Lissabon

Lissabon


Lisboa, Portugals Hauptstadt, liegt im äußersten Südwesten Europas an der Flussmündung des Tejo in den Atlantik. Die mehr als 550.000 Einwohner zählende Stadt (Stand Census 2013), wurde, wie Rom auf sieben Hügeln erbaut. Seit dem Jahr 2020 ist Lissabon die Umwelthauptstadt Europas. Außerdem besitzt die Stadt zwei UNESCO Welterbestätten.

Kreuzfahrtschiff auf dem Tejo vor Lissabon

Kreuzfahrtschiff auf dem Tejo vor Lissabon


Lissabon – Historisches

Die Stadtgeschichte ist wechselhaft und vielseitig. Lissabon wurde ursprünglich von Phöniziern gegründet. Auf die Phönizier folgten die Römer, und im Jahr 711 eroberten die Mauren den größten Teil der Iberischen Halbinsel sowie die Stadt Lissabon. Die maurische Herrschaft endete mit dem Zweiten Kreuzzug im Jahr 1147. Lissabon wurde Portugal zugeschlagen und unter christliche Herrschaft gestellt. Knapp 100 Jahre später wurde Lissabon die Hauptstadt des Königreichs Portugal.

Mit Dom Henrique de Avis, genannt Heinrich der Seefahrer, besaß Portugal einen einflussreichen Förderer der Seefahrt. Das Land stieg in der ersten Hälfte des 15. Jahrhunderts zur international respektierten Seemacht auf, und Lissabon wurde der wichtigste Hafen des Landes. Der Stadt und seiner Region fiel in der Folgezeit unermesslicher Reichtum zu. Lissabon galt um das Jahr 1500 als eine der glanzvollsten Handels- und Hafenstädte der Welt. Zwar verlor die Stadt in der Folge der Jahrhunderte an Einfluss, doch noch heute ist Lissabons Hafen für die Stadt und die Metropolregion von großer Bedeutung.

Lissabon - der prachtvolle Praça do Comércio

Lissabon - der prachtvolle Praça do Comércio


Lissabon – Portugals politisches, wirtschaftliches, wissenschaftliches und kulturelles Zentrum

Der Regierungssitz, mehrere Universitäten und die Akademie der Wissenschaften machen die Stadt zum politischen, geistigen und kulturellen Zentrum Portugals. Die im Jahr 1288 etablierte Universität Lissabon ist eine der ältesten Hochschulen Europas. Berühmte Persönlichkeiten sind in Lissabon geboren. Berühmt ist die Stadt für den wehmütigen Fado, den traditionellen Musikstil

Kulturelles Highlight - Nationaltheater Dona Maria II

Kulturelles Highlight - Nationaltheater Dona Maria II


Wirtschaftlich gesehen ist der Großraum Lissabon Portugals wohlhabendste Region. In der Metropolregion finden 1,3 Millionen Menschen Beschäftigung und 45 Prozent des portugiesischen BIP werden erwirtschaftet. Lissabon ist Hafenstadt, maritimes Dienstleistungszentrum und Industriestandort. Daneben ist die Stadt Standort mehrerer börsennotierter Unternehmen. Lissabons Lebensqualität wird gemäß einer internationalen Erhebung als hoch eingestuft.

Lissabons Häusermeer

Lissabons Häusermeer


Lissabon für Kreuzfahrer

Auf ihrer 15 Kilometer langen Fahrt vom Atlantik nach Lissabon passieren Kreuzfahrtschiffe vier bemerkenswerte Sehenswürdigkeiten: den Torre de Belem, das Entdeckerdenkmal, die Statue von Cristo Rei und die riesige Hängebrücke Ponte 25 de Abril. Für die Schiffe werden drei Anleger vorgehalten: das Terminal de Cruzeiros de Lisboa neben dem Bahnhof Santa Apolónia, die Gare Marítima de Alcântara (neben der Ponte 25 de Abril) sowie das Terminal Da Rocha Conde de Óbidos.

Lissabons Denkmal der Entdeckungen
Torre de Belem
Lissabon - Ponte 25 de Abril mit der Cristo Rei Statue
Terminal de Cruzeiros de Lisboa

Die Stadt beeindruckt Besucher durch ihre Gradlinigkeit. Allerdings präsentiert sich Lissabon nicht durch überschäumendes südliches Temperament. Das Leben verläuft in ruhigen Bahnen. Die Einwohner strahlen Ruhe und Gelassenheit aus. Vielleicht liegt es an der vielbeschworenen portugiesischen Melancholie? Unter Lissabon Sehenswürdigkeiten stellen wir die wesentlichen Attraktionen der Stadt vor.

Update Februar 2021