Autor: Karl W. P. Beyer

11.12.2015 – Vor kurzem überraschte Norwegian Cruise Line (NCL) mit der Erklärung, für Gäste des deutschsprachigen Raums auf 12 von 13 Schiffen der NCL-Flotte Premium All Inclusive-Services einführen zu wollen. Nun präsentiert die amerikanische Kreuzfahrt-Reederei eine weitere Neuigkeit. Ab dem 26. Juni 2016 startet die Norwegian Star insgesamt acht Mal ab/bis Warnemünde zu 9-Nächte-Kreuzfahrten im Ostseeraum. Am 6. September 2016 legt das Schiff in Warnemünde zu einer verkürzten 8-Nächte-Kreuzfahrt mit dem Zielhafen Kopenhagen ab.

In der Vergangenheit hat sich das global operierende Unternehmen mit Abfahrten ab Deutschland nicht positionieren wollen. Ein erster Schritt in Richtung Deutschland wurde im Oktober 2015 mit der Hamburger Weltpremiere des Neubaus Norwegian Escape getan. Ob sich aus dem für 2016 geplanten Unterfangen fortlaufende Aktivitäten der Reederei NCL in deutschen Häfen ergeben, bleibt abzuwarten. Christian Böll, Managing Director Europe, Middle East and Africa zeigt sich zuversichtlich: „Wir sind davon überzeugt, mit diesen Schritten die Grundlage für einen weiteren Ausbau unseres Wachstums im wichtigsten Kreuzfahrtmarkt Europas gelegt zu haben.“

Anlaufhäfen der Norwegian Star im Ostseeraum sind Warnemünde, Tallinn, St. Petersburg, Helsinki, Stockholm sowie Kopenhagen. Für St. Petersburg ist ein Übernachtaufenthalt angesagt. Im Anschluss an die Deutschland-Premiere wird das Schiff im östlichen Mittelmeer eingesetzt. Im Winter fährt es durch den Suez-Kanal nach Indien, Sri Lanka, Australien und Neuseeland.

Norwegian Star vor Roatan/HondurasNorwegian Star vor Roatán/Honduras

Erklärtes Ziel von NCL ist es, deren Schiffe im Premium-Segment zu etablieren. Mittels des für den deutschsprachigen Markt (Deutschland, Österreich und Schweiz) kreierten Premium All Inclusive-Service soll offenbar mit TUI Cruises gleichgezogen werden. Das Premium All Inclusive-Paket steht Kunden der drei europäischen Märkte ab 1. Januar 2016 zur Verfügung. Es sieht ein umfangreiches Spirituosen-Angebot, eine Flasche Wasser pro Person und Tag sowie zahlreiche Kaffeespezialitäten ohne Aufpreis in allen Restaurants vor. Das Trinkgeld der Crew sowie die Trinkgelder für die im Reisepreis enthaltenen Inklusivleistungen sind ebenfalls abgedeckt. Zusätzliche Leistungen werden im exklusiven Suiten-Bereich gewährt.

Die Norwegian Star wurde von der Meyer Werft gebaut und am 17. November 2001 getauft. Sie ist 294 Meter lang und 32 Meter breit. Die Bruttoraumzahl liegt bei 91.740. Bei Doppelbelegung finden 2.348 Passagiere Platz. Insgesamt bietet sie 17 verschiedene Dining-Optionen und 11 Bars und Lounges. Es ist anzumerken, dass nicht alle Restaurants unter den Premium All Inclusive-Service fallen.