Autor: Karl W. P. Beyer

06.2015 –Auf der STX-Werft im französischen Saint Nazaire kommt der Neubau der Harmony of the Seas, des dritten Oasis-Klasse-Schiffs, gut voran. An der für Anfang Juni 2016 vorgesehenen Jungfernfahrt muss wohl nicht gezweifelt werden. Royal Caribbean kündigt vollmundig zahlreiche Innovationen an Bord des Schwesterschiffs der Oasis of the Seas und der Allure of the Seas an.

Allure of the Seas verlässt Fort Lauderdale

Neu sind die drei Wasserrutschen. Sie führen über drei Decks und winden und drehen sich zehn Decks über dem Central Park. Hinzugekommen sind mehrere Restaurants. Eines der neu eingeführten Restaurants hört auf den Namen Wonderland. Märchenhafte Genuserlebnisse werden dort versprochen. Das auf japanische Grillspezialitäten fokussierte Izumi Habachi & Sushi wurde modernisiert. Wer es mexikanisch mag, ist im Sabor Taqueria gut aufgehoben. Dieses Restaurant widmet sich der modernen mexikanischen Küche. Suitengäste halten sich an das Coastal Kitchen Restaurant. Es bietet gesunde und leichte Kost kalifornischer Provenienz. Neben diesen Neuerungen steht des Weiteren eine breite Auswahl von auf der Oasis-Klasse bereits gut eingeführten Restaurants zur Verfügung. Bei den Spezialitätenrestaurants sind allerdings Zuzahlungen zu leisten.

Harmony of the Seas im STX-BaukdockFoto: Harmony of the Seas©Royal Caribbean International

Das 362 Meter lange und 47 Meter breite Schiff soll mit 225.282 BRZ vermessen sein. Bis zu 5.400 Passagiere wird es aufnehmen können. Sportler finden neben den neuen Wasserrutschen eine 25 Meter lange und neun Decks hohe Zipline Seilrutsche, je zwei 13 Meter hohe Kletterwände und FlowRider-Surfsimulatoren. Ein Sportfeld für Basketball und andere Sportarten ist ebenso vorhanden wie die Eislaufbahn und eine Minigolfanlage.

Fürs Erste wird das Schiff im Sommer 2016 Reisen ab Barcelona unternehmen. Den Winter verbringt das Schiff in seinem Abfahrtshafen Fort Lauderdale/Florida. Von dort unternimmt es hauptsächlich Fahrten in die Karibik.