Coronavirus schafft auch Royal Caribbean und TUI Cruises

Coronavirus schafft auch Royal Caribbean und TUI Cruises

15.03.2020 – Bis zuletzt hatten sich Royal Caribbean und TUI Cruises nicht abschließend zur Coronavirus-Krise geäußert. Nun ist es amtlich: Beide Kreuzfahrt-Reedereien setzen den Schiffsbetrieb für absehbare Zeit aus.

Bislang gab es innerhalb der Royal Caribbean-Gruppe definitiv nur die klare Ansage, dass Azamara Club Cruises die Aktivitäten voraussichtlich bis zum 11. April 2020 einstellt. Seit gestern wissen wir, dass Royal Caribbean Cruises Ltd. angesichts der weltweiten Lage und bezüglich der öffentlichen Gesundheit entschieden hat, alle Fahrten seiner Flotte weltweit auszusetzen. Die Gesellschaft plant, ihre Gruppenaktivitäten zum 11. April 2020 wiederaufzunehmen.

Royal Caribbean - Grandeur of the Seas

Royal Caribbean - Grandeur of the Seas


TUI Cruises, Royal Caribbean Cruises Ltd ist zur Hälfte an dem Unternehmen beteiligt, hoffte offenbar bis zuletzt, den Schiffsbetrieb fortführen zu können. Nun sieht sich das Unternehmen allerdings gezwungen, Betriebsunterbrechungen anzukündigen. Mein Schiff 1 und Mein Schiff 2 beenden vorzeitig Ihre Karibik- und Mittelamerika-Saison. Die Rückreise der Gäste, die aktuell an Bord sind, wird derzeit organisiert. Alle nachfolgenden Kreuzfahrten in der Karibik und Mittelamerika, sowie die Überfahrten Richtung Europa fallen aus.

 

 

Vor dem Hintergrund der aktuellen Situation im Mittelmeer-Raum, insbesondere in Spanien, fallen außerdem die Reisen zu den Kanarischen Inseln und die Überfahrt von Dubai bis Kreta aus.

Mein Schiff 2

Mein Schiff 2


TUI Cruises informiert im Einzelnen über die ausfallenden Reisen. Die Wiederaufnahme der Kreuzfahrten erfolgt – differenziert nach Schiffen – zu unterschiedlichen Terminen in den Monaten April und Mai 2020.

TUI Cruises bietet allen Gästen eine Umbuchung bis 30.04.2020 auf eine alternative Reise an. Die Gesellschaft räumt zehn Prozent Ermäßigung auf die gesamte Reise inklusive des An- und Abreisepakets an. Dies gilt für alle Reisen aus aktuellen Katalogen. Fristen sind nicht einzuhalten. Sofern eine Umbuchung nicht infrage kommt, wird die Buchung nach dem 30.04.2020 automatisch und kostenfrei storniert.