Autor: Anne Plau

Skagen liegt an der Nordspitze von Dänemark. Der Ort hat gut 8000 Einwohner und gehört zu Frederikshavn. Überregional bekannt wurde der Fischerort als Künstlerkolonie. Eine Gruppe überwiegend skandinavischer Künstler machte Skagen Ende des 19. Jahrhunderts zu ihrem Sommerrefugium.

Azamara Journey im Hafen von Skagen

Azamara Journey im Hafen von Skagen


Fischerei und Tourismus

Von wirtschaftlicher Bedeutung sind Fischfang und Tourismus. Die Menschen in Skagen haben schon immer von der Fischerei gelebt. Bis heute ist sie der bedeutendste Wirtschaftszweig. Der Skagen Havn wurde 1907 gebaut und ist der größte Fischereihafen Dänemarks.

Die nördlichste Spitze Dänemarks lockt jedes Jahr rund zwei Millionen Besucher an. Sie ist nur etwa drei Kilometer breit. An einer Seite liegt das Kattegat (verbindet Skagerrak und Ostsee), auf der anderen Seite das Skagerrag (Teil der Nordsee). An der nördlichsten Spitze treffen beide Meere aufeinander. Rings um Skagen liegen über 60 Kilometer feinste Sandstrände. Das Kattegat lockt mit flacheren Wellen, und auf den Stränden findet man Muscheln und mit etwas Glück auch Bernstein.

Dünenlandschaft am Grenen

Dünenlandschaft am Grenen


Skagen ist mit Auto, Bus, Bahn und Boot gut zu erreichen. Die Landstraße aus Richtung Frederikshavn führt durch Skagen und endet einen Kilometer vor der Nordspitze. Eine Anbindung an das dänische Bahnnetz besteht seit 1890. Die Marina von Skagen verzeichnet jedes Jahr rund 16.000 Anläufe von Yachten und Freizeitbooten. Und auch Kreuzfahrtschiffe besuchen Skagen. Im Jahr 2018 waren es 44 Schiffe, die 69.000 Gäste nach Skagen brachten.

Skagens Sehenswürdigkeiten

Skagen ist sehr malerisch. Das Ortsbild wird von kleinen, ocker verputzten Häusern mit roten Ziegeldächern bestimmt. Die weißen Dachfugen dienten den Fischern früher als Landmarken. Im Ort gibt es Galerien, Cafés, Restaurants und viele kleine Läden, in denen Kunsthandwerk, Bernstein, Glas oder Töpferwaren verkauft werden. Auch die Marina mit den pittoresken roten Fischerhütten aus dem Jahr 1907 lockt viele Besucher an.

Skagen Zentrum - Sankt Laurentii Vej Skagens Fischereihafen

 

Kunstmuseum

Die ersten Künstler kamen um 1870 nach Skagen. Gründe dafür waren das besondere Licht im Norden Dänemarks und die zahlreichen Plein-Air-Motive in Skagen. Die Kolonie wurde nicht nur von Künstlern, sondern auch von Autoren, Musikern, Schauspielern und Handwerkern besucht. Einige zählten im 19. Jahrhundert zu den meist bekannten Persönlichkeiten Dänemarks und Skandinaviens.

Das Skagen Museum Der Garten des Skagen Museums

 

Das Skagen Museum wurde im Jahr 1908 gegründet und 1928 fertig gestellt. Die Sammlung umfasste zu diesem Zeitpunkt 325 Werke. Durch den Zusammenschluss des Museums mit dem Anchers Hus und dem Drachmanns Hus im Jahr 2014 besteht die Sammlung heute aus über 9000 naturalistischen, realistischen und impressionistischen Werken.

Geöffnet Di-So 10:00 bis 17:00 Uhr; Eintritt 110 DKK oder 15 EUR

Grenen

Die Skagen Odde ist eine rund 30 Kilometer lange Landzunge, die über einen Zeitraum von 8.000 Jahren entstand und eine der größten weltweit ist. Gut vier Kilometer nördlich von Skagen bildet Grenen die äußerste Spitze dieser flach auslaufenden Landzunge. Hier treffen Kattegat und Skagerrak deutlich sichtbar aufeinander, und man kann praktisch mit jedem Bein in einem anderen Meer stehen.

Dänemarks nördlichster Punkt Skagerrak und Kattegat treffen aufeinander

 

Grenen verändert ständig Lage und Form, abhängig von den Strömungsverhältnissen der Meere. Das Gebiet hat einen besonderen Schutzstatus nach dänischem Naturschutzrecht.

Autos oder Busse können bis zu einem Parkplatz einen Kilometer vor der Landspitze fahren. Von dort geht es durch die Dünen entweder zu Fuß oder mit dem Sandormen.

 Der Sandormen im Einsatz

Der Sandormen im Einsatz


Der „Sandwurm“ ist ein überdachter Wagen mit Platz für 53 Personen, der von einem Traktor gezogen wird. Er fährt vom Parkplatz durch die Dünen bis auf den Strand und zurück.

Die Fahrt mit dem Sandormen kostet hin und zurück 30 DKK oder 4 EUR.

Tilsandede Kirke (versandete Kirche)

Die Kirche St. Laurentius liegt mitten in den Dünen, drei bis vier Kilometer südwestlich von Skagen. Sie wurde Ende des 13. Jahrhunderts aus Backsteinen errichtet. Damals war sie von Wiesen und Feldern umgeben. Etwa im Jahr 1770 erreichten Wanderdünen die Kirche, die schon 25 Jahre später aufgegeben werden musste. Das Kirchenschiff wurde abgerissen. Der Turm blieb zunächst als Seezeichen erhalten und wurde daher weiß gestrichen. Seit 1903 steht er unter Denkmalschutz.

Skagens versandete Kirche Skagens versandete Kirche

 

Man kann den Turm besichtigen und hinaufsteigen.

Råbjerg Mile, Kandestederne

Råbjerg Mile ist mit einer Fläche von über einem Quadratkilometer und einer Höhe bis zu 40 Metern die größte Wanderdüne Dänemarks und Nordeuropas. Sie liegt rund 15 Kilometer südwestlich von Skagen. Seit 1900 steht sie unter Naturschutz. Durchschnittlich 15 bis 20 Meter wandert die Düne jedes Jahr in Richtung Kattegat. Schätzungen zufolge wird Råbjerg Mile Ende des 22. Jahrhunderts in der Ostsee verschwinden.

Wanderdüne Råbjerg Mile Wanderdüne Råbjerg Mile

 

Leuchtturm Skagen Grå Fyr

Skagen Fyr wurde 1858 gebaut. Mit 46 Metern ist er Dänemark zweihöchster Leuchtturm. Er steht auf Skagens Odde. Im Jahr 2017 wurde im Leuchtturm und auf dem zugehörigen Gelände ein Zentrum für Vogelbeobachtung eröffnet. In einer multimedialen Show können Besucher Zugvögel erleben und virtuell auf ihrer Reise begleiten. Wer zudem die 210 Stufen bis zur Spitze des Leuchtturms erklimmt, wird mit einem überwältigenden Blick auf Grenen belohnt.

Skagen Grå Fyr Die Landspitze des Grenen von oben

 

Geöffnet täglich 10:00 bis 17:00 Uhr; Eintritt 75 DKK

Skagen Odde Naturcenter

Dieses Naturzentrum besteht seit dem Jahr 2000. Diverse Ausstellungen informieren über die Entstehung der Odde sowie über deren Naturphänomene Wind, Meer und Sand. Außerdem werden Gegenwartskunst und zeitgenössisches Design gezeigt.

Das Gebäude wurde nach einem Entwurf des dänischen Stararchitekten Jørn Utzon gebaut, der auch das Opernhaus Sydney entworfen hat.

Geöffnet täglich 10:00 bis 17:00 Uhr; Eintritt 70 DKK

Skagen für Kreuzfahrer

Kreuzfahrtschiffe legen im Skagen Havn, dem Fischereihafen, an. Die Entfernung zum Ort beträgt etwa 1 ½ Kilometer. Ein Shuttlebus pendelt zwischen Anleger und Ortszentrum. Am Anleger gibt es eine Touristeninformation, Taxen (nicht immer) und einen Fahrradverleih. Für 10 EUR am Tag (im Jahr 2018) kann man ein Fahrrad mieten. Die Wege in und um Skagen sind gut ausgebaut.

Skagens Kreuzfahrtterminal

Skagens Kreuzfahrtterminal


Die Cruise Lines bieten organisierte Landausflüge an. Wenn der Landaufenthalt nicht allzu knapp bemessen ist, kann man die meisten Sehenswürdigkeiten Skagens gut auf eigene Faust planen und unternehmen. An Wochentagen fahren Busse von der Bahnstation im Ort nach Grenen und zur versandeten Kirche. Informationen dazu gibt die Touristeninformation am Anleger.

Unseren Landausflug beschreiben wir im Kreuzfahrt Tagebuch Skagen.

Weiterführende Artikel