Santiago / Kapverden Sehenswertes


Santiago, die größte der Kapverdischen Inseln misst 991 km² Flache. Das ist viel zu viel für den Tagesgast, der im Hafen von Praia von Bord seines Kreuzfahrtschiffs geht. Manche der Besucher dürften die Wandergebiete des 1.394 Meter hohen Pico da Antonia und de SerraMalagueta oder einige der Badestrände interessieren. Im Verlauf einer der auf Schiffen buchbaren Rundfahrten lernen Schiffsgäste einen Teil der Insel kennen. Um es aber vorweg zu sagen: Santiago bietet Tagesgästen wenig Sehenswertes.

Kapverden - Schiffe im Hafen von Praia

Kapverden - Schiffe im Hafen von Praia


Empfehlenswert ist ein Rundgang durch Praias auf einem Plateau gelegene Oberstadt sowie eine Fahrt in die ehemalige Inselhauptstadt, das sechzehn Kilometer entfernte Cidade Velha.

Kapverden - Cidade Velha

Kapverden - Cidade Velha


Santiago und Praia gelten als die „afrikanischste“ unter den Kapverdischen Inseln. Die das Zentrum umgebenden Stadtbezirke des mehr als 100.000 Einwohner zählenden Praias wirken planlos angeordnet. Planmäßig erschlossen wirkt dagegen die auf dem 300 mal 500 Meter messenden „Plateau“ gelegene Oberstadt, das Zentrum. Dort wechseln architektonisch bemerkenswerte Bauten aus Portugals Kolonialzeit mit moderner und wenig ambitionierter Zweckarchitektur. Zu den wenigen sehenswerten Gebäuden und Plätzen auf dem Plateau zählen ...

  • der Hauptplatz Praça Alexandre Albuquerque

  • die Hauptkirche Nossa Senhora da Graça

  • das Innenministerium und Banco Comércio do Atlántico

  • der Präsidentenpalast

  • die Garnison Quartel Jaime Mota

  • der quirlige Markt

  • das Museu Etnográfico

  • das Denkmal des Inselentdeckers Diego Gomes.

 Kapverden - Straße auf dem Plateau in Praia    Kapverden - Der Präsidentenpalast in Praia    Kapverden - Der Lebensmittelmarkt in Praia

Vom Denkmal des Entdeckers blickt der Besucher auf den Hafen, die Ponta Temerosa mit dem Farol Dona Maria Pia, dem Leuchtturm, und den Stadtstrand Gamboa Beach. Zum Land hin fällt der Blick auf das Fußballstadion Estádio da Várzea und den Palácio do Governo.

Kapverden - Praia - Leuchtturm, Insel und Gamboa Beach     Kapverden - Der Palácio do Governo in Praia

Einen Besuch wert ist die ehemalige Inselhauptstadt Ribeira Grande, das heutige Cidade Velha. Sie ist als UNESCO Weltkulturerbe ausgewiesen. Angesehen werden können dort ...

  • das weit oberhalb des Orts liegende Fortaleza Real de Sâo Filipe

  • die Ruinen der Kathedrale Sé

  • der Pelourinho genannte Pranger, der als zweifelhaftes Erinnerungsstück an die Auswüchse des Sklavenhandels und der Sklaverei erinnert

Kapverden - Fortaleza Real de Sao Filipe     Kapverden - Ruine der Kathedrale Sé

Einen gewissen Charme kann man dem Örtchen sicherlich nicht absprechen. Allerdings erschließt es sich dem unbedarften Betrachter nicht, wieso Cidade Velha auf die UNESCO-Liste gesetzt wurde.