Mahé / Seychellen

Mahé / Seychellen


Die Republik der Seychellen liegt östlich von Kenia im Indischen Ozean. Der Ministaat besteht aus etwa 115 Granit- oder Koralleninseln. Geografisch ist die Inselgruppe südlich des Äquators zwischen dem 4. und dem 10. Breitengrad angesiedelt.

Der Inselstaat der Seychellen – Fakten und Zahlen

Der Inselstaat beansprucht ein Seegebiet von rund 390.000 Quadratkilometern Fläche. Die Landfläche der Seychellen macht im Gegensatz dazu gerade einmal 455 Quadratkilometer aus, von denen allein 154 Quadratkilometer auf die Hauptinsel Mahé entfallen. Unter den 20 kleinsten Ländern der Welt nehmen die Seychellen nach Fläche den 17. Rang ein.

Mahé - Port Victoria

Mahé - Port Victoria


Ein Viertel des Landes ist bewaldet. Die drei bedeutendsten und am dichtesten besiedelten Inseln des Archipels sind Mahé sowie deren Nachbarinseln Praslin (38 Quadratkilometer) und La Digue (10 Quadratkilometer). Zum Zeitpunkt der letzten Volkszählung im Jahr 2022 hatte die Republik knapp 120.000 Einwohner von denen 105.500 Menschen auf Mahé entfielen. In der Hauptstadt Victoria auf Mahé lebten gemäß Zensus annähernd 30.000 Seychellois. Benannt wurde die Stadt nach dem Eroberer der Insel, dem Franzosen Bertrand François Mahé, Comte de La Bourdonnais. Offizielle Landessprachen der Republik sind Englisch, Französisch und Seychellen-Kreol. Gezahlt wird mit Seychellen-Rupien. Victoria auf Mahé ist die Hauptstadt des Landes. Und – wichtig zu wissen – die Seychellen sind kein billiges Reiseziel.

Mahé – Klima

Auf der Inselgruppe herrscht lagebedingt ganzjährig ein warmes Tropenklima. In der Zeit von Dezember bis März weht der mit ergiebigen Regenfällen verbundene Nordwest-Monsun. Zwischen Mai und September bläst der regenarme Südost-Monsun. Die Folge: Die wenigsten Niederschläge werden zwischen Juni und September verzeichnet. Davon abgesehen fallen das gesamte Jahr über in Victoria annähernd drei Meter Regen; in den Bergregionen von Mahé ist die Regenmenge noch deutlich höher.

Mahé - Tropenwald an der Westküste

Mahé - Tropenwald an der Westküste


Geschichte der Seychellen kurzgefasst

Britische Seefahrer entdeckten die Seychellen im Jahr 1609. Offenbar erschienen die Inseln den europäischen Kolonialmächten in jener Zeit als nutzlos, denn erst vom Jahr 1768 an sorgten französische Kolonisten für eine dauerhafte Besiedlung und intensive Plantagenwirtschaft. Im Zuge des im Jahr 1814 geschlossenen „Pariser Friedens“ wurden die Seychellen Großbritannien zugesprochen. Unter britischer Obhut wurde die zuvor von den französischen Siedlern eingeführte und praktizierte Sklavenwirtschaft bis zum Jahr 1865 beibehalten. Außerdem waren die Seychellen ein Ort, an den man missliebige Bürger des Mutterlandes ohne großes Aufsehen deportieren konnte.

Victoria/Mahé - Clock Tower – Symbol britischer Herrschaft

Victoria/Mahé - Clock Tower – Symbol britischer Herrschaft


Den Status einer eigenständigen Kolonie erhielten die Seychellen im Jahr 1903. Seine Unabhängigkeit erlangte der Seychellen-Staat erst im Jahr 1976. Die Inseln gehören nach wie vor dem britischen Commonwealth an.

Wirtschaft, Verkehr und Tourismus

Die Inseln Mahé, La Digue und Praslin bilden das kulturelle und wirtschaftliche Zentrum des Landes. Der Tourismus trägt mit circa 70 Prozent zum Volkseinkommen bei. Das Land ist ein sicheres Reiseziel. Die Hauptinseln bieten spektakuläre Natur, wunderschöne Stände, Entspannung pur und eine bemerkenswerte Tierwelt wie Riesenschildkröten und Schwarze Papageien.

Victoria/Mahé -  Riesenschildkröten im Botanischen Garten

Victoria/Mahé - Riesenschildkröten im Botanischen Garten


Die meisten Touristen reisen mit Flugzeugen über den internationalen Flughafen von Mahé ein. Zwischen Mahé und den Nachbarinseln Praslin und La Digue verkehren Flugzeuge und Schnellfähren.

Mahé für Gäste von Kreuzfahrtschiffen

Auch Kreuzfahrtschiffe laufen ab und zu Victoria und weitere Seychellen-Destinationen an. Vor allem die Schiffe von „Edel“-Kreuzfahrtanbietern, wie Hapag Lloyd, Oceania oder Silversea nehmen Kurs auf Mahé. Aber auch die Schiffe von Volumenanbietern wie AIDA, Costa, Norwegian oder Holland America zeigen manchmal Flagge in Victoria.

Victoria/Mahé -  Costa neoRomantica in Port Victoria

Victoria/Mahé - Costa neoRomantica in Port Victoria


Im Jahr 2025 sind 15 Schiffsanläufe in Victoria geplant. Weitere Kreuzfahrtdestinationen sind La Dique, das vor Praslin gelegene Curieuse Island und Silhouette. Victorias Stadtzentrum mit seinen Kathedralen, dem Hindu-Tempel oder dem ikonischen Clock Tower ist innerhalb von 15 bis 20 Minuten fußläufig zu erreichen. Diese und andere Sehenswürdigkeiten Victorias und Mahés stellen wir unter Mahé Sehenswürdigkeiten vor.

Update März 2024

Ausflüge & Aktivitäten Mahé - GetYourGuide