25.04.2016 – „21 Knoten. Und keine Krawatte.“ So bewirbt Hapag-Lloyd Cruises die für maximal 500 Gäste gebaute EUROPA 2. Im Oktober und November 2016 läuft EUROPA 2 Kuba an, wo man(n) definitiv keine Krawatte braucht.

Zwei Karibikreisen unternimmt das Luxus-Kreuzfahrtschiff im Oktober und November 2016. Erstmalig stehen mehrere kubanische Destinationen auf der Routenliste der EUROPA 2. Besucht werden Kubas Hauptstadt Havanna, Kubas zweitgrößte Stadt Santiago de Cuba im Südosten der Insel, die Provinzhauptstadt Cienfuegos und die im Karibischen Meer gelegene Isla de la Juventud.

Havanna - Capitol NacionalHavanna - Capitol Nacional

Hapag-Lloyd verspricht den Gästen „Sonne, Strand und Lebensfreude“ sowie „karibisches Lebensgefühl, Salsa-Rhythmen und den Charme kolonialer Städte“. Wir haben die Wirklichkeit des sozialistischen Experiments zwar ein klein wenig anders in Erinnerung, dennoch ist Kuba neben Haiti wohl das am ursprünglichsten wirkende Reiseziel der Großen Antilleninseln. Besucher der genannten Häfen und Städte erleben ein im Umbruch befindliches Land. Bereits jetzt erwerben Investoren vor allem in Havanna Häuser, um diese aufwendig herrichten zu lassen. Der allgegenwärtige baufällige Charme des Landes wird innerhalb des nächsten Jahrzehnts sicherlich passé sein. Jetzt ist es an der Zeit, das Land noch einmal im nahezu unveränderten Status zu sehen. EUROPA 2 ist das beste Vehikel, um den morbiden Reiz des Landes zu entdecken.

EUROPA 2 vor Samos

EUROPA 2 vor Samos

Weitere Ziele beider Reisen sind die Karibikinseln St. Lucia, St. Martin, die Britischen Jungferninseln, Ocho Rios mit den Dunn’s River Falls und Montego Bay auf Jamaika sowie zwei der ABC-Inseln,  Aruba und Curaçao. Die erste der Reisen führt am 24.10.2016 von La Guaria/Venezuela nach Havanna. Die zweite Reise startet am 5. November 2016 in Havanna und führt nach Colón/Panama (Ankunft 19.11.2016).

EUROPA 2 vor Samos

EUROPA 2 vor Samos

An Bord des Schiffes befinden sich 251 unterschiedlich große Suiten. Mehr als 370 Crew-Mitglieder sorgen für das Wohlergehen der Gäste. Die Bordsprache ist Deutsch und Englisch. Hapag-Lloyd ist intensiv bemüht, das Schiff im englischsprachigen Raum zu positionieren. Dabei hat die Luxus-Reederei den Berlitz Cruise Guide an ihrer Seite. Der vergab 2016 zum dritten Mal in Folge die Höchstnote 5-Sterne-plus an das mit 42.830 BRZ vermessene Luxus-Kreuzfahrtschiff.

Autor: Karl W. P. Beyer
Redakteur