Autor: Karl W. P. Beyer

Kanada ist mit knapp 10 Millionen Quadratkilometern Fläche 28 mal so groß wie Deutschland. Statistisch gesehen leben nicht einmal vier Menschen auf einem Quadratkilometer.

Am Nordufer des Sankt-Lorenz-Stroms, in der Ville de Québec, wohnen die Menschen dagegen weit weniger abgeschieden. In den sechs Arrondissements der Hauptstadt der gleichnamigen Provinz leben etwas mehr als eine halbe Million und in der Metropolregion Québec ist sogar von einer dreiviertel Million Einwohner auszugehen.

 Québec - Sankt-Lorenz-Strom

Québec - Sankt-Lorenz-Strom


Die Stadt wurde an jener Stelle errichtet, an der sich der Fluss stark verengt. Als strategisch vorteilhaft erwies sich für die Verteidigung der Stadt das Hochplateau Colline de Québec, das knapp 100 Meter über dem Strom aufragt und auf dem heute die Oberstadt Québecs liegt. Mehrfach griffen britische Truppen die Stadt an, die im 17. und 18. Jahrhundert französische Kolonie war. Erst im Jahr 1759 gelang es den Briten, die französischen Verteidiger auf den „Plaines d’Abraham“ zu besiegen. Im „Frieden von Paris“ (1763) trat Frankreich die gesamte Provinz Kanada inklusive der Stadt Québec an Großbritannien ab.

Québec  - Plaines d'Abraham

Québec  - Plaines d'Abraham


Damit endete die französische Ära in Nordamerika, die ursprünglich mit der Errichtung eines Handelspostens unter Samuel de Champlain am 3. Juli 1608 begann. Auf ihn geht die Errichtung der Unterstadt Vieux Québec zurück. In dem Stadtteil liegen der Vieux Port und die Place Royal, von denen die Stadtentwicklung vorangetrieben wurde. Die Place Royale ist nach dem Sonnenkönig Ludwig XIV benannt, dessen Statue seit dem Jahr 1686 auf der Fläche steht.

Québec  - Place Royal

Québec  - Place Royal


In der Haute Ville genannten Oberstadt liegen vornehmlich die bedeutenden, repräsentativen Bauten Québecs. Unübersehbar sind die Fassade des die Oberstadt beherrschendne Luxushotels Château Frontenac sowie die darunter gelegene Terrasse Dufferin. Von ihr führen Wege in die Unterstadt und zu den Plains d’Abraham. Weitere sehenswerte Bauten sind die Kathedralbasilika Notre Dame de Québec, das Hôtel du Parlement du Québec und die sternförmig erbaute Citadelle de Québec als Teil der Festungsmauer. Québec ist die einzige Stadt Nordamerikas deren Altstadt mit dem Titel des UNESCO Weltkulturerbes geadelt wurde. Die Standseilbahn Funiculaire du Vieux-Québec verbindet auf kürzestem Weg die Unter- mit der Oberstadt.

Québec - Terrasse Dufferin mit dem Chateau Frontenac

Québec - Terrasse Dufferin mit dem Chateau Frontenac


Der Provinzhauptstadt Québec fallen vielfältige Aufgaben zu. Sie ist das Verwaltungszentrum der Provinz. Sie ist Sitz des Erzbistums Québec, des ältesten römisch-katholischen Bistums nördlich von Mexiko, und der Diözese Québec der Anglican Church of Canada. Die Stadt ist ein wichtiger Hochschulstandort und Zentrum des kulturellen Lebens.

Québec - Hotel du Parlement du Québec

Québec - Hotel du Parlement du Québec


Québec ist bekannt für seine Holzindustrie und die Energieerzeugung. Von überregionaler Bedeutung ist die Landwirtschaft. Ein wesentlicher Wirtschaftsfaktor ist der Tourismus. Dieser Wirtschaftszweig allein bietet mehr als 140.000 Menschen ein Auskommen. Dank guter internationaler Verkehrsanbindungen ist die Stadt regelmäßig Austragungsort für Kongresse und Meetings. Sie besitzt einen schönen Bahnhof und im Stadtbereich ist das Verkehrsnetz durch die écolobus- und die Métrobus-Systeme bestens organisiert.

Québec - Haltestelle des Métrobus

Québec - Haltestelle des Métrobus


Québec ist eine auffallend saubere, gepflegte und europäisch anmutende Stadt. Regelmäßig besuchen Kreuzfahrtschiffe während der Saison die Stadt. Die Schiffe docken in zwei Hafenbereichen. Zu beneiden sind vor allem jene Gäste, deren Schiffe am Hauptterminal unterhalb von Château Frontenac über Nacht zu liegen kommen.

Québec - Haupt-Cruise-Terminal mit MS Veendam

Québec - Haupt-Cruise-Terminal mit MS Veendam


Den Schiffsgästen bietet die Stadt am Sankt-Lorenz-Strom Vieles. Was es in Québec zu sehen und zu erleben gibt, darüber berichten wir unter Québec – Sehenswertes und Ein Tag in Québec.