02.08.2018 – Rund 200 Millionen US-Dollar lässt sich Carnival die Komplettrenovierung ihrer in die Jahre gekommenen Carnival Triumph kosten. Der Umbau startet am 1. März 2019 und bringt das Kreuzfahrtschiff auf den letzten Stand der Carnival-Schiffe. Umgebaut wird im spanischen Cádiz. Nach dem Umbau erhält das Schiff den Namen Carnival Sunrise.

Im kommenden Jahr jährt sich die Indienststellung der Carnival Triumph zum 20. Mal. Das Schiff wurde in einer Zeit entwickelt und gebaut, in der Balkone offenbar als Luxus galten. Die Balkonquote ist im Vergleich zu aktuellen Kreuzfahrtschiffen unbefriedigend. Lediglich 499 von 1.379 Kabinen und Suiten haben Balkone. Und auch ansonsten gibt es viel zu tun. Das Alter des Schiffs erfordert einschneidende Maßnahmen.

Carnival Triumph - vor dem Umbau

Carnival Triumph - vor dem Umbau - Foto: ©Carnival Cruise Lines


Renoviert wird die Carnival Triumph im Dock der zur Navantia-Gruppe gehörenden San Fernando Werft in Cádiz. Das spanische Unternehmen besitzt große Expertise bezüglich Schiffsumbauten. Die angekündigten Maßnahmen beanspruchen knapp zwei Monate und sehen eine komplette Kabinen-Modernisierung vor. Hinzu kommen der Einbau des Wasserparks WaterWorks und ein Hochseilgarten. Ein neues Aushängeschild sind die Wellness-Oasen Serenity Adult Only oder das Cloud 9 Spa.

Carnival Sunrise

Carnival Sunrise-Foto: ©Carnival Cruise Lines


Restaurants und Bars erhalten den auf jüngeren Carnival-Schiffen gewohnten Standard. Die Gäste dürfen sich zukünftig über eine Auswahl an Snack-Möglichkeiten im Lido Marketplace freuen. Mit dem Fahrenheit 555 Steakhouse und der italienische Restaurant Cucina del Capitano werden neue Restaurants geschaffen. Der Barbereich wird um den RedFrog Pub und die Piano Bar 88 erweitert. Nach dem Kuraufenthalt startet das runderneuerte Schiff vom 29. April 2019 ab Norfolk/Virginia zu Karibik-Kreuzfahrten.