Autor: Karl W. P. Beyer

18.02.2016 – Heute gegen 14:00 Uhr verließ Royal Caribbeans aktuellster Schiffsneubau, die Ovation of the Seas, im niedersächsischen Papenburg die Baudockhalle II der Meyer Werft. Nach dem Ausdocken legte das mit 168.666 BRZ vermessene Kreuzfahrtschiff für abschließende Arbeiten an der Ausrüstungspier der Werft an.

Das Schiff ist wie seine beiden Schwesterschiffe Quantum of the Seas und Anthem of the Seas 347,75 Meter lang und 41,40 Meter breit. Die drei Schiffe bieten jeweils 4.188 Passagieren Platz. An der Ausrüstungspier werden in Kürze sperrige Objekte wie die Schornsteinverkleidung sowie die North Star-Aussichtsplattform montiert. Wären diese Arbeiten im Baudock erfolgt, hätte die Ovation of the Seas höhenbedingt die Werfthalle nicht verlassen können.

Ovation of the Seas im Baudock der Meyer Werft

Ovation of the Seas im Baudock der Meyer Werft©Meyer Werft

Die Emsüberführung ist für Mitte März 2016 vorgesehen. Bis dahin wird der Schiffsneubau endgültig fertiggestellt, Erprobungen unterzogen und von der Reederei abgenommen. Die Quantum of the Seas wurde als erstes Kreuzfahrtschiff der sogenannten Quantum-Klasse im Herbst 2014 von Royal Caribbean International in Betrieb genommen. Die Anthem of the Seas folgte ihr im April 2015 nach. Erst vor wenigen Tagen konnte die „Anthem“ im Atlantik in einem Sturm von Hurrikan-Ausmaßen ihre Qualitäten unter Beweis stellen.

ovation of the seas papenburg
Ovation of the Seas Meyer Werft Papenburg

Die Meyer Werft fertigt Kreuzfahrtschiffe wie am Fließband. Um das Baudock verlassen zu können, wurde zuvor das zweite Schwimmteil der ebenfalls im Bau befindlichen und vor der „Ovation“ liegenden Genting Dream ausgedockt. Am Ausrüstungspier lag bislang das erste Schwimmteil der Genting Dream. Nach dem Ausdockmanöver werden beide Schwimmteile in die freigewordene Baudockhalle II verholt. Die Fertigstellung dieses Schiffes ist für den Herbst 2016 vorgesehen. Auftraggeber ist die zur Genting-Gruppe gehörende, neu gegründete Kreuzfahrt-Marke Dream Cruises. Dem Neubau folgt im Jahr 2017 ein zweites Schiff. Die Schiffe wurden für den boomenden chinesischen Kreuzfahrtmarkt entwickelt.

rci 106 ovation of the seas nach dem ausdocken 750
Ovation of the Seas nach dem Ausdocken