Autor: Karl W. P. Beyer

15.12.20014 – Zwischen dem 14. Dezember 2014 und dem 9. April 2015 besucht die AIDAvita auf einer in Miami/Fl. beginnenden Schmetterlingsroute vorwiegend karibische Ziele. AIDA Cruises ist es gelungen, mit zwei unterschiedlichen von Miami abgehenden Reisen einen sehr interessanten Routenverlauf zu gestalten.

Die erste Strecke führt zu einigen Highlights rund um den Golf von Mexiko. Auf einem zweiten Umlauf werden weitere Karibische Ziele sowie Port Canaveral in Florida und der Inselstaat der Bahamas angesteuert.

AIDAvita in Palma de Mallorca

Miami ist der neue Start-und Zielhafen der am 4. Mai 2002 getauften AIDAvita. Von Miami aus startet AIDAvita zu der 350.000 Einwohner zählenden Stadt Tampa/Fl. Dort locken die langen Strände des Golfs von Mexiko, das Florida-Aquarium oder der kubanisch geprägte Stadtteil Ybor City, der für seine ehemalige Zigarren-Produktion berühmt war. Das nächste Reiseziel ist die von der Einwohnerzahl etwa gleich große Stadt New Orleans in Louisiana. Dort bleibt das Schiff über Nacht. Das berühmte French Quarter, das Mississippi-Delta, eine Fahrt auf dem Mississippi mit einem Schaufelraddampfer, New Orleans‘ weltberühmter Friedhof und Louisianas Plantagen bieten eine Fülle an Sehenswertem.

Miami Beach - Art Déco Haus

Auf New Orleans folgt die zu Mexiko gehörende Insel Cozumel. Die Mixtur aus Mayakultur, einer ganztägigen Inselrundfahrt im Mietwagen oder einem Badetag an einem der karibischen Strände machen es schwer, sich für das „richtige“ Programm auf Cozumel zu entscheiden. Als letzte Station der Reise erwartet Key West die Gäste der AIDAvita. Sie wandeln dort auf den Spuren von Ernest Hemingway. Ein unbedingtes Muss ist es, in Key West den „Southernmost Point of the USA“ zu besuchen. Außer dem südlichsten Punkt der USA gibt es aber noch eine Menge anderer Dinge in Key West zu sehen. In Key West hält man sich gerne auf. 

Key West - Besucherschlange am Southernmost Point

Die zweite Route führt von Miami ins nördlich gelegene Port Canaveral und danach zum US-amerikanischen Außenbezirk PuertoRico, dort bietet sich neben anderen Aktivitäten auch ein Besuch der Bacardi-Fabrik an.

Puerto Rico - La Fortaleza

Es folgen mit Tortola die britischen Jungferninseln, Samana in der Dominikanischen Republik und die Bahamas. Die elftägigen bzw. zehntägigen Reisen können unter der Bezeichnung Karibik 17 und Karibik 16 gebucht werden. –AIDAs 202 m langes Kreuzfahrtschiff wurde von Frau Doris Schröder-Köpf, der Gattin des damaligen Bundeskanzlers getauft. Das unter italienischer Flagge fahrende Schiff entstand auf der Aker MTW Werft in Wismar. Es besteht Baugleichheit mit der ein Jahr jüngeren AIDAaura. 

Angebote AIDAvita - Karibik 17 und Karibik 16