Lissabon Sehenswürdigkeiten


Lissabon - Strassenbahn im ZentrumDie an der Flussmündung des Tejo und nahe am Atlantik liegende Hauptstadt Portugals ist reich an Attraktionen. Lissabon präsentiert sich dem Kreuzfahrer als eine auf sieben Hügeln erbaute Stadt. Die etwa 500.000 Einwohner sind um ihre vielen Sehenswürdigkeiten zu beneiden. Aber möglicherweise nehmen sie sie, weil daran gewöhnt, auch gar nicht mehr wahr. Die Geschlossenheit der Stadt fällt auf. Die meisten Glanzlichter sind bequem zu erreichen. Von den Docks der Kreuzfahrtschiffe gelangt der Gast mit Bussen und Straßenbahnen auf einfache Weise ins Zentrum oder nach Belem. Im Zentrum helfen Elevadore und Straßenbahnen, einen weiteren Eindruck über die Stadt zu gewinnen. Empfehlenswerte Objekte in und um Lissabon herum sind:

Im Zentrum von Lissabon

Lissabon - In der BaixaDie Baixa. Das alte Zentrum mit seiner schachbrettartigen Anlage. Startpunkt für Stadterkundungen ist die Rua Augusta, eine der Haupteinkaufsstraßen der Stadt.

 

Lissabon - Castelo de Sao JorgeDas Castelo de São Jorge oberhalb der mittelalterlichen Alfama. Die Höhendifferenz zur unten liegenden Baixa beträgt 110 bequem zu bewältigende Meter. Von hier oben bietet sich dem Besucher einer der schönsten Ausblicke auf die Stadt.

Lissabon - Elevador de Santa Justa
Lissabon - Elevador da Gloria

Der mitten in der Baixa gelegene Elevador de Santa Justa. Die von einem Schüler Gustave Eiffels entworfene Stahlkonstruktion ist 45 Meter hoch.

Die holzgetäfelten Kabinen des Aufzugs, die jeweils 24 Passagiere fassen, bringen die Fahrgäste nach oben ins Barrio Alto (Obere Stadt). Am unteren Eingang des Elevadors gibt es häufig leider lange Schlangen.

Unsere Empfehlung: Auf anderem Wege, z. B. mit dem Elevador da Gloria, einer Standseilbahn, in die Obere Stadt gelangen, und mit dem Aufzug in die Baixa hinunterfahren.

Lissabon - Convento do CarmoDas Convento do Carmo liegt in der Oberen Stadt direkt neben dem Elevador. Das ehemalige Kloster des Karmeliterordens ist als Folge des Erdbebens von 1755 eine Ruine. Integriert in die Ruine ist das archäologische Museum Lissabons.

Lissabon - Praca do Pedro IVDie Praca de Dom Pedro IV (Rossio) gehört noch zur Baixa. Der Platz mit dem Wellenmuster ist einer der größten Plätze Lissabons und zugleich das Zentrum der Innenstadt. Hier laufen zwei Metrolinien zusammen und der Bahnhof Terminal do Rossio liegt nur wenige Schritte entfernt. Von hier fahren die Züge ins nahe Sintra ab.

Lissabon - Praça do ComércioEtwas ganz Besonderes ist die Praça do Comércio (Platz des Handels). Am Fluss Tejo beginnend erstreckt sich der 170 mal 170 Meter messende Platz in Richtung der Rua Augusta. Zwei Denkmäler dominieren den Platz: Der Triumphbogen am Ende der Rua Augusta und das Reiterstandbild des Königs José I.

Lissabon - Triumphbogen
Lissabon - Reiterstandbild José I

 

Lissabon Aussichtspunkte

Lissabon - Miradouro de São Pedro de AlcântaraDer Miradouro de São Pedro de Alcântara. Oberhalb der Baixa gelegen mit schönem Blick auf die Stadt und das gegenüberliegende Kastell.

Lissabon - Blick vom Miradouro de São Pedro de Alcântara Der auf der Seite der Festung São Jorge gelegene Miradouro da Graça bietet den umgekehrten Blick in Richtung der Oberstadt.

Zuletzt der größte Park Lissabons, der Parque Eduardo VII:. Sein Name erinnert an den britischen König Eduard VII, der im Jahr 1903 Lissabon besuchte. Am nördlichen Parkende bietet sich ein interessanter Ausblick zwischen dem Burghügel und dem Barrio Alto hindurch hinunter zum Tejo.

Besonderes Erlebnis

lissabon strassenbahn 28Etwas Spezielles ist die Fahrt mit der Eléctrico Nr. 28, der alten Straßenbahn, die von der Unterstadt bis hinauf zum Largo da Graça führt.

 

 

Lissabon Museen

An dieser Stelle nur zwei Nennungen:

Das Museu Gulbenkian im Stadtteil Belem. Hier werden ägyptische, griechische, islamische und römische Kunstobjekte präsentiert. Sehenswert ist auch Gemäldesammlung europäischer Maler des 14.bis 19. Jahrhunderts.

Das Museu Nacional do Azulejo. Eine umfassende Sammlung von bemalten Kacheln findet sich im Convento da Madre de Deus.

Außerhalb von Lissabon

Lissabon - Torre de BelemIn Belem, am Tejo, finden wir den Torre de Belem. Der mächtige 1521 erbaute Turm ist 35 Meter hoch. Zuerst wurde er zur Schiffsbeobachtung und Hafensicherung genutzt. Später fand er als Gefängnis und Zollstation nützliche Verwendung. Der Turm ist UNESCO-Weltkulturerbe.

Lissabon - Mosteiro dos JerónimosWenig entfernt liegt das gewaltige Mosteiro dos Jerónimos aus dem 16. JH. Seine Kalksteinfassade und die Parkanlage vor dem Gebäude beeindrucken stark. Das Kloster wurde, wie zu lesen ist, aus den Einnahmen des Überseehandels finanziert. Auch dieses Bauwerk zählt zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Dem Kloster gegenüber liegt das Entdeckerdenkmal Padrão dos Descobrimentos. Im Gegensatz zu den vorgenannten Objekten wurde dieses erst 1960 eröffnet. Das 52 Meter hohe Denkmal würdigt die Leistungen der portugiesischen Entdecker. Am Fuße des Denkmals werden 30 wichtige portugiesische Persönlichkeiten dargestellt, an der Spitze, mit einem Schiff in den Händen, Heinrich der Seefahrer. Innen finden wir ein Museum. Ein Muss ist die etwa 50 Meter darüber liegende Aussichtsplattform. Der Zutritt ist kostenpflichtig. Der Ausblick auf den Torre de Belem, das Kloster, und das Windrosen-Mosaik zu Füßen des Denkmals rechtfertigt die Ausgabe.

Lissabon - Das Entdeckerdenkmal
Lissabon - Portugals Entdecker und Eroberer
Lissabon - Windrose am Entdeckerdenkmal


Vom Entdeckerdenkmal aus gut sichtbar ist die im Jahr 1959 fertiggestellte Cristo Rei Statue im Vorort Almada. Sie ist der Jesus-Statue in Rio de Janeiro auf dem Corcovado nachempfunden worden. Mit dem Lift gelangt der Besucher auf den 82 Meter hohen Sockel der Jesusstatue. Die Statue selbst ist 28 Meter hoch. Der Ausblick von der Plattform auf das gegenüber liegende Lissabon überwältigt den Besucher.

Lissabon - Cristo Rei Statue in Almada
Lissabon - Blick von der Cristo Rei-Statue auf Lissabon

Ein modernes Jahrhundertbauwerk stellt die 1998 zur Expo Lissabon fertiggestellte Ponte Vasco da Gama dar. Sie geriet 17 km lang und ist damit die längste Brücke Europas.

Sehenswert sind auch im 30 km entfernten Sintra, der ehemaligen Königsresidenz und Sommerfrische, der Palácio Nacional de Sintra und Palácio da Pena.