Autor: Karl W. P. Beyer

„Parva sub ingenti, die Kleine unter dem Schutz des Großen“ lautet der Wahlspruch der kanadischen Seeprovinz Prince Edward Island (PEI). Mit nur 5.660 Quadratkilometern Fläche ist PEI die kleinste Provinz Kanadas.

Benannt wurde die Insel nach Edward Augustus, Duke of Kent and Strathearn, dem Vater der englischen Königin Victoria. Die Atlantikinsel grenzt an New Brunswick und an die Halbinsel Nova Scotia. New Brunswick und PEI trennt die Northumberlandstraße.

Aus der Luft besehen, wirkt die Insel halbmondförmig. Sanfte, Rolling Hills genannte Hügel, lange, weiße Strände und große Buchten geben der Landschaft ein liebliches Gepräge. Zur Bewahrung der einzigartigen Landschaft wurden mehrere Naturschutzgebiete eingerichtet.

Charlottetown - Prince Edward Island -Rolling Hills

Gemäß der Volkszählung von 2011 bewohnen mehr als 140.000 Menschen die 5.660 Quadratkilometer große Insel. An Fläche übertrifft PEI die Abmessungen der größten deutschen Insel Rügen um das mehr als Sechsfache. Die meisten Bewohner leben in der Inselhauptstadt Charlottetown, für diese werden 35.000 Einwohner genannt. Die rasterartig aufgebaute, blitzsaubere Stadt gibt sich das Attribut „A city made for walking“. Die Entwicklung der Stadt ging von einem vom Hillsborough River und zwei weiteren Flüssen gebildeten Naturhafen aus. Im Süden des Hafenbassins öffnet sich die Hillsborough Bay zur Northumberland Strait.

Charlottetown - Prince Edward Island -Charlottetown Harbour

Obwohl die Insel schon im Jahr 1534 von Europäern entdeckt wurde, begann eine von Franzosen betriebene dauerhafte Besiedlung erst im Jahr 1720. Port-la-Joye hieß die erste französische Siedlung. Auf die Franzosen folgten Engländer, die 1758 die Insel eroberten. Fünf Jahre später trat Frankreich die Insel offiziell im Jahr 1763 an Großbritannien ab. Nach zwei weiteren Jahren wurde Charlottetown gegründet. Benannt wurde die Stadt nach der damaligen englischen Königin Sophie Charlotte von Mecklenburg-Strelitz. Überregionale Bekanntheit erlangte Charlottetown im September 1864, als dort der Beitritt mehrerer britischer Kolonien zur Kanadischen Konföderation verhandelt wurde. Definitiv schloss sich PEI am 1. 7. 1873 der Kanadischen Konföderation an. In der heutigen Zeit ist die Insel verwaltungstechnisch in drei Bezirke untergliedert. Die Namensgebung der Bezirke spiegelt mit „Kings County“, „Prince County“ und „Queens County“ die Traditionen der britischen Krone wider.

Charlottetown - Prince Edward Island -Erinnernswertes

Charlottetown kommt als Verwaltungszentrum der Stadt-, Landes-und kanadischen Bundesbehörden innerhalb der Region große Bedeutung zu. Die Stadt ist außerdem Bischofssitz der römisch-katholischen und der anglikanischen Kirche. Daneben lebt Charlottetown von Tourismus, Gewerbe und Leichtindustrie. Die Provinz ist mit der University of Prince Edward Island Universitätsstandort. Daneben wird mit dem Holland College noch eine technische Fachhochschule unterhalten.

Charlottetown - Prince Edward Island -Province House

PEI ist eines der wichtigen kanadischen Agrargebiete. Nicht von ungefähr wird die Insel als „Garten des Golfs“ bezeichnet. Das humide Kontinentalklima mit milden Sommern und gemäßigten, schneereichen Wintern im Bereich des Sankt-Lorenz Golf ist der Landwirtschaft sehr förderlich. Der „Garten“ produziert etwa 1/3 des kanadischen Kartoffelbedarfs. Daneben entstanden weitläufige Erdbeerfelder und riesige Mais-Plantagen. Ein wichtiger Gewerbezweig ist die Fischerei. In der Region sind ausgiebige Hummer-, Austern- und Muschelvorkommen.

Charlottetown - Prince Edward Island -Fischereihafen

Prince Edward Island war längere Zeit nur mit dem Flugzeug und drei regelmäßig verkehrenden Fährlinien erreichbar. Seit dem 1. Juni 1997 verbindet die 12,9 km lange mautpflichtige Confederation Bridge die Insel mit dem kanadischen Festland.

Charlottetown - Prince Edward Island -Confederation Bridge

Hinzu kommen saisonal verkehrende Fähren und Kreuzfahrtschiffe. Was deren Passagiere auf PEI und in Charlottetown unternehmen können, berichten wir in Kürze unter Charlottetown - Sehenswertes und unter Ein Tag in Charlottetown auf Prince Edward Island.