Haugesund

Haugesund


Die Hafenstadt Haugesund liegt an der südlichen Fjordküste Norwegens zwischen Bergen und Stavanger. Nach Süden öffnet sich der Boknafjorden, und nördlich von Haugesund beginnt der 178 Kilometer lange Hardangerfjord, an dessen Ende Eidfjord liegt. Aus touristischer Sicht mögen Oslo, Bergen oder Stavanger weit bedeutendere und attraktivere Orte als Haugesund sein. Dennoch werten geschichtsbewusste Norweger die Stadt als ein außergewöhnliches Ziel: Haugesund ist die Heimstatt der norwegischen Wikinger, die im Umkreis über Jahrhunderte herrschten.

Wissenswertes zu Haugesund

Geschichtlich betrachtet gibt es ein Haugesund zur Zeit der Wikinger sowie ein im 18. Jahrhundert gegründetes Haugesund. Ursprünglich war Norwegen in viele Herrschaftsbereiche zersplittert. Harald Hårfagre, genannt Harald Schönhaar oder Harald I., unternahm im Jahr 872 den erfolgreichen Versuch einer Einigung des Landes. Harald I. wurde im Jahr 1872 bei Haraldshaugen – zwei Kilometer vom heutigen Zentrum Haugesunds entfernt – mit einem 17 Meter hohen Granit-Obelisk ein Denkmal gesetzt.

Statue des Harald Schönhaar


Statue des Harald Schönhaar


Nationaldenkmal Haraldshaugen


Nationaldenkmal Haraldshaugen 


Im 18. Jahrhundert entstand am heutigen Standort eine Fischersiedlung, deren Einwohner in erster Linie vom Heringsfang lebten. Ende des 19. Jahrhunderts war die Heringsfischerei auf dem höchsten Stand angelangt. Damals gewann Haugesund zunehmend als Umschlagspunkt und Poststelle für die maritime Wirtschaft an Bedeutung.

In der Gegenwart sind der Schiffbau, die Schifffahrt und der Tourismus die bedeutendsten Wirtschaftszweige. Die knapp 38.000 Einwohner zählende Stadt ist außerdem Standort eines von fünf Bereichen der Hochschule Westnorwegen; und seit dem Jahr 2006 hat das Sjøfartsdirektoratet, die norwegische Schifffahrtsbehörde, ihren Sitz in Haugesund.

Haugesund - Rathaus

Haugesund - Rathaus


Was die Kultur anbelangt ist die Stadt berühmt für ihre beiden in den Sommermonaten stattfindenden Festivals: den norske filmfestivalen und Sildjazz, ein Jazz-Festival. Haugesund besitzt zudem mehrere Museen, darunter das Freilichtmuseum Dokken sowie mehrere Theater und ein Sinfonieorchester.

Haugesund - SmedasundetHaugesund - Smedasundet


Haugesund für Gäste von Kreuzfahrtschiffen

Haugesunds Anleger für die Kreuzfahrtschiffe liegt auf der Insel Risøy. Schiffe mit knapp 300 Metern Länge legen dort am Garpeskjærskaien an. Anders als in vielen Hafenstädten der Welt ist das Zentrum der Stadt in etwas mehr als einer Viertelstunde fußläufig zu erreichen, denn Haugesund ist eine Stadt der kurzen Wege.

Haugesund - KreuzfahrtterminalHaugesund - Kreuzfahrtterminal


Was das Zeitliche anbelangt: Die ersten Kreuzfahrtschiffe wurden im Jahr 2013 in Haugesund begrüßt. Zehn Jahre später rechnet die Hafenverwaltung im Gesamtjahr mit 134 Schiffsanläufen und etwa 420.000 Passagieren. Die Verantwortlichen gehen nach eigenem Bekunden von einem robusten Wachstum aus.

Haugesund - Kreuzfahrtschiff am Terminal


Haugesund - Kreuzfahrtschiff am Terminal


Haugesund - Touranbieter am Terminal


Haugesund - Touranbieter am Terminal 


Am Terminal unterhalten Touranbieter ihre Verkaufsstände. Dort starten die Hop-On-und-Hop-Off-Busse sowie der CityTrain. Die Preise im Jahr 2023: Erwachsene zahlen im Jahr 2023 für die Hop-On-und-Hop-Off-Busse 450 NOK (39,80 Euro); für die Fahrten mit dem CityTrain, einer Bimmelbahn, zahlen Erwachsene 290 NOK (25,70 Euro). Am Terminal halten ebenfalls die ins nahe gelegene Zentrum fahrenden Shuttle-Busse. Sie stoppen neben der Vår Frelsers Kirke. Der Fahrpreis: 70 NOK (6,20 Euro) pro Person/Tag. Die Touristeninformation liegt im Stadtzentrum in der Fußgängerstraße Haraldsgata 131.

Haugesund - Shuttle-Bus am Kreuzfahrtterminal


Haugesund - Shuttle-Bus am Kreuzfahrtterminal


Haugesund - CityTrain


Haugesund - CityTrain 


Häufig angesteuerte Ausflugsziele der Kreuzfahrtschiffe sind der 100 Kilometer entfernte Aakrafjord mit dem Langfossen Wasserfall oder der Leuchtturm von Ryvarden und das idyllische Städtchen Skudeneshavn. Diese Ziele liegen 20 Kilometer nördlich und 35 Kilometer südlich von Haugesund. Die Touren werden im Jahr 2023 bei der Holland America Line (in der Reihenfolge) für 300, 140 und 130 US-Dollar angeboten.

Ob überhaupt die Notwendigkeit besteht, an einer dieser Touren teilzunehmen, sei dahin gestellt. Haugesund bietet seinen Besuchern genügend Abwechslung. Die Stadt ist von der Größe sehr überschaubar und lässt sich im Verlauf eines Liegetages bequem zu Fuß und auf eigene Faust entdecken. Das zwei Kilometer außerhalb gelegene Wikinger-Denkmal Haraldshaugen, ist vom Stadtzentrum mit Nahverkehrsbussen erreichbar. Unter Haugesund Sehenswürdigkeiten nennen wir jene Attraktionen, die sich als Ziele für einen Kurzbesuch anbieten.

Juli 2023

Meine Landausflüge Haugesund