Autor: Karl W. P. Beyer

09.02.2013 – Die AIDAstella, das neueste Kreuzfahrtschiff von AIDA Cruises, hat am heutigen Samstag ihre erste Fahrt erfolgreich absolviert. Um Null Uhr wurden Samstagnacht in Papenburg die Trossen gelöst. Danach zogen zwei Schlepper das Schiff rückwärts durch die Dockschleuse der Meyer Werft. AIDAstella empfahl sich den zahlreich erschienen Schaulustigen mit einem Feuerwerk.

Die Engpässe an der Weener Friesenbrücke und der Jann-Berghaus-Brücke bei Leer wurden gekonnt gemeistert. Die beiden Klappbrücken gelten als kritisch für die Überführung der Schiffsriesen von Papenburg in den Dollart. - AIDA Cruises weist darauf hin, dass es sich bereits um die siebte Emsüberführung eines AIDA Schiffes seit 2007 handelt. Viele Fans wohnten dem Spektakel auf den Emsdeichen bei.

AIDAstella bei der Emsüberführung
Foto: AIDA Cruises

Der Neubau ist bereits zu seiner ersten Testfahrt in die Nordsee gestartet. Der Innenausbau ist noch nicht endgültig abgeschlossen worden. Auch die Ausstattung mit Hotelequipment und Mobiliar ist noch nicht zu Ende gebracht worden. Diese Restarbeiten werden ebenso wie die Proviantierung jedoch in Kürze beendet sein. Am 11. März wird die Meyer Werft das Schiff offiziell an AIDA Cruises übergeben. Am 16. März findet die Schiffstaufe in Rostock-Warnemünde statt.