San Diego Sehenswürdigkeiten

San Diego Sehenswürdigkeiten

Autor: Anne Plau

Von der Old Town San Diego, die häufig als Geburtsstätte Kaliforniens bezeichnet wird, bis zum Balboa Park, dem größten urbanen Kulturpark der USA, gibt es in San Diego eine Menge zu sehen und zu erleben. Unsere nachstehende Auflistung ist nicht abschließend.

Hop-on-Hop-off-Bus vor dem International Cruise Ship Termnal von San Diego

Hop-on-Hop-off-Bus vor dem International Cruise Ship Termnal von San Diego


Sehenswürdigkeiten und Attraktives von A bis Z

Balboa Park

Der Balboa Park wurde zu Beginn 19. Jahrhunderts gegründet. Er ist einer der ältesten und mit fast fünf Quadratkilometern der größte städtische Park in den USA. Verschiedene Gärten entstanden im Lauf der Jahre. Es gibt u.a. einen botanischen Garten, einen Dschungel, einen Japanischen Garten. Die Spazierwege sind insgesamt über 100 Kilometer lang.

Balboa Park - Alcazar Garden und California Tower
Balboa Park - The Lily Pond mit Casa de Balboa

Sechzehn Museen haben im Park ihren Standort ebenso wie das Old Globe Theatre. Dort finden regelmäßig Aufführungen und Konzerte statt sowie jeden Sommer das Shakespeare Festival. Im Park befindet sich auch der San Diego Zoo, einer der schönsten und artenreichsten Zoos weltweit.

Cabrillo National Monument → Point Loma

Coronado

Die Halbinsel Coronado liegt westlich von Downtown San Diego. Sie ist über die Coronado Bay Bridge zu erreichen, die 1969 fertiggestellt wurde und eine Gesamtlänge von 3.407 Metern aufweist. Vom Broadway Pier und vom Convention Center (Fifth Avenue Landing) aus fahren auch regelmäßig Fähren nach Coronado.

San Diego - Coronado Bridge
San Diego - Coronado Ferry Landing
Coronado Island - Hotel del Coronado
Coronado Island - Hotel del Coronado

Coronado besitzt ein hübsches Ortszentrum, einen besonders schönen Strand und mit dem 1888 erbauten Hotel del Coronado ein sehenswertes historisches Gebäude.

Skulptur Embracing Peace

Vorlage der mehr als 7½ Meter hohen Skulptur „Embracing Peace“ (den Frieden umarmen) ist ein weltberühmtes Foto, das auf dem Times Square in New York aufgenommen wurde. Es zeigt ein Paar, das im September 1945 die bedingungslose Kapitulation Japans mit einem Kuss feiert.

Skulptur Embracing Peace im Tuna Wharf Park

Skulptur Embracing Peace im Tuna Wharf Park


Varianten der von Seward Johnson geschaffenen Skulptur befinden sich unterschiedlich benannt an verschiedenen Orten der Welt. Wir kennen das Kunstwerk vom Hafen in Civitavecchia, Italien. Dort heißt es „Unconditional Surrender“ (Bedingungslose Kapitulation).

Gaslamp Quarter

San Diegos historischer Stadtkern liegt mitten in Downtown. Auffällig sind die viktoriansche Architektur und die vielen Gaslaternen. Das Gaslamp Quarter ist ein beliebtes Szeneviertel mit Restaurants, Bars, Galerien und einem regen Nachtleben.

Broadway San Diego - Hausfassade
Fischrestaurant im Gaslamp-Viertel von San Diego
Brunnenanlage am Balboa-Theater
Sportbar Taste & Thirst im Gaslamp-Viertel von San Diego

Hafen von San Diego

Wir empfehlen einen Spaziergang entlang der San Diego Bay vom Waterfront Park bis zum Seaport Village oder dem Convention Center. Auf rund zwei Kilometern passiert man das Maritime Museum, die historische Bark Star of India, das Cruise Terminal, das USS Midway Museum und die Skulptur Embracing Peace.

Im Tuna Harbor Park neben dem USS Midway Museum fallen aufwändige Gedenkstätten des Militärs ins Auge: Das Taffy 3 Memorial erinnert an die See- und Luftschlacht im Golf von Leyte; National Salute to Bob Hope and the Military würdigt das Engagement des Entertainers Bob Hope bei der Truppenbetreuung; das USS San Diego Memorial ehrt den Einsatz dieses Kreuzer und seiner Besatzungen im Zweiten Weltkrieg.

