Teneriffa Sehenswertes


Jährlich besuchen mehr als fünf Millionen Menschen die Kanareninsel Teneriffa. Sie bietet wunderschöne, pittoreske Landschaften, wie den Anaga Naturpark, den Naturpark von Teno, die Steilküste von Los Gigantes sowie den Teide Nationalpark mit der weitläufigen Caldera.

Teneriffa - Anaga-Naturpark

Teneriffa - Anaga-Naturpark


Strandurlauber zieht es in den Südwesten Teneriffas. Neben unverfälschtem Strandurlaub können dort auch Wale und Delfine bei organisierten Bootstouren beobachtet werden. Sportler zieht es auf das Fahrrad, zum Tauchen oder auf einen der vielen Golfplätze.

Teneriffa - Whale Watching - Pilotwal

Teneriffa - Whale Watching - Pilotwal


Teneriffa ist eine vielfältige Insel. Ein zweiwöchiger Urlaub reicht nicht aus, alles Sehenswerte kennenzulernen. Was soll da erst ein Kreuzfahrt-Passagier unternehmen, wenn sein Kreuzfahrtschiff zum Zwischenstopp in Santa Cruz de Tenerife anlegt?

Keine Sorge, die Reedereien bieten genügend abwechslungsreiche Ausflüge auf der vielseitigen Insel an. Denjenigen, die Gruppenerlebnisse weniger schätzen, bieten sich vielfältige Optionen, die Insel mit dem Mietwagen oder dem Taxi individuell zu erkunden. Zu den besonders lohnenswerten Zielen zählen:

Das nahegelegene Anaga-Gebirge

Im Nordosten Teneriffas liegt das 20 Kilometer lange und 5 bis 10 Kilometer breite Gebirge. Mit 1.024 Metern ist der Cruz de Taborno die höchste Erhebung des kleinen Gebirges. Die höchsten Lagen sind mit Lorbeerwald bewachsen. Eine Kammstraße erschließt das Gebiet. Die Region ist ein Biosphärenreservat und außerdem ein Naturpark. Bekannt ist das Bergmassiv nicht zuletzt wegen der ins Lavagestein gehauenen Wohnhöhlen. In Afur finden sich schöne Beispiele dieses Wohnstils. Das von Santa Cruz de Tenerife ausgehend einfach zu erreichende Gebirge ist ein Ziel für Wanderer und Naturfreunde.

Teneriffa - Anaga-Gebirge     Teneriffa - Wohnhöhle

Der Pico de Teide

Von ganz anderem Kaliber ist der Teide Nationalpark mit der weitläufigen Caldera de lasCañadas. Bei der Caldera soll es sich um den größten Vulkankrater der Welt handeln. Das Farbenspiel des Gesteins kontrastiert von Rot bis Gelb. Die Vegetation ist in der Höhe nur spärlich. Staunenswert ist der Teide-Natternkopf, eine bis zu drei Meter hohe Pflanze, die in den Monaten Mai bis August blüht. Der Natternkopf besitzt Tausende von Blüten in weißer oder roter Farbe. Die gewaltige Pflanze kommt nur auf Teneriffa vor. Sie wächst und gedeiht auf den kargen Böden der Caldera.

Teneriffa - Pico de Teide    Teneriffa - Die Farben der Caldera     Teneriffa - Teide Natternköpfe  

Der Teide, Spaniens höchster Berg, ist mit einer Seilbahn erschlossenen worden. Sie befördert den Besucher in acht Minuten mühelos auf 3.555 Meter Höhe. Von der Endstation führt ein circa zwanzigminütiger Weg zu einem Aussichtspunkt, von dem aus bei gutem Wetter die Westseite der Insel schön zu sehen ist. Bergwanderer benötigen eine Sondergenehmigung zum Ersteigen des 3.718 Meter hohen Teide.

Teneriffa - Blick vom Aussichtspunkt auf dem Teide

Teneriffa - Blick vom Aussichtspunkt auf dem Teide


Die Acantilados de Los Gigantes

Nahe des im Westen der Insel gelegenen Küstenortes Los Gigantes erhebt sich die Steilküste, die „Felswand der Riesen“, bis zu 450 Meter aus dem Meer. In der Nähe der Felsen sind Wal- und Delfinbeobachtungen möglich.

Teneriffa - Los Gigantes

Teneriffa - Los Gigantes


Puerto de La Cruz

Ein lohnenswertes Ziel ist die 35 Kilometer vom Cruise Terminal entfernte Stadt Puerto de la Cruz. Neben einem schönen Stadtbild auf Meereshöhe lockt sie mit ihren gepflegten botanischen Gärten und dem berühmten Freizeitpark Loro Parque. Die Fundación Loro Parque verbindet aufs Beste wunderschöne, gepflegte Parks, Zoo-Erlebnisse und ein Showprogramm mit Tierdressuren. Die Einrichtung ist einmalig mit dem nach eigenen Angaben größtem Aquarium Europas und der weltweit größten Papageiensammlung.

Teneriffa - Puerto de la Cruz    Teneriffa - Puerto de La Cruz -Botanischer Garten   Teneriffa - Loro Parque - Eingangsbereich 

In Santa Cruz werden gegenüber den Liegeplätzen der Kreuzfahrtschiffe in der an die Callela Marina angrenzenden Parkanlage Eintrittskarten für den Loro Parque verkauft. Von dort starten die Busse, die die Parkbesucher zum Loro Parque bringen.

Santa Cruz de Tenerife

In Santa Cruz de Tenerife landen die Kreuzfahrtschiffe an. Die Stadt ist eine der beiden Hauptstädte der Comunidad Autónoma de Canarias. Sie ist eine südeuropäische Großstadt abseits der Touristenströme. Obwohl auf einer der schönsten europäischen Touristen-Inseln gelegen, verkörpert sie das geschäftsmäßige und administrative Spanien. In der Stadt leben mehr als 200.000 Einwohner. Im Großraum Santa Cruz sind es annähernd 423.000 Einwohner. Von Santa Cruz ging die Machtübernahme Teneriffas durch die spanische Krone und die Besiedlung der Insel aus.

Teneriffa - Santa Cruz de Tenerife - Plaza Espana

Teneriffa - Santa Cruz de Tenerife - Plaza Espana


Das erklärt, weshalb die Stadt über sehenswerte Kirchen, beeindruckende Profanbauten, alte und moderne Museen und angenehme Parks und Plätze verfügt. Und - ganz nebenbei – machen auch die vielfältigen Einkaufsmöglichkeiten Lust auf einen Stadtbummel. Über unsere Santa-Cruz-Favoriten berichten wir unter Ein Tag in Santa Cruz de Tenerife.