La Palma


la palma kanarenSan Miguel de La Palma, so lautet eigentliche der Name des nordwestlichsten Außenpostens der Kanarischen Inseln. Besser vertraut ist uns der Name La Palma. Mit einer Fläche von 708 km² reicht es in der Rangliste der Kanaren gerade einmal zum fünften Platz.

Wie die anderen Inseln des kanarischen Archipels ist auch La Palma vulkanischen Ursprungs. Mit einem Alter von 2 Millionen Jahren ist sie verglichen mit den anderen Inseln eher als sehr jung zu bezeichnen. Im Süden der Insel existieren noch aktive Vulkane.

Die höchste Erhebung beträgt mehr als 2.400 Meter. Um La Palma herum erreicht das Meer eine Tiefe von 4.000 Metern. Die Insel ragt somit annähernd 6.500 Meter vom Meeresboden empor. Verteilt auf die kleine Landfläche bedeutet das, dass La Palma eine der steilsten Inseln der Welt ist. Schroffe Küsten dominieren das Landschaftsbild. Badeurlaub ist nur an wenigen Sandstränden möglich.

Santa Cruz de La Palma - Im Hintergrund die Steilküste

Santa Cruz de La Palma - Im Hintergrund die Steilküste


Im Norden sorgen ständige Nordostpassatwinde für genügend Luftfeuchtigkeit, die sich an den Vulkanmassiven abregnet. Dieser Teil der Insel ist das Jahr über durchgängig grün. Der Inselsüden bleibt dagegen überwiegend von Niederschlägen verschont. Die Anzahl der Sonnenstunden ist dort höher als im Norden. Die geologischen Gegebenheiten und die klimatischen Bedingungen bildeten verschiedene attraktive Vegetationszonen aus. Das dürfte nicht zuletzt dazu beigetragen haben, dass La Palma als Erste der Kanarischen Inseln von der UNESCO im Jahr 2002 zum Biosphärenreservat erklärt wurde.

La Palma - Der-grüne Norden der Insel

La Palma - Der-grüne Norden der Insel


Vor allem deutsche Urlauber schätzen die Insel für ihre eindrucksvolle Landschaft und die üppige Vegetation. Das Bettenangebot in Hotels und Privatquartieren ist eher bescheiden. La Palma setzt verstärkt auf den ländlichen Tourismus, den „Turismo rural“. Zu diesem Zweck werden alte, renovierte Bauernhäuser im Umland als Touristenunterkünfte angeboten.

Die Inselhauptstadt ist das im Osten der Insel gelegene Santa Cruz de La Palma. Die größte Stadt La Palmas ist das an der Westküste liegende Los Llanos de Aridane. Kreuzfahrtschiffe laufen den Hafen von Santa Cruz an. Von dort starten die Touren zu den Attraktionen der Insel. Worum es sich dabei handelt, darüber berichten wir unter La Palma – Sehenswertes

La Palma - Kreuzfahrtschiffe im Hafen von Santa Cruz de La Palma

La Palma - Kreuzfahrtschiffe im Hafen von Santa Cruz de La Palma