werden mit Tenderbooten an Land gebracht. Die Fahrt zum Stadt-Pier ist beschaulich und dauert nur wenige Minuten. Was es in Bar Harbor zu sehen und zu erleben, das lesen Sie unter Bar Harbor Sehenswertes und Ein Tag in Bar Harbor.    

 Bar Harbor - Tenderbetrieb