Autor: Karl W. P. Beyer

Der Kreuzfahrthafen Dover wird gern als Ausgangspunkt für Ausflüge nach London oder Canterbury genutzt. Doch auch Dover hält für seine Besucher einige spannende Sehenswürdigkeiten bereit. Als angenehm wird empfunden, dass ein Shuttle Service vom Cruise Terminal ins Stadtzentrum und hinauf zum Dover Castle angeboten wird.

Fassade in der Biggin Street

Fassade in der Biggin Street


Festung Dover Castle

Dover Castle ist die Hauptsehenswürdigkeit der Stadt. Das gewaltige Kastell steht für mehr als zweitausend Jahre englischer Geschichte. Es ist eine der wichtigsten mittelalterlichen Burgen und zugleich eine der größten Festungsanlagen Englands.

Panorama von Dover

Panorama von Dover


Zwischen 800 v. Chr. und der Römerzeit wurden auf den Kreidefelsen von Dover zum Schutz des über die Meerenge betriebenen Handels Erdwälle und Gräben angelegt. Die römischen Besatzer errichteten einen Leuchtturm. Im siebten Jahrhundert n. Chr. wurde im Bereich des Kastells eine Domkirche für 22 Mönche eingerichtet. Eine erste dauerhafte Befestigung erfolgte im Jahr 1066 unter Wilhelm dem Eroberer. Und in beinahe jedem der folgenden Jahrhunderte waren weitere Schutzmaßnahmen unabdinglich. Noch im Zweiten Weltkrieg spielte Dover Castle eine wichtige Rolle als militärisches Hauptquartier und Standort eines unterirdischen Hospitals.

Dover Castle

Dover Castle


Besucher der Festung können den Großen Turm, das Hospital, mittelalterliche Tunnelanlagen und die Relikte aus römischer oder angelsächsischer Zeit besichtigen. Mittels moderner Effekte und anhand von Filmen wird an die „Operation Dynamo“ erinnert. Bei der ging es um die Evakuierung der Dover gegenüberliegenden Stadt Dünkirchen. Die Operation wurde von Dover aus geleitet.

Dover Castle

Dover Castle


Weitere Attraktionen des Geländes sind die Kirche St Mary-in-Castro, der auf die Römer zurückgehende Leuchtturm, das Museum des Princess of Wales’s Royal Regiment oder der Admiralty Lookout für Schiffsbewegungen auf dem „Kanal“.

Die geführten Touren dauern etwa 30 Minuten. Die Eintrittspreise betragen 22,00 £ p/P. Ermäßigungen werden gewährt. Gastronomische Einrichtungen und ein Souvenir-Shop sind vorhanden. Für den Aufenthalt sollte man gut drei Stunden einplanen. Im Anschluss an den Besuch kann man zu Fuß zum Stadtzentrum zurückkehren. Der Weg ist teilweise steil und nicht für Rollstuhlfahrer geeignet.

Stadtrundgang durch Dover

Sehenswert sind die aus Natursteinen erbaute St. Mary the Virgin Church und die Cannon Street. Das Stadtzentrum wirkt typisch englisch. Zu diesem Eindruck tragen auch das aus Backsteinen gebaute Rathaus, die kleinen Kanonen vor Dover Town Hall, das Prince Albert Hotel und der Marktplatz bei. Alles wirkt authentisch und besitzt Ambiente.

St Mary Church Market Place

 

Straßenszene Biggin Street Kanonen vor dem Rathaus

 

Dovers Museen

Die vielfältigen Exponate des Dover Museums decken die Zeitspanne zwischen der Bronzezeit und der Gegenwart ab. Das Highlight des Museums ist ein Boot aus der Bronzezeit. Es könnte das älteste seegängige Schiff der Welt sein. Das mehr als 3.500 Jahre alte Boot wurde im Jahr 1992 entdeckt.
Standort: Market Square.

Ein weiteres spannendes Museum ist das Dover Transport Museum. Es ist das Zuhause von mehr als 50 historischen Fahrzeugen unterschiedlichster Art.
Standort: Willingdon Road

Unternehmungen in Dover

Was man noch unternehmen könnte: eine 40-minütige Schiffstour mit der traditionellen Southern Queen entlang der Südküste vor Dover. Die Fahrten starten an der Dover Marina, Western Docks.

Veranstalter: Dover White Cliffs Tours: Die 2 Stunden Tour kostet 15,00 £.

Dovers Kalkfelsen

Dovers Kalkfelsen


Der selbe Anbieter bietet auch unterschiedlich lange Fahrten mit dem Minibus zu den regionalen Sehenswürdigkeiten an. Dazu gehört auch eine Doppeltour durch die Region. Die Teilnehmer werden am Schiff abgeholt. Die Stationen der ersten Tour - jeweils mit angemessenen Aufenthalten - sind: Canterbury, Leeds Castle, Battle of Britain Memorial und die Dover Cliffs.

Canterbury

Canterbury


Die anschließende zweite Tour führt über Deal ins mittelalterliche Sandwich. Den Abschluss der Rundfahrt bildet die eingangs beschriebene Fahrt mit der Southern Queen durch die Bucht von Dover. Das Paket kostet insgesamt 85,00 £.

Update November 2018