Sao Vicente / Kapverden Sehenswertes


Unter den fünfzehn Kapverdischen Inseln ist São Vicente mit 227 km² Fläche die siebtgrößte. Die Insel ist zu ausgedehnt, um im Verlauf eines Tages einen annähernd umfassenden Eindruck zu erhalten. Richtig ist es, sich als Tagesgast auf eine Rundfahrt im Norden der Insel und einen Stadtrundgang in Mindelo zu beschränken. Die Veranstalter von Kreuzfahrten lassen die Rundfahrten von örtlichen Anbietern mit Kleinbussen durchführen, dazu werden Informationen deutscher Sprache geboten. Vergleichbare Touren bieten auch lokale Taxiunternehmen an. Die sind verglichen mit den Bustouren komfortabler und ab zwei Personen auch deutlich preiswerter. Fast immer mangelt es aber an Informationen, es sei denn, man erfährt das seltene Glück, an einen Englisch sprechenden Fahrer zu geraten.

Sao Vicente - Felsmassive im Norden der Insel

Sao Vicente - Felsmassive im Norden der Insel


Besuchsziele außerhalb von Mindelo

Der Monte Verde. Der mit 750 Metern höchste Berg der Insel bietet bei gutem Wetter, traumhaft schöne Ausblicke auf São Vicente und die Nachbarinsel Santa Antão.

Sao Vicente - Schlechte Sichtbedingungen am Monte Verde

Sao Vicente - Schlechte Sichtbedingungen am Monte Verde


Das Fischerdorf Salamansa mit dem Strand der Kite-Surfer.

Sao Vicente - Der Kite-Surfer-Strand von Salamansa

Sao Vicente - Der Kite-Surfer-Strand von Salamansa


Die Baia das Gatas mit dem kleinen Ort und dem weitläufigen Badestrand.

Sao Vicente - Baia das Gatas

Sao Vicente - Baia das Gatas


Die Dünenlandschaft der Praia Grande.

Sao Vicente - Die Dünenlandschaft von Praia Grande

Sao Vicente - Die Dünenlandschaft von Praia Grande


Der Küstenort Calhau.

Das Tal Ribeira de Calhau; das teilweise von Palmen gesäumte Areal ist das agrarwirtschaftliche Zentrum der Insel.

Sao Vicente - Ribeira de Calhau

Sao Vicente - Ribeira de Calhau


Sehenswertes in der Stadt Mindelo

Die 70.000 Einwohner zählende Inselhauptstadt gilt als das kulturelle Zentrum aller kapverdischen Inseln. Über Jahrhunderte blieben die Insel und die Stadt Mindelo ohne Bedeutung. Mit der Zunahme der Dampfschiffe auf transatlantischen Routen gewann Mindelo zwischen der Mitte des 19. und des 20. Jahrhunderts als Bunkerstation für Kohle an Ansehen. Mindelo erblühte und gelangte zu Wohlstand. In jener Zeit wurden einige interessante Bauwerke geschaffen, die man sehen sollte. Es handelt sich um die Hauptkirche Nossa Senhora da Luz;

Sao Vicente - Mindelo - Nossa Senhora da Luz

Sao Vicente - Mindelo - Nossa Senhora da Luz


den Palácio do Governador, umbenannt in Palácio do Povo (Palast des Volkes). Er ist der offizielle Sitz des Präsidenten auf São Vicente;

Sao Vicente - Mindelo - Palácio do Governador

Sao Vicente - Mindelo - Palácio do Governador


Die Réplica Torre Belém; Der Turm erinnert Lissabon kundige Besucher an den am Ufer des Tejo stehenden Torre de Belem;

 Sao Vicente - Mindelo - Réplica Torre Belem

Sao Vicente - Mindelo - Réplica Torre Belem


den zweistöckigen Mercado Municipal;

Sao Vicente - Mindelo - Mercado Municipal

Sao Vicente - Mindelo - Mercado Municipal


den Fischmarkt an der Avenida Marginal;

Sao Vicente - Mindelo - Fischmarkt

Sao Vicente - Mindelo - Fischmarkt


den Aussichtspunkt Fortim del Rei;

Sao Vicente - Mindelo - Fortim del Rei

Sao Vicente - Mindelo - Fortim del Rei


die Uferstraße Avenida Marginal mit den aus der Kolonialzeit stammenden, historischen Bauten;

Sao Vicente - Mindelo - Avenida Marginal

Sao Vicente - Mindelo - Avenida Marginal


das Centro Nacional de Artesanato nahe der Kirche Nossa Senhora da Luz;

das einen gewaltigen Adler zeigende Fliegermonument. Es erinnert an die erste Querung des Südatlantiks mit einem Flugboot im Jahr 1922;

Sao Vicente - Mindelo - Fliegermonument

Sao Vicente - Mindelo - Fliegermonument


das Kulturzentrum im alten Zollhaus.

Sao Vicente - Mindelo - Kulturzentrum im alten Zollhaus