Autor: Karl W. P. Beyer

14.02.2014 – Von März 2014 an wird die FTI Berlin wieder - wie schon in der Vergangenheit - unter ihrem ursprünglichen Namen MS Berlin fahren. Dies war nach der Übernahme des Schiffs zunächst aus rechtlichen Gründen nicht möglich.

Die Geschäftsführung des Unternehmens erklärt, dass viele der Gäste aufgrund der langen Geschichte des Schiffs und seiner Bekanntheit eine emotionale Bindung zur „Berlin“ hegen. Die Rückkehr zum alten Namen trüge dazu bei, bei den Gästen die Nostalgie vergangener Tage wieder aufleben zu lassen.

FTI Berlin in Venedig
MS Berlin© FTI Cruises
Zwischen März und November des laufenden Jahres wird die MS Berlin auf elf Fahrten im Mittelmeer, der Nordsee und im Schwarzen Meer kreuzen. Sie punktet dabei mit ihrem Größenvorteil. Das 139 Meter lange Schiff kann beispielsweise durch den Kanal von Korinth fahren oder in London direkt neben der Tower Bridge docken. – Es bietet annähernd 400 Passagieren Platz. Ganz wichtig ist für viele der Gäste die deutsche Bordsprache.