Autor: Karl W. P. Beyer

Fort Lauderdale, die achtgrößte Stadt Floridas, wird wegen ihres ausgedehnten Kanalnetzes oftmals als „Amerikas Venedig“ bezeichnet. Die mehr als 165.000 Einwohner zählende Stadt liegt im Südosten der Halbinsel Florida, knapp 50 Kilometer nördlich von Miami.

Fort Lauderdale - Tarpon river

Fort Lauderdale - Tarpon River


Fort Lauderdale ist der Verwaltungssitz und das wirtschaftliche Zentrum des Broward County. Ihren Namen verdankt die Stadt Major William Lauderdale, der während des 2. Seminolenkrieges zwischen 1835 und 1842 zum Schutz der Region drei Forts errichten ließ.

Fort Lauderdale wird als eine der schönsten Städte Floridas bezeichnet. Gepflegte Strände, Wasser in Hülle und Fülle, die jährliche Durchschnittstemperatur von 24,2° Celsius, 3.000 Sonnenstunden und subtropische Vegetation bieten optimale Bedingungen für Bewohner und unzählige Besucher. Die Stadt partizipiert aber nicht allein vom Tourismus. Weitere Standbeine sind Finanzdienstleistungen, Hochtechnologie, Luftfahrt und Weltraumforschung. Fort Lauderdale ist außerdem ein Medienstandort und ein Verkehrsknotenpunkt. 

Fort Lauderdale - Strand am Abzweig Las Olas Boulevard

Fort Lauderdale - Strand am Abzweig Las Olas Boulevard


Port Everglades, Fort Lauderdales Hafen, wurde nach dem nahe gelegenen Ökosystem der Everglades benannt. Im Jahr 2015 liefen knapp 3.800 Schiffe den tiefsten Seehafen Floridas an. An Stückgut, Massengütern und Containern werden jährlich mehr als 23 Millionen Tonnen umgeschlagen.

Fort Lauderdale - Kreuzfahrtschiffe im  Port Everglades

Fort Lauderdale - Kreuzfahrtschiffe im  Port Everglades


Getrieben vom Kreuzfahrt-Boom ist Port Everglades im Laufe der Jahre nach Miami und Port Canaveral zum drittgrößten Kreuzfahrt-Hafen weltweit aufgerückt. Im Jahr 2015 wurden in Fort Lauderdale knapp 900 Kreuzfahrtschiffe und 3,77 Millionen Kreuzfahrt-Passagiere abgefertigt. Der Kreuzfahrt-Hafen und seine Terminals bestechen weniger durch Gradlinigkeit und Eleganz, als vielmehr durch Effizienz und Größe. Die nüchtern gestalteten Abfertigungsbereiche sind über das gesamte Hafengelände verteilt. Bis zu 11 Kreuzfahrt-Schiffe können nach Angaben der Hafenbehörde zeitgleich an den Piers abgefertigt werden. Der Oasis of the Seas und der Allure of the Seas, den beiden Riesenschiffen der Royal Caribbean International, dient Port Everglades als Heimathafen. Für sie wurde ein spezielles Abfertigungsgebäude mit hohen Umschlagskapazitäten errichtet.

Fort Lauderdale - Port Everglades - Allure of the Seas

Fort Lauderdale - Port Everglades - Allure of the Seas


Die USA trachten nach Höchstleistungen. Ein schier unglaublicher Rekord wurde am 21. Dezember 2003 aufgestellt. An diesem Tag fertigte Port Everglades 15 Kreuzfahrtschiffe ab. Eine weitere Bestmarke wurde am 20. März 2010 erzielt, als an einem Tag 53.365 Passagiere durch den Hafen geschleust wurden. Hierzu ein Vergleich: Die Columbuskaje in Bremerhaven erwartet für 2016 übers Jahr betrachtet gerade einmal 95.000 Kreuzfahrt-Passagiere.

Port Everglades ist seit Langem eine Basis der US Coast Guard sowie Zentrum der Yachtindustrie. Der Bau und die Wartung von Jachten sichern mehr als 100.000 Arbeitsplätze. Zahlen aus dem Jahr 2006 besagen, dass annähernd 100 Bootswerften und Marinas für die Versorgung der Jachteigner bereitstanden. Bootseignern werden in Fort Lauderdale nicht weniger als 45.000 Dauer-Liegeplätze angeboten.

Fort Lauderdale - Boote im Bahia Mar Yachting Center

Fort Lauderdale - Boote im Bahia Mar Yachting Center


Der nur wenige Kilometer vom Kreuzfahrthafen entfernte Fort Lauderdale-Hollywood International Airport ist eine Job-Maschine; mehr als 44.000 Arbeitsplätze hängen vom Erfolg des Flughafens ab. Er ist zwar nicht so bedeutend wie der von Miami, dennoch wurden im Jahr 2015 ungefähr 27 Millionen Fluggäste abgefertigt, und in 2016 sollen es bereits 29 Millionen sein. Fort Lauderdales Airport ist der am schnellsten wachsende Flughafen Floridas.

Die Stadt wird gerühmt für ihre schönen, nahegelegenen Sandstrände, ihre Küstenlinie und die Strandpromenade. Um den Besuchern einen ganzjährig zugänglichen und familiengeeigneten Strandbereich zu bieten, wurden Mitte der 1980er Jahre erhebliche finanzielle Mittel in die Umgestaltung der Strandregion investiert.

Fort Lauderdale -  South Beach

Fort Lauderdale -  South Beach


Die Gäste danken es: Im Jahr 2013 besuchten über 13 Millionen Menschen die Stadt und gaben mehr als 10,6 Milliarden US-Dollar aus.

(Update Dezember 2016)