Autor: Karl W. P. Beyer

Mit dem Kreuzfahrtschiff anreisende Besucher dürfen sich auf einen Zwischenstopp in Portland/Maine freuen. Die über 66.000 Einwohner zählende Hafenstadt liegt im Südosten des US-Bundesstaates Maine an der weitläufigen, durch vorgelagerte Inseln geschützten Casco Bay.

Portlands Stadtkulisse

Portlands Stadtkulisse


Eine erste Ansiedlung im Raum Portland entstand unter dem Namen Falmouth, als Briten im Jahr 1632 einen Handels- und Fischereistützpunkt gründeten. Die Stadtgeschichte verlief in den folgenden zwei Jahrhunderten recht wechselhaft. Nach der Aufhebung eines Wirtschaftsembargos im Jahr 1809 erblühte Portland. Leider sind aus jener Zeit keine repräsentativen Bauten erhalten, da am amerikanischen Nationalfeiertag des Jahres 1866 ein verheerendes Feuer Hunderte von Wohnhäusern, die meisten öffentlichen Gebäude und die Hälfte aller Kirchen Portlands in Schutt und Asche legte. Der Wiederaufbau der Stadt wurde im viktorianischen Stil begonnen. Die in jener Zeit entstandenen Gebäude bestimmen noch heute das Erscheinungsbild des Stadtzentrums.

Portlands Waterfront - Commercial Street

Portlands Waterfront - Commercial Street



Sehenswürdigkeiten in Portland

Die Old Port Region
Portlands Stadtplan weist verschiedenartige, sehenswerte Piers und Sportboot-Marinas aus. Gemeinsam bilden sie die „Waterfront“. Die Old Port Region ist die Heimstatt der Fischer und des Fischhandels, der Ausflugsboote und der Kreuzfahrt-Terminals. Im Umfeld der Commercial Street wurden in den letzten 20 Jahren viele Lager- und Kaufmannshäuser in Büros sowie trendige Bars, Restaurants und Läden umgewandelt.

Portland - Pier in der Old Port Region Portland - Gebäude  in der Old Port Region Portland - Bierbar in der Old Port Region 


Das Portland Observatory

Das Observatory ist die einzige erhaltene maritime Signalstation der USA. Der Aussichtsturm liegt an 138 Congress Street in fußläufiger Entfernung von den Kreuzfahrt-Terminals. Das auf einer Anhöhe stehende Gebäude bietet uneingeschränkten Blick auf die Casco Bay, auf die darin verstreuten Inseln und auf die Hafenzufahrt. Touristen erhalten Zutritt.

Portland - Portland Observatory Portland - Portland Observatory - Ticketpreise


Das McLellan-Sweat Mansion

Ein wohlhabender Reeder ließ sich zu Beginn des 19. Jahrhunderts an 111 High Street ein standesgemäßes Haus errichten. Seit 1908 ist das dreistöckige Gebäude ein Teilbereich des Portland Museum of Art-Komplex.

Portland - Portland Museum of Art - McLellan Sweat Mansion

Portland Museum of Art - McLellan Sweat Mansion


Das Portland Head Light
Maines ältester, aktiver Leuchtturm steht seit 1790 außerhalb Portlands im Nachbarort Cape Elizabeth auf eine Klippe. Der weiß-schwarze Leuchtturm sendet Licht aus 28 Metern Höhe. Im ehemaligen Leuchtturmwärterhaus wird ein kleines Museum zur Geschichte des Turms unterhalten.

Portland Head Light-Leuchtturm

Portland Head Light-Leuchtturm


Fort Gorges
Die auf der Felsinsel Hog Island Ledge errichtete Festungsanlage wurde zwischen 1858 bis 1865 erbaut. Vollendet wurde sie nie. Da sich nach Baubeginn nicht schlüssig nachweisen ließ, ob das Fort jemals benötigt würde, wurden die Haushaltsmittel für die Fertigstellung der Verteidigungsanlage gekürzt. Während des Zweiten Weltkriegs wurden im Fort Seeminen gelagert. Nach Kriegsende fiel die Anlage erneut in einen Dämmerschlaf, bis die Stadt Portland im Jahr 1960 der Marineverwaltung das Fort abkaufte. Heute ist die Anlage als Park der Öffentlichkeit zugänglich. Soweit bekannt, bestehen keine Linienverbindungen zum Fort; Besucher müssen sich ein privates Boot organisieren.

