Autor: Karl W. P. Beyer

25.02.2019 – Nach turnusmäßigen Klasse- und Wartungsarbeiten in Marseille hat die AIDAcara gestern wieder ihren Dienst aufgenommen. Am 9. März 2019 wird das 193 Meter lange Kreuzfahrtschiff im Hamburger Hafen erwartet.

AIDAcara im Hafen von Mindelo/Kapverden

AIDAcara im Hafen von Mindelo/Kapverden


Die für das „Entdeckerprogramm AIDA Selection“ eingesetzte AIDAcara erfuhr neben den routinemäßigen Wartungsarbeiten auch einige Veränderungen. Aufgewertet wurde der Suitenbereich. Suiten und Juniorsuiten erstrahlen in neuem Glanz. Auch die Treppenhäuser und Flure wurden überarbeitet.

Wesentliche Veränderungen sind von den Restaurants zu vermelden. Das Markt Restaurant und das Calypso Restaurant wurden modernisiert und erhielten neues Mobiliar. Ein neues Design zeichnet auch das Selection Restaurant aus. Es bietet den Gästen regionale und landestypische Speisen der besuchten Regionen. Umgestaltet wurden auch das Body & Soul Spa sowie der Poolbereich.

Umgestaltete Suite

Umgestaltete Suite © AIDA Cruises


AIDAcara hat gestern in Palma de Mallorca mit Ziel Hamburg abgelegt. Auf der Routenliste stehen u.a. Lissabon, Dover und Rotterdam. AIDAcara wird am 9. März 2019 morgens in Hamburg erwartet. Danach fährt AIDAcara die beliebte Route „Winter im hohen Norden". Im Anschluss daran wird sie Kreuzfahrten ab Kiel zu den schönsten skandinavischen Städten in der Ostsee bieten. Highlights der Saison 2019 sind „Die Große Ostsee-Reise" ab Kiel sowie die Route „Island & Grönland 2" ab Bremerhaven.

Derzeit werden drei ältere und kleinere Schiffe für das Entdeckerprogramm AIDA Selection eingesetzt. Im Dezember 2019 stößt die AIDAmira zur Flotte. Bislang fährt sie unter dem Namen Costa neoRiviera für Costa Kreuzfahrten.