Herrenhaus in Palheiro Gardens

Madeira - Besuch der Palheiro Gardens


Portugals Atlantikinsel Madeira ist uns von mehreren Besuchen gut vertraut. Die Palheiro Gardens kennen wir bislang noch nicht. Die Quinta do Palheiro Ferreiro, im Volksmund Blandys Garden genannt, zählen Gartenkenner zu den schönsten Gartenanlagen weltweit. Die weitläufige Parklandschaft liegt in mehr als 500 Meter Höhe oberhalb von Funchal und ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln bequem zu erreichen. Die Sonne scheint, Grund genug, bislang Versäumtes  nachzuholen.

Funchal - Palheiro Gardens

Funchal - Palheiro Gardens


Seit dem Jahr 1885 ist die weitläufige Gartenanlage Hauptwohnsitz der Familie Blandy. Jede der nachfolgenden Generationen arbeitete an der Verschönerung des Gartens. Nur am Rande: Die Familie Blandy ist Madeiras größter Produzent von regionalen Weinen. Und neben anderen Unternehmen gehört ihr auch das weltbekannte Nobelhotel Belmond Reids Palace.

Funchal - Palheiro Gardens - das Herrenhaus

Funchal - Palheiro Gardens - das Herrenhaus


Palheiro Gardens – ein Muss für Gartenliebhaber

Die exotisch wirkende Gartenanlage mit annähernd 10.000 Pflanzen und Bäumen ist exquisit gestaltet und gepflegt. Gerühmt wird die mehr als zwölf Hektar große Parklandschaft für ihre Themengärten. Der weitläufige Park ist von Buchen, Walnussbäumen, Zedern und anderen Baumarten gesäumt. Hervorzuheben ist die Magnolienvielfalt, die Pflanzen blühen in den Monaten November bis April, eine Zeit, in der viele Kreuzfahrtschiffe Funchal anlaufen. Gartenliebhabern empfehlen wir die Palheiro Garden wärmstens. Sie sind ebenso sehenswert wie der im Nordosten Funchals gelegene Jardim Botânico.

Funchal - Palheiro Gardens

Funchal - Palheiro Gardens


Den Parkeingang und die eigentliche Parklandschaft trennt eine annähernd 500 Meter lange Straße.

Funchal - Palheiro Gardens - der Eiingangsbereich


Funchal - Palheiro Gardens - der Eiingangsbereich


Funchal - Palheiro Gardens - Zufahrt


Funchal - Palheiro Gardens - Zufahrt 


Besucher betreten die Gartenanlage am Versunkenen Garten, an den sich der Kameliengarten anschließt. Dahinter grenzen die Palheiro Gardens an ein Tal, das die Bezeichnung „Ribeiro do Inferno“ (Höllenbach) trägt. In diesem dunklen und betont abgeschiedenen Teil des Parks wachsen mächtige Farnbäume. An den Ribeiro do Inferno grenzt der Hauptgarten, der direkt in der Sichtachse des Herrenhauses liegt.

Funchal - Palheiro Gardens
Funchal - Palheiro Gardens
Funchal - Palheiro Gardens
Funchal - Palheiro Gardens - Wasserbecken


Im Hauptgarten sehen wir die schöne barocke Kapelle. Ein Abstecher führt uns zur außerhalb des Gartens gelegenen Quinta Casa Velha do Palheiro, einem anmutigen 5-Sterne Landhaushotel mit 37 luxuriösen Zimmern. Von der Hotelterrasse genießen die Gäste den phänomenalen Blick auf die Stadt Funchal und den Hafen.

Funchal - Palheiro Gardens - die Kapelle

Funchal - Palheiro Gardens - die Kapelle


Die letzten Stationen des Rundgangs durch den Garten bilden der Rosengarten, der Jardím da Senhora und das einladende Teehaus. Es liegt etwas abseits an zwei langen Wasserbecken und grenzt wie das Hotel an den Golfplatz Palheiro Golf.

Funchal - Palheiro Gardens - der Rosengarten


Funchal - Palheiro Gardens - der Rosengarten


Funchal - Palheiro Gardens - das Teehaus


Funchal - Palheiro Gardens - das Teehaus 


Erreichbar mit den Buslinien 37, 36 A
Die Busse starten im Zentrum Funchals an der Rua Artur de Sousa Pinga und halten direkt vor dem Parkeingang.
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 9:00 bis 13:00 Uhr.
Eintrittspreis für Erwachsene: 11,00 Euro; Kinder kostenlos

Aktivitäten im Anschluss an den Besuch der Palheiro Gardens

Die Palheiro Gardens allein bieten kein tagfüllendes Programm. Doch in Funchal kommt keine Langeweile auf. Es gibt viel zu sehen und zu erleben. Wir denken speziell an einen Besuch des Mercado dos Lavradores, der Kathedrale Sé, der am Meer gelegenen Festung São Tiago oder des Museu de Arte Sacra.

Funchal - Fortaleza de São Tiago

Funchal - Fortaleza de São Tiago


Eine Fahrt mit dem Korbschlitten

Bei längeren Aufenthalten in Funchal bleibt genügend Zeit, um mit der modernen Seilbahn hinauf in den Ortsteil Monte zu fahren. Neben dem faszinierenden Blick auf Funchal lädt die Kirche Nossa Senhora do Monte zur Besichtigung ein. Um nach Funchal zurückzukehren, bietet sich eine Fahrt mit einem Korbschlitten als Alternative an. Die Strecke auf der abschüssigen Straße führt über gut vier Kilometer und endet am Ortsrand von Funchal.

Funchal - Stadtteil Monte
Funchal - Seilbahn nach Monte
Funchal - Kirche do Monte
Funchal - Korbschlitten


Die Korbschlitten starten unterhalb der Kirche do Monte. Geschoben und gelenkt werden die Schlitten auf der abschüssigen Strecke jeweils von zwei „Carreiros“ genannten Korbschlittenführern. Auch der Schriftsteller Ernest Hemingway hat die rumpelnde Fahrt genossen. Nach der Fahrt werden die Schlitten und die Schlittenführer mit Lastwagen und Kleinbussen zurück zum Startplatz gebracht.

Update März 2021