Mit diesen Informationen wenden wir uns vor allem an die mit Kreuzfahrtschiffen anreisenden Besucher. In Liverpools kleinem Kreuzfahrt-Terminal am River Mersey liegen allerlei nützliche Informationen aus. Zu empfehlen ist die „Liverpool Centre Map“, die mehr als 50  „Places of Interest“ nennt. Für alle Neigungen gibt es genug zu sehen und zu unternehmen. Es folgt unsere persönliche Auswahl dessen, was an einem Schiffsliegetag zu betrachten ist.

The Three Graces

Nahe am Liegeplatz der Kreuzfahrtschiffe ragt das aus drei historischen Gebäuden bestehende Ensemble empor.

The three Graces - Synonym für Liverpools ehemalige Bedeutung

The three Graces - Synonym für Liverpools ehemalige Bedeutung


Das Cunard Building aus dem Jahr 1917
Der vormalige Verwaltungssitz der Cunard Reederei wurde im Stil italienischer Palazzi gebaut. Er besitzt Stilelemente der italienischen Renaissance und antiker griechischer Architekturen. Bis in die 1960er-Jahre wurde er von der Cunard Line und deren Passagieren als Verwaltungssitz und als Lounge genutzt.

Liverpool - Cunard Building

Liverpool - Cunard Building


Das Port of Liverpool Building (Dock Office)
Der Bau des ursprünglichen Sitzes der Hafenbehörde wurde zehn Jahre vor dem Cunard Building vollendet. Seine wesentlichen Elemente sind die große Kuppel, unter der sich ein achteckiger Lichthof befindet, und die seitlichen Türme.

Liverpool - Port of Liverpool  Building

Liverpool - Port of Liverpool  Building


Das Royal Liver Building aus dem Jahr 1911
Mit 90 Metern Höhe ist es das höchste und ansprechendste der drei Gebäude. Bauherr war die Royal Liver Assurance. Den Dachbereich beschließen zwei Glockentürme, auf denen weithin sichtbar die „Liver Birds“ stehen. Die zwei riesigen Vogel-Statuen blicken in Richtung der Halbinsel Wirral. Der dritte Liver Bird fand in der benachbarten St. Nick’s Kirche eine dauerhafte Bleibe.

Liverpool - Royal Liver Building

Liverpool - Royal Liver Building


Liverpools Kathedralen

Zwei einzigartige, im Baustil sehr gegensätzliche Kathedralen öffnen ihr Pforten interessierten Besuchern. Es sind die die Liverpool Cathedral der anglikanischen Kirche und die Metropolitan Cathedral der römisch-katholischen Kirche.

Liverpool - Liverpool CathedralDas Wahrzeichen der Liverpool Cathedral ist der weithin sichtbare 101 Meter hohe Vierungsturm. Entworfen wurde die größte Kirche Englands von einem 22-jährigen (!) katholischen Studenten. Der Grundstein wurde im Jahr 1904 gelegt. Beendet wurde der im neogotischen Stil errichtete Bau erst im Jahr 1978. Die Maße überwältigen. In der Länge misst der Bau 189 Meter. Der überbaute Raum beträgt 9.687 Quadratmeter. Das Hauptschiff reicht 36 Meter in die Höhe. Das Kircheninnere ist überwältigend. - Der Turm darf bestiegen werden. Mit zwei Aufzügen geht es hinauf; anschließend sind noch 108 Stufen zu bewältigen.

Liverpool - Der Vierungsturm der Liverpool Cathedral    Liverpool - Altar in der Lady Chapel    Liverpool - Liverpool Cathedral das Hauptschiff

Liverpool - Metropolitan CathedralDie Metropolitan Cathedral ist die Mutterkirche der nordenglischen Katholiken. Schon im Jahr 1850 fiel der Entschluss, eine Kathedrale zu bauen. Aber erst 1933 wurde der Grundstein gelegt. Die Arbeiten stoppten während des Zweiten Weltkriegs. Im Jahr 1958 war schließlich die Krypta fertiggestellt. Mit dem modernen, runden Kirchenbauwerk wurde erst im Jahr 1962 begonnen. Im Jahr 1967 war die Kathedrale vollendet. Die ungewöhnliche Form soll den neuen Geist der Liturgie zum Ausdruck bringen. Der Dachbereich symbolisiert die Dornenkrone Jesu. Im Kirchenrund finden 2.300 Gottesdienstbesucher um den zentralen Altarraum Platz. Die Seitenkapellen wurden von zeitgenössischen Künstlern gestaltet. Vom Volksmund wird die Kirche „Paddy’s Wigwam“ genannt.

Liverpool -  Der Rundbau der Metropolitan Cathedral Liverpool - Metropolitan Cathedral - Eine der Seitenkapellen Liverpool - Metropolitan Cathedral - Das Presbyterium Liverpool - Metropolitan Cathedral - Blick in die Krone

Liverpool Museen, Bibliotheken & Ausstellungen

Bezogen auf europäische Verhältnisse besitzt Liverpool eine eindrucksvolle Kollektion von Museen und Ausstellungen.

The World Museum

Im Zentrum liegt The World Museum - Liverpools ältestes Museum baut auf der Privatsammlung des 13. Earl of Derby auf. Eröffnet wurde es bereits im Jahr 1853. Die Ausstellungen präsentieren reichhaltige Sammlungen zu den Komplexen Archäologie, Ethnologie, Naturgeschichte und Physik. Ausgestellt werden ägyptische Mumien, Waffen der Samurais, Reste von Sauriern, Meteoriten vom Mars und vieles mehr. Außerdem werden Besuchern ein Aquarium, ein Käferhaus und ein Planetarium geboten. Mehr als 748.000 Menschen besuchten im Jahr 2010 das in der William Brown Street gelegene Museum.

Liverpool - The World Museum

Liverpool - The World Museum


Central Library

An das Gebäude schließt sich die größte der 22 Bibliotheken Liverpools an. Gemeint ist die Central Library. Diese und eine weitere Bibliothek, der Picton Reading Room, sowie die Hornby Library verteilen sich über drei in klassischem Stil gehaltene Gebäude.

Liverpool - Central Library

Liverpool - Central Library


Art Gallery

Ein Haus weiter liegt die Walker Art Gallery. Sie gilt als eine der größten und wichtigsten Kunstsammlungen im Vereinigten Königreich. Dort werden Kunstobjekte der letzten 600 Jahre gezeigt. Die Sammlung geht zurück auf eine Stiftung des Brauereibesitzers und ehemaligem Bürgermeister Andrew Barclay Walker. Zur bleibenden Erinnerung an seine Amtszeit als Bürgermeister ließ der als Mäzen weithin bekannte Walker die Galerie errichten.


Museum of Liverpool

Am River Mersey, nahe der Three Graces, öffnete im Juli 2011 das Museum of Liverpool. Es setzt die Arbeit des im Jahr 2006 geschlossenen Museum of Liverpool Life fort. In einem außergewöhnlichen Gebäude stellt das neue Museum die Geschichte der Stadt vor. Themengalerien berichten über die Stadtgeschichte und ihre Auswirkungen auf die in Liverpool Lebenden.Das Museum grenzt an das weitläufige Albert Dock. In den vorzüglich hergerichteten Gebäuden des UNESCO Welterbes befinden sich auch drei Museen.

Liverpool - Museum of Liverpool

Museum of Liverpool


Merseyside Maritime Museum

Das Merseyside Maritime Museum deutet die Geschichte der Hafenstadt Liverpool. Es wendet sich der Vergangenheit der Handelsmarine zu. Es zeigt die Hintergründe der großen, das Königreich bewegenden, Schiffskatastrophen und beschreibt die Rolle Liverpools für die Schlacht im Atlantik während des Zweiten Weltkriegs.

Liverpool - Merseyside Maritime Museum

Liverpool - Merseyside Maritime Museum


International Slavery Museum

Das International Slavery Museum widmet sich weltweit als einziges nationales Museum der Geschichte des Sklavenhandels und dessen Erbe. Beleuchtet werden nicht allein die Lebensbedingungen der Sklaven vor ihrer Gefangennahme, die grausamen Bedingungen der Überfahrt und das Leben auf den Plantagen, sondern auch die ökonomischen Auswirkungen des Sklavenhandels auf den Wohlstand der Stadt.

Liverpool - Slavery Museum

Liverpool - Slavery Museum


Tate Gallery

Die Tate Liverpool wurde 1988 in einem sanierten Lagerhaus des Albert Dock eröffnet. Die Ausstellung stellt Kunst seit dem Jahr 1500 bis zur heutigen Zeit vor. Die Objekte moderner und zeitgenössischer Kunst sind bedeutsam.

Liverpool - Tate Gallery im Albert Dock

Liverpool - Tate Gallery im Albert Dock


The Beatles Story

Dem Leben und dem Wirken der Beatles ist The Beatles Story gewidmet. Die Kindheit der Popmusiker in Liverpool, die Anfänge der Band, ihre Dominanz in der Musikszene und die folgenden Einzelkarrieren werden aufgezeigt. The Beatles Story liegt weithin sichtbar an der Liverpool Waterfront.

Liverpool - The Beatles Story Liverpool

The Beatles Story Liverpool


Gebäude & Monumente

Die Ernennung Liverpools zur UNESCO Weltkulturerbe-Stadt war nicht allein der Waterfront und den Albert Docks geschuldet. Vier weitere Lokationen waren mitbestimmend für die Ernennung. Zu Ihnen gehören der Commercial District um Castle Street und St George’s Quarter um die William Brown Street. Dort gibt es Straßenzüge mit viktorianischen Gebäuden zu bewundern, die von Banken oder Schifffahrtslinien errichtet wurden. Nicht jedes der Häuser muss gewürdigt werden. Hin und wieder aber sticht ein einzelnes, kunstvoll verziertes Gebäude aus der Masse der umgebenden Bauten hervor. Unsere Favoriten sind:

Liverpools Town Hall; sie wird in der „English Heritage List for England“ als eines der schönsten Rathäuser des 18. Jahrhunderts bezeichnet. Das Gebäude dient heutzutage nur noch repräsentativen Zwecken. Geführte Touren werden angeboten. Das Gebäude steht in der High Street.

Liverpool - Town Hall

Liverpool - Town Hall


St George's Hall

Ähnlich bedeutend ist die im neoklassizistischen Stil erbaute St. George’s Hall. Sie wurde von reichen Kaufleuten errichtet, um der Stadt einen würdigen Standort für Veranstaltungen, Festivitäten und Konzerte zu bieten. Achtzehn Säulen flankieren die Ostfassade. Im Inneren befindet sich eine der besten Orgeln Europas.

Liverpool - St George's Hall

Liverpool - St George's Hall


Lime Street Station

Der St George’s Hall gegenüber liegt Lime Street Station. Liverpools Hauptbahnhof besteht aus einem oberirdischen Kopfbahnhof und einem unterirdischen Durchgangsbahnhof. Die Eisen- und Glaskonstruktion des ausladenden Dachs über dem oberirdischen Teil stammt aus der Zeit um 1880.

Liverpool - Lime Street Station

Lime Street Station


The Crown Hotel

An der Ecke Lime Street und Skelhorne Street liegt The Crown Hotel. Das 1905 aus Backstein mit Stuckornamenten erbaute Haus wurde im „Art nouveau“ Stil errichtet. Liebhaber gerader Linien werden es nicht mögen. Die Hausfront trägt den Schriftzug „Walkers Ales Warrington“.

Liverpool - The Crown Hotel

The Crown Hotel


Hard Days Night Hotel

Ein beachtenswertes Hotel ist das von den Beatles inspirierte Hard Days Night Hotel in der John Street. Es liegt in einem im Jahr 1884 erbauten Gebäude. Die Außenfront zieren Statuen der Beatles. Im benachbarten Cavern Club erlangten die Beatles Weltruhm.

liverpool 840 hard days night hotel

Hard Days Night Hotel


Grand Central Hall

Zu Liverpools bedeutenden Bauwerken zählt die im Jahr 1905 vollendete Grand Central Hall an der Renshaw Street. Der Bau war ursprünglich eine im „Art nouveau“ Stil errichtete Methodistenkirche. Das Gebäude fasste 3.576 Personen. Genutzt wurde es auch als Kino und zwischendurch als Heimstätte des Liverpool Philharmonic Orchestra. Heute ist die Grand Central Hall ein Laden- und Unterhaltungszentrum.

liverpool 841 grand central hall

Grand Central Hall


Philharmonic Hall Dining Room

An der Ecke Hope Street/Hardman Street liegen gegenüber der Liverpool Philharmonic Hall die Philharmonic Dining Rooms. Das im Äußeren reich dekorierte Haus ist im Inneren nach musikalischen Themen gestaltet.

Liverpool - Philharmonic Hall Dining Room

Philharmonic Hall Dining Room


Liverpool - Victoria MonumentIm Jahr 1902 wurde der Grundstein für das Victoria Monument am Derby Square gelegt. Das im neobarocken Stil erbaute Denkmal zieren insgesamt 26 Bronzefiguren. Im Zentrum steht die Statue der 1901 gestorbenen Königin. Um das Podest herum repräsentieren vier Personengruppen die Bereiche Landwirtschaft, Handel, Industrie und Bildung.

Liverpools Chinatown

Europas älteste chinesische Kolonie findet man in der Nähe der Liverpool Cathedral. Der „Eingangsbereich“ wird durch den zweitgrößten Torbogen außerhalb Chinas markiert. Es wird angenommen, dass zwischen 25.000 bis 35.000 Menschen chinesischer Herkunft in Liverpool leben.

Liverpool - Chinese Arch

Liverpool - Chinese Arch


Liverpools Memorials

Liverpools Stadtväter sind dem Anschein nach traditionsbewusst. Das beweisen die Memorials an der Waterfront. Erinnert wird unter anderen an ...

die Heroes of the Marine Engine Room
Liverpool -All Heroes of the Engine Room Memorialmit der Errichtung eines Obelisken sollte zuerst den 244 Männern des Maschinenraums der RMS Titanic gedacht werden, die nach dem Zusammenstoß mit dem Eisberg im Atlantik auf ihren Posten blieben und so ihr Leben verloren. Später wurden die Besatzungen der Maschinenräume der RMS Empress of Ireland und der RMS Lusitania in das Gedenken einbezogen;

Captain Walker und dessen Männer
das Memorial erinnert an jene Männer und ihren Kommandanten, die an den Seegefechten im Atlantik zwischen 1939 und 1945 teilnahmen;

Liverpool - Captain Walker Memorial

an die Seeleute chinesischer Herkunft auf Handelsschiffen
die Erinnerung gilt jenen, die während zweier Weltkriege für England Dienst taten und dabei ihr Leben verloren oder nach 1945 zur Rückkehr in ihre Heimatländer gezwungen wurden;

die im Fernen Osten nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs in Gefangenschaft Geratenen
den englischen Zivilisten ist das Repatriation Memorial gewidmet;

die in beiden Weltkriegen ums Leben gekommenen Seeleute der Handelsmarine
auch ihnen wurde ein Erinnerungsstein gestiftet.

Etwas entfernt von diesen Gedenksteinen steht in der Hanover Street ein reich verziertes, kunstvoll geschmiedetes Metalltor, das den Handelsmarinern zugedacht ist, die das Liverpool Sailors’ Home nutzten. Es wird The Liverpool Sailors’ Home Gateway genannt.

Liverpool - Liverpool Sailor's Home Gateway

Liverpool Sailor's Home Gateway


Liverpools Shopping Malls

Ein Gegensatz tut sich auf. Einerseits ist es bekannt, dass Liverpool zu den zehn ärmsten Städten des Vereinigten Königreichs zählt. Andererseits besticht die Stadt mit hochkarätigen Shopping Malls und edlen Ladengeschäften. Wer sich einen Überblick verschaffen möchte, ist am Clayton Square und in der Liverpool One-Region allem Anschein nach gut aufgehoben.

Liverpool - Läden in der Paradise Street

Liverpool - Läden in der Paradise Street