San Diego - Denkmal National Salute to Bob Hope and the Military
Zur Erinnerung an den Leichten Kreuzer USS San Diego

Sehr zu empfehlen ist eine Hafenrundfahrt durch die San Diego Bay, die wunderschöne Ausblicke auf die Skyline von Downtown und Coronado bietet.

Eine Alternative dazu ist eine Fährfahrt nach Coronado. Von 9:00 bis 21:00 startet die Fähre jede Stunde ab Broadway Pier und Convention Center. Die Fahrt dauert 15 Minuten und kostet 5 USD.

Die Coronado-Fähren neben dem Broadway Pier

Die Coronado-Fähren neben dem Broadway Pier


La Jolla

Etwa 20 Kilometer nördlich vom Zentrum liegt einer der reichsten Stadtteile San Diegos. Der Ortskern mit exklusiven Shops, vielen Bars und Restaurants lädt zum Bummeln ein. La Jolla liegt in der malerischen Bucht La Jolla Cove. Der lange Strand bietet ideale Bedingungen für alle Arten von Wassersport.

San Diego - La Jolla - Felstor
San Diego - La Jolla

Der anschließende Bereich ist Naturschutzgebiet, in dem Seelöwen und eine große Vielfalt an Vögeln und Fischen heimisch sind.

Mission Bay

Die Salzwasserbucht gehört zum Mission Bay Park. Der fast 18 Quadratkilometer große künstlich angelegte Wasser- und Freizeitpark besteht etwa zu 46% aus Land und zu 54% aus Wasser. Mission Bay liegt nördlich des Zentrums von San Diego zwischen Loma Point und La Jolla. Mission Bay steht für Freizeit und Unterhaltung pur. Die Küstenlinie des Parks ist 43 Kilometer lang, 19 Kilometer davon sind Sandstrände. Hier wird jede Art von Wassersport ausgeübt: Auf den Strandwegen kann man wandern, joggen oder Radfahren, auf den Kanälen rudern, segeln oder paddeln. Und am Pazifik lädt die fast fünf Kilometer lange Promenade Venice Beach mit Shops, Strandbars und Restaurants zum Entspannen ein.

San Diego - Mission Bay
San Diego - Mission Beach Ocean Front Walk
San Diego - Mission Beach - Seebrücke Crystal Pier Hotel & Cottages
San Diego - Mission Beach - Belmont Park

Weitere Attraktionen der Mission Bay sind der Belmont Park mit klassischen Fahrgeschäften, Kletterwänden, einem Flow Rider sowie der Meeres-Themenpark SeaWorld, von dem es weltweit nur drei Standorte gibt.

Mission de Alcala

Im Jahr 1769 wurde der erste Militärposten in San Diego errichtet. Wenig später gründeten Mönche des Franziskanerordens die Missionsstation auf dem Presidio-Hügel oberhalb des San Diego River. Schon im Jahr 1797 war die Mission de Alcala die größte Mission Kalifoniens.

Viele Gebäude der Mission sind gut erhalten oder wurden aufwändig restauriert. Es gibt ein sehenswertes Museum und einen wunderschönen Garten. Die Anlage gehört zum Bistum San Diego. Die kleine Kirche der Mission gilt als bedeutendes römisch-katholisches Gotteshaus. Im Jahr 1976 wurde ihr von Papst Paul VI. der Ehrentitel Basilica minor verliehen.

Old Globe Theatre → Balboa Park

Old Town San Diego

Fünf historische Gebäude, die zwischen 1821 und 1872 erbaut wurden, und mehr als 30 restaurierte oder rekonstruierte Gebäude geben einen Einblick in die Entstehung von San Diego.

Der Eingang zum Old Town San Diego State Historic Park

Der Eingang zum Old Town San Diego State Historic Park


Der Historic State Park Old Town ist ein Freilichtmuseum, das touristisch geprägt ist. So bietet beispielsweise das Seeley Stable Museum eine interessante Auswahl an historischen Post- und Transportkutschen. Auch das alte Redaktionsbüro der Zeitung San Diego Union ist gut erhalten ebenso wie einige traditionelle Geschäfte. Daneben aber gibt es Souvenirshops, Restaurants und eine Bühne, auf der Mariachi-Musiker auftreten oder Folkloretänze gezeigt werden.

