MSC Cruises weiter auf Wachstumskurs

08.12.2016 – MSC Cruises, die größte privat geführte Kreuzfahrtgesellschaft der Welt setzt auf konsequente Expansion. Die derzeit aus zwölf Kreuzfahrtschiffen bestehende Flotte soll im Laufe der kommenden zehn Jahre um elf große Schiffseinheiten aufgestockt werden. Die dafür veranschlagten Investitionen machen circa neun Milliarden Euro aus.

Für 2017 und 2018 richtet sich die Reederei auf die Übernahme der MSC Meraviglia und der MSC Bellissima ein. Beide Schiffe sollen maximal 5.700 Passagieren Platz bieten.

MSC Meraviglia - Rendering

MSC Meraviglia - Rendering©MSC Cruises

Etwas kleiner geraten die drei geplanten Schiffe der MSC Seaside-Klasse. Sie sollen maximal 5.179 Passagiere aufnehmen können. Mit ihrem Erscheinen ist in den Jahren 2017, 2018 und 2020/21 zu rechnen. In Vorbereitung befinden sich zudem zwei Schiffe der MSC Meraviglia-Plus-Klasse. Deren Kapazität wird mit 6.297 Passagieren beziffert. Die Fertigstellung der beiden Schiffe sollte 2019 und 2021/22 erfolgen. Getoppt werden die Schiffsgrößen von der MSC World-Klasse. Vorgesehen sind einstweilen vier Schiffe mit bis zu 7.000 Passagieren Fassungsvermögen. Diese Giganten könnten 2021, 2023/24, 2024/25 und 2025/26 übernommen werden.

MSC Seaside - Rendering

MSC Seaside - Rendering©MSC Cruises

Als erster Neubau wird die MSC Meraviglia am 3. Juni 2017 in Le Havre getauft. Mit 323 Meter Länge und 2.070 Gästekabinen fällt die MSC Seaside etwas kleiner aus als die Schiffe der Meraviglia-Klasse. Der Reederei zufolge bietet das Schiff eine einzigartige, um das gesamte Schiff verlaufende Promenade sowie einen großen Aqua Park. Die MSC Seaside wird ab Dezember 2017 vom Heimathafen Miami ganzjährig durch die Karibik kreuzen.

Mit der geplanten Kapazitätssteigerung nehmen MSC-Anläufe in Deutschland zu. Zwar werden die Kataloge für die Saison 2018/19 erst Ende Januar 2017 veröffentlicht. Fest steht aber bereits jetzt, dass es im Jahr 2018 insgesamt 70 Schiffsanläufe ab Hamburg (34), Kiel (20) und Rostock-Warnemünde (16) gibt. Eingesetzt werden dafür der Neubau der MSC Meraviglia sowie die bewährten Schiffe MSC Magnifica, MSC Preziosa und MSC Orchestra.

MSC präsentiert sich in Deutschland als drittgrößter Kreuzfahrtanbieter und die Nr. 1 unter den internationalen Reedereien. Die Schiffe der Reederei bieten einen ausgewogenen internationalen Gästemix und dazu noch einen „German Touch“. Dazu gehören deutschsprachiges Personal und deutschsprachige Services, entsprechende deutsche Speiseangebote und deutschsprachiges TV-Programm (z. B. die Sportschau am Samstag). Erweitert werden für deutsche Gäste auch die Fly & Cruises Angebote. Die Fluggastzahlen entwickelten sich von 19.047 Fluggästen im Jahr 2014 auf 28.824 Fluggäste im laufenden Jahr.