Lerwick / Shetlandinseln

Lerwick / Shetlandinseln


Lonely Planet, einer der renommiertesten Reiseverlage der Welt, erkor im Jahr 2019 die nördlich des 60. Breitengrads gelegenen Shetlandinseln zu einem der zehn besten Reiseziele Europas. Mehr als 100 Inseln erstrecken sich zwischen Schottland und Norwegen auf 1.466 Quadratkilometern Fläche. Zwei Drittel des Areals entfallen auf Shetlands Hauptinsel Mainland.

Wissenswertes zu den Shetlandinseln

Die Shetlands liegen 190 Kilometer Luftlinie nordöstlich von Schottland, und 360 Kilometer westlich von Bergen in Norwegen. Aktuell leben 23.000 Menschen auf den fünfzehn besiedelten Inseln des Archipels. Gut ein Drittel der Bevölkerung wohnt in Lerwick, Hauptstadt und Verwaltungszentrum der Inselgruppe.

Der Hafen von Lerwick / Shetlands

Der Hafen von Lerwick / Shetlands


Shetlands Bewohner sind stolz auf ihr Wikingererbe; seit mehr als 6.000 Jahren leben Menschen auf den Inseln. Seit dem 15. Jahrhundert ist die Inselgruppe mit Schottland verbunden.

Lerwick - Clickimin Broch - Bau aus der Bronzezeit

Lerwick - Clickimin Broch - Bau aus der Bronzezeit


Shetlands – Wirtschaft und Verkehr 

Die bekanntesten Exportgüter der Region sind Ponys und Wolle. Wirtschaftlich wichtiger sind allerdings Öl und Gas. Seitdem zwischen den Shetlands und Norwegen die Öl- und Gasfelder von Ninian und Brent entdeckt wurden, werden die dort geförderten Rohstoffe in der Sullom Voe-Bucht auf Mainland in Europas größtem Ölterminal verarbeitet und verladen. Ein weiterer wichtiger Bereich ist die Fischwirtschaft. Lachsfarmen sorgen regelmäßig für Nachschub auf Europas Tellern. Zunehmende Bedeutung gewinnt der Individualtourismus. Er sichert Vermietern und Fischern ein zusätzliches Einkommen.

Wie hinkommen? Nachtfähren fahren zwischen Lerwick und Aberdeen in Schottland. Die Inselgruppe besitzt vier Flughäfen. Der Tingwall Airport verbindet Lerwick mit dem Rest der Welt.

Lerwick - Commercial Street vor Lodberrie

Lerwick - Commercial Street vor Lodberrie


Shetlands Klima und Fauna 

Shetlands Klima ist gemäßigt: Milde Winter und frische Sommer sind die Regel. Feucht ist es in jedem Fall. Ein Meter Niederschlag im Jahr, verbunden mit Stürmen und Nebel, beeinflussen das Leben der Inselbewohner. Die Folge der Niederschläge sind grüne Landschaften, soweit das Auge reicht.

Mainlands Landschaft - Felsen und grünes Land

Mainlands Landschaft - Felsen und grünes Land


Der Golfstrom schafft beste klimatische Voraussetzungen für die Artenvielfalt der Tierwelt. Im Meer vor den Inseln leben unzählige Seeotter, Robben, Schweinswale und Wale. Die Zahl der Seevögel ist schwer zu beziffern. Es heißt, dass an den Felsküsten mehr als 50.000 Tölpel und 200.000 Papageitaucher sowie andere Vogelarten leben. Sie siedeln an 2.700 Kilometern Küstenlinie und 138 Sandstränden. Fischer bieten Touren zu den Brutkolonien der Seevögel an.

Vogelfelsen mit Bewohnern

Vogelfelsen mit Bewohnern


Shetlands Kultur – gestern und heute

Das kulturelle Erbe der Shetlands reicht weit zurück. Regionale Dichtung und Prosa liegen sowohl in Englisch und im viel gesprochenen, vom Norwegischen beeinflussten regionalen Dialekt vor.

Über die Grenzen hinaus bekannt sind das Shetland Folk Festival sowie das jährlich stattfindende Up Helly Aa Wikingerfestival. Und sogar eine BBC-TV-Serie spielt in Lerwick. Gemeint ist die spannende Krimiserie mit Detective Inspector Jimmy Perez.

Kreuzfahrtschiff Brilliance of the Seas im Bressay Sound

Kreuzfahrtschiff Brilliance of the Seas im Bressay Sound


Die Shetlandinseln und die Kreuzfahrtschiffe 

Lerwick ist wegen seiner einzigartigen Landschaft eine interessante Kreuzfahrt-Destination. Im Jahr 2019 liefen knapp 80 kleine und große Kreuzfahrtschiffe Lerwicks Hafen an. Die Reedereien bieten interessante Ausflugsprogramme auf Mainland an. Unter Lerwick Sehenswürdigkeiten und Ein Tag in Lerwick und auf den Shetlands beschreiben wir die Highlights der Inselhauptstadt Lerwick.

Update Juli 2020