Old Town San Diego - Casa de Pedrorena de Altamirano
Old Town San Diego - Visitor Information Center
Old Town San Diego - Pottery
Old Town San Diego - Barra Old Town Saloon

Der Eintritt in den Park ist kostenlos. Unser Fazit: ansehen.

Point Loma und Cabrillo National Monument

Die Halbinsel Point Loma markiert den Beginn der San Diego Bay. Die südliche Spitze von Point Loma ist 129 Meter hoch und daher ein beliebter Aussichtspunkt, von dem aus man die Skyline von Downtown San Diego, Coronado und den Ozean betrachten kann.

Down Town San Diego

Down Town San Diego


Sehenswert sind zudem das Cabrillo National Monument und das Old Point Loma Lighthouse.

Das Cabrillo National Monument ist ein Denkmal zu Ehren des Entdeckers Cabrillo, der 1542 als erster Europäer den Westen Nordamerikas erreichte. Die Statue ist mehr als vier Meter hoch. In dem Besucherzentrum nebenan erhält man umfassende Informationen über Cabrillos Reise.

Am höchsten Punkt der Halbinsel wurde 1855 der Leuchtturm errichtet. Zum Leuchtturm gehört ein kleines Museum.

In den Wintermonaten kann man mit etwas Glück von Point Loma die Grauwale auf ihrem Weg zur Baja California beobachten.

San Diego Zoo

Er gilt als einer der schönsten Zoos der Welt und ist der meistbesuchte in den USA. Der San Diego Zoo wurde 1915 gegründet, umfasst eine Fläche von fast 400.000 Quadratmetern und grenzt an den Balboa Park. Mehr als 800 Tierarten und 4.000 Tiere leben in Gehegen, die der Natur so weit wie möglich nachempfundenen wurden und in denen auch regionstypische Pflanzen wachsen. So findet man in den Gehegen Regen- und Nadelwald, Steppe und Tundra. Hauptattraktion des San Diego Zoos sind die Riesenpandas, für die es auch eine Aufzuchtstation gibt.

San Diego Zoo Safari Park

Der große Bruder vom San Diego Zoo wurde 1969 eröffnet. Er liegt 50 Kilometer entfernt in Escondido. Der Safari Park ist wesentlich größer - fast 8 Quadratkilometer - und beherbergt mehr als 3.500 Tiere, vor allem Arten aus Afrika und Asien. Auch hier sind die Gehege naturnah, jedoch noch großzügiger angelegt. Auf dem riesigen Gelände gibt es eine Elektrobahn, man kann aber auch mit einem Fesselballon aufsteigen und die Tiere von oben betrachten. Hauptattraktion des San Diego Zoo Safari Park ist die Zuchtstation für Kondore.

Seaport Village

Seaport Village ist ein Shopping- und Freizeitcenter, das wie ein Fischerdorf aufgebaut ist.

Restaurant im Seaport Village

Restaurant im Seaport Village


Es liegt an der San Diego Bay zwischen Convention Center und USS Midway Museum. Die Läden und Restaurants sehen ansprechend aus. Seaport Village eignet sich gut zum Bummeln. Besonders schön sind die Ausblicke auf die Bucht von San Diego.

Sea World

Der Meeres-Themenpark SeaWorld hat weltweit nur drei Standorte. In San Diego besuchen fast vier Millionen Menschen jährlich den Park.

Orca-Wale beim Spiel
Pinguine

 

Man kann u.a. Delfine, Seelöwen, Pinguine, Seekühe und Wale besichtigen. Die Haupt-Attraktion von SeaWorld ist allerdings die Show mit den Orca-Killerwalen.

USS Midway

Der ehemalige Flugzeugträger dient seit 2004 als Museum. Man kann u.a. die Brücke und den Maschinenraum besichtigten ebenso wie Mannschaftsräume und das Flugdeck, auf dem mehr als 20 verschiedene Flugzeuge ausgestellt sind.

Museum - Flugzeugträger USS Midway

Museum - Flugzeugträger USS Midway


Update Februar 2020