Costa Crociere: Betriebspause bis zum 15. August 2020

Costa Crociere: Betriebspause bis zum 15. August 2020


03.07.2020 – Wie die Tochter so die Mutter. Gestern verlängerten AIDA Cruises die durch COVID-19 bedingte Betriebsunterbrechung bis zum 31. August 2020. Heute zieht Costa Crociere nach. Die Italiener kündigen eine erneute Verlängerung der Betriebspause bis einstweilen zum 15. August 2020 an.

Costa informiert heute darüber, dass alle vorgesehenen Kreuzfahrten bis zum 15. August 2020 ausgesetzt werden. Außerdem kündigt das Unternehmen die Annullierung aller Kreuzfahrten in Nordeuropa für den Rest der Sommersaison 2020 an. Die Kreuzfahrtreederei begründet ihre Entscheidung mit der Unsicherheit über die schrittweise Wiedereröffnung von Häfen für Kreuzfahrtschiffe und den damit verbundenen Einschränkungen in Verbindung mit der globalen COVID-19-Pandemie. Zugleich wird mitgeteilt, dass alle zukünftigen Kreuzfahrten der Costa Victoria storniert werden. Gerüchten zufolge soll das angejahrte Schiff im italienischen Piombino verschrottet werden.

Costa Luminosa

Costa Luminosa


Costa wird die Reisebüros und die betroffenen Gäste zeitnah über die anstehenden Änderungen informieren. In diesem Zusammenhang werden geltende Rechtsvorschriften beachtet. Der Schutz der Gäste gemäß deutschem Reiserecht würde garantiert und habe höchste Priorität. Die Reederei versichert, in der Zwischenzeit mit allen relevanten Behörden zusammenzuarbeiten, um Gesundheitsmaßnahmen und -protokolle für einen zeitnahen Neustart der Kreuzfahrten zu definieren und zu verabschieden.