Portland - Fort Gorges

Portland - Fort Gorges



Rundgänge & Rundfahrten Portland

Das Angebot organisierter Touren ist vielseitig. Neben den Kreuzfahrtgesellschaften bemühen sich Dutzende Tour-Anbieter um die Gunst der Kunden. Stadtrundfahrten mit dem Pferde-Omnibus oder einer ausrangierten Feuerspritze sind nur zwei Beispiele aus der Fülle der Angebote. Achtzehn Unternehmen bieten verschiedenartige Bootstouren. Taxifahrer offerieren Fahrten in entferntere Gegenden.

Portland - Pferde-Omnibus Portland - Stadtrundfahrt mit der Feuerspritze Portland - Rundfahrtboot

Umfassende Eindrücke der Stadt Portland gewinnt man bei einem am Portland Observatory beginnenden Stadtrundgang. Die ehemalige Schiffsmeldestation liegt in der Nähe der Cruise-Terminals. Vom Observatory ausgehend folgt man der Congress Street hinunter ins Zentrum. Dabei passiert man den historischen Friedhof Eastern Cemetery, das jüdische Museum, die katholische Kathedrale, die historische Feuerwache, das Rathaus, das Portland Museum of Art und vieles mehr. Zum Schluss führt der Weg durch den alten Hafen zurück zum Schiff.

Portland - Blick auf die Casco Bay Portland - Eastern Cemetery Portland - Olde St. Paul's Anglican Church Portland - Katholische Kathedrale Immaculate Conception Portland - Federal Court House Portland - Die Feuerwache

Portland - City Hall Portland - Monument Square Portland - Victoria Mansion

Unbedingt empfehlenswert ist eine Bootsfahrt in der Casco Bay. An den Docks starten regelmäßig Boote zu Touren. Vier Leuchttürme, darunter Portland Head Light, und eine herrliche Wasserlandschaft werden geboten. Im Jahr 2014 wurden 24 US-Dollar (Erwachsene) für die 90-minütigen Fahrten berechnet. Einer der Anbieter ist Portland Discovery; seinen Standort hat das Unternehmen an 170 Commercial Street.

Portland - Dockside

Portland - Dockside


Ziele außerhalb Portlands

Wer Portland kennt und Neues sehen möchte, sollte die Umgebung erkunden. Häufig besuchte Ziele sind Kennebunkport und die Freeport Shopping Outlets.

Kennebunkport
Das 50 Kilometer von Portland entfernte, attraktiv gelegene Küstenstädtchen zählt weniger als 3.500 Einwohner. Zu den Bekanntesten unter ihnen zählen in den Sommermonaten die Mitglieder der Bush-Family, die einen Sommersitz in Kennebunkport besitzt. In der Sommerzeit wird Kennebunkport von Amerikanern gern besucht. Dort, wo ehemalige Präsidenten und deren Gefolge sowie Reichen und Schönen urlauben, mag sich auch Joe Average, der amerikanische Durchschnittsbürger, gern aufhalten. Taxifahrer berechnen 60 US-Dollar für die einfache Fahrt.

Freeport Shopping Outlets
Von Brooks Brothers Factory Store, über Lindt, bis Wilsons Leather rangiert das Warenangebot des Outlet-Centers. Das Motto des circa 40 Kilometer von Portland entfernten Outlet-Centers lautet: World class outlet, shopping, dining and entertainment in the heart of Freeport, Maine. Die einfache Taxifahrt wurde 2014 für 40 US-Dollar angeboten.