Autor: Karl W. P. Beyer

zeebrüggeAlle Kreuzfahrt-Reedereien von Rang und Namen zeigen Flagge im flandrischen Zeebrügge. In 2018 laufen mehr als 110 Kreuzfahrtschiffe den Hafen am Ärmelkanal an. Darunter sind auch mehrere Schiffe von AIDA Cruises. Vom Frühjahr bis in den späten Herbst wird Zeebrügge in der Regel von mindestens einem AIDA Kreuzfahrtschiff regelmäßig wöchentlich anlaufen. Zeebrügge? Warum gerade Zeebrügge und was gibt es dort zu sehen?

Fakt ist, Zeebrügge ist nach Antwerpen Belgiens zweitgrößter Handelshafen. Zeebrügge ist Belgiens größter Fischereihafen mit einer der modernsten Fischauktionshallen Europas. Zeebrügge ist Familien-Strandurlaub an wunderbar breiten Stränden. Und nicht zuletzt ist der Hafen Zeebrügge mit seinen gerade einmal 4.000 Einwohnern ein Stadtteil der historischen Stadt Brügge.

Strand vor Blankenberge

Strand vor Blankenberge


Der Tiefwasserhafen Zeebrügge ist hauptsächlich auf den Umschlag von Containern, Schüttgütern, Kraftfahrzeugen und den Fährverkehr mit England und Nordeuropa spezialisiert. In Zahlen hieß das für 2010: Mehr als 10.000 Schiffe wurden abgefertigt. Mehr als 50 Millionen Tonnen Güter sowie 30 Millionen Container wurden umgeschlagen. Über 1,6 Millionen Neufahrzeuge wurden von Zeebrügge aus in alle Welt verschifft. Und 600.000 Passagiere frequentierten mit Fähren und Kreuzfahrtschiffen den Hafen. Der Hafenbereich gibt mehr als 10.000 Menschen Lohn und Brot.

Hafen Zeebrügge - Fährschiff Hafen Zeebrügge - Autoverladung

Obwohl Kreuzfahrt-Passagiere in Zeebrügge derzeit noch nicht die besten Bedingungen vorfinden, entwickelte sich in den letzten Jahren das Kreuzfahrt-Geschäft besonders gut. Im Jahr 2010 wurden „nur“ etwa 180.000 Kreuzfahrt-Passagiere abgefertigt. Für das Jahr 2012 erwartet die Hafenbehörde bereits 300.000 Passagiere. Und es sollen noch mehr werden.

Was ist die Ursache dieser rasanten Entwicklung? Bei einem Blick auf das Hafengebiet will nicht das richtige Gefühl aufkommen, dass der Hafen gefällt. Weshalb laufen Kreuzfahrtschiffe Zeebrügge an? Sicherlich hat das wenig oder nichts mit dem Strandleben an dem mehrere hundert Meter breiten Strand zwischen Zeebrügge und Blankenberge zu tun. Den Reiz macht die Nähe zu Brügge aus.

Idyllisches Brügge

Idyllisches Brügge


Diese Stadt wurde mit dem Prädikat des UNESCO-Weltkulturerbes geehrt. Drei Türme bestimmen seit Jahrhunderten die Silhouette der Stadt. Der Belfried, der Turm der Liebfrauenkirche und der Turm der St. Salvatorkathedrale. Außerdem künden viele prächtige, mittelalterliche Gebäude vom immensen Reichtum der einstigen Handelsmetropole Flanderns. Der Aufstieg Brügges in die internationale Liga der Hansestädte begann im 12. Jahrhundert, nachdem eine Sturmflut eine Fahrrinne von der Nordsee bis an die Stadt heran freilegte. Zu Ansehen und Wohlstand gelangte Brügge durch die Herstellung und den Handel mit Tuchen. Die Website der Stadt Brügge führt zur Stadtgeschichte aus, dass um 1350 herum 40.000 bis 45.000 Menschen in Brügge lebten.

Brügges Liebfrauenkirche

Brügges Liebfrauenkirche


Die Situation änderte sich im 15. Jahrhundert, als der natürliche Zugang zum Meer versandete. Brügge verlor in jener Zeit seine Vormachtstellung an Antwerpen. Die Entwicklung stagnierte. Viele Einwohner verarmten und verließen die Stadt. Die Häuser verfielen. Brügge verharrte in einer Art Dämmerschlaf. Erst im 19. Jahrhundert entdeckten Bildungsreisende die Stadt neu. Im 19. und frühen 20. Jahrhundert wurde der Wiederaufbau der historischen Bausubstanz im traditionellen Stil begonnen. Seitdem hat die Einwohnerzahl kräftig zugelegt. Als Folge von Eingemeindungen leben nahezu 120.000 Menschen in der Region. Auf das Zentrum Brügges entfallen jedoch gerade einmal 25.000 Bürger.

Viele Grachten (Reien) durchziehen Brügge. Was heutzutage idyllisch scheint, diente in vergangenen Zeiten als Transportweg. In unserer Zeit werden Touristen in flachen Motorbooten durch das Grachtensystem befördert. Nicht von ungefähr sprechen die gängigen Reiseführer vom „Venedig des Nordens“.

Im malerische Brügge werden jährlich an die dreieinhalb Millionen Besucher gezählt. Das Tagesziel Brügge steht ganz oben auf der Liste der Kreuzfahrt-Passagiere, deren Schiffe den 20 km entfernten Tiefwasserhafen Zeebrügge anlaufen.

 


Video: Brügges touristische Attraktionen