Salamis Filoxenia läuft Argostoli an


08.07.2013 – Gestern traute unser nimmermüder Schiffsbeobachter auf der fernen griechischen Insel Kefalonia seinen Augen nicht. Während tagein tagaus die üblichen „Verdächtigen“, gemeint sind Schiffe von Costa, MSC oder Royal Caribbean, vor seinen Latifundien paradieren und er schon an der Abgaswolke erkennt, um wen es sich jedes Mal handelt, schaute er doch etwas ratlos drein. Erstmalig sah er die Salamis Filoxenia.

„Salamis Filoxenia“ nie zuvor gehört. Wir mussten nachschlagen, um welch ein Schiff es sich bei der Salamis Filoxenia handelt. In aller Kürze: Im Juni 1975 als Fähre fertiggestellt fuhr es zuerst für die Black Sea Shipping Co. Umgebaut zum Kreuzfahrtschiff im Jahr 1992. Eigner, Veranstalter und Schiffsnamen folgten im schnellen Wechsel. Im September 2004 kollidierte das Schiff vor Gibraltar mit einem griechischen Großtanker. Vor vier Jahren, am 7. Juli 2009 ersteigerten Salamis Cruises Lines das Schiff. Seit 2011 fährt es unter dem Namen Salamis Filoxenia unter zypriotischer Flagge. Das alles reißt uns nicht vom Stuhl.Salamis Filoxenia vor Argostoli

Das Schiff ist mit circa 15.400 Tonnen vermessen. Seine Länge beträgt 156 m. Die Breite wird mit 22 m angegeben. Der Tiefgang liegt bei 6 m. Genutzt wird das Schiff für Fahrten zumeist ab Limassol im östlichen Mittelmeer. Die Vermarkter des Schiffs wissen zu berichten, dass bis zu 850 Passagiere eine „bequeme“ Unterkunft an Bord finden. Die Salamis Filoxenia verfüge über zeitgemäße Einrichtungen wie beispielsweise eine Panoramabar, Swimming Pool, Casino, Fitnesseinrichtungen, Kinderspielzimmer und ein Internet Café. Wir wünschen dem Schiff immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel.