Autor: Karl W. P. Beyer

10.02.2014 – Im Oktober soll die Costa Diadema abgeliefert werden. Wenn das Werk vollendet ist, wird die Reederei circa 550 Millionen Euro in den Neubau des Kreuzfahrtschiffs investiert und ein 15. Schiff haben. Gebaut wird das Schiff auf der Fincantieri-Werft in Marghera bei Venedig.

Die Costa Diadema wird mit 132.500 BRZ vermessen sein. Die Zahl der Gästekabinen wird mit 1.862 angegeben. Die Reederei spricht von einer Kombination aus Komfort, einem qualitativ hochwertigen Angebot an Speisen und Weinen und Unterhaltung. Die öffentlichen Bereiche und die Innenausstattung des neuen Flaggschiffs sollen äußerst bequem, großzügig und modern sein. Selbst auf einen bayrischen Bierkeller müssen die Gäste nicht verzichten. Das Samsara Spa reicht über drei Decks. Modebewussten werden zahlreiche (!) Einkaufsmöglichkeiten in Form von Designerläden und Outlet Geschäften avisiert. Auch auf eine 500 Meter lange Freiluftpromenade, Bord de Mer genannt, müssen die Gäste nicht verzichten.

costa 101 costa diademaCosta Diadema©Costa Crociere S.p.A. 

Die Jungfernreise startet am 1. November 2014 ab Triest. Vom  8. November an bricht die Costa Diademla zu drei besonderen aufeinanderfolgenden Eröffnungskreuzfahrten ab Genua auf. Ab dem 29. November und für den Rest der Wintersaison 2014/2015 fährt die Costa Diadema ab Savona 7-tägige Kreuzfahrten im westlichen Mittelmeer. Dabei werden die Häfen von Marseille, Barcelona, Palma de Mallorca, Neapel und La Spezia angelaufen.