12.06.2017 – Die Fans der Marke TransOcean Kreuzfahrten wissen es: Die Marke und deren Hochseeschiff MS Astor gehören seit Längerem der im Jahr 2009 gegründeten britischen Reederei Cruise & Maritim Voyages (CMV). In der vergangenen Woche taufte CMV die MS COLUMBUS.

Der Neuzugang ist ein Gebrauchtschiff. Getauft wurde es zuerst im Jahr 1989. Zuletzt fuhr es unter dem Namen Pacific Pearl unter P&O Australia-Flagge. Die 247 Meter lange und 32 Meter breite MS COLUMBUS ist das neue CMV-Flaggschiff. Vermessen ist es mit 63.700 BRZ. Es stehen insgesamt 775 Kabinen zur Verfügung. 150 Kabinen unterschiedlicher Kategorien werden zur Einzelnutzung gegen einen geringen Aufpreis angeboten. Die Zahl der Balkonkabinen beläuft sich auf 64. Mit der MS COLUMBUS betreibt die Reederei fünf mittelgroße, traditionelle Kreuzfahrtschiffe. Dazu gehören u. a. die MS Astor und die MS Magellan. Reisenden mit einer Affinität für die englische Lebensart und -Stil sind die Schiffe zu empfehlen.

CMV - MS COLUMBUS

CMV - MS COLUMBUS - Zuvor Pacific Pearls©P&O Australia

Die Namensgebung fand im Themsehafen Tilbury bei London statt. Taufpatin war die bekannte britische Fernsehmoderatorin Angela Rippon, die unter anderem durch Aktionen gegen Alzheimer und Demenz bekannt wurde.

Das im Jahr 2015 umfassend renovierte Schiff besitzt 12 Decks und ein über drei Decks reichendes Atrium sowie ein Observatorium mit Kuppel. Dies bietet ideale Ausblicke auf das umgebende Meer und die zu passierenden Landschaften. Die Showlounge reicht über zwei Decks. MS COLUMBUS hat zwei beheizbare Pools, Jacuzzis, eine große Leinwand für Open-Air-Kino sowie zur Übertragung von Sportevents sowie Promenaden aus traditionellem Teakholz. Ein Wellnesscenter mit Fitnessraum rundet das Wohlfühlangebot ab.

CMV - MS COLUMBUS

CMV - MS COLUMBUS©Cruise & Maritime Voyages

Gastronomische Erlebnisse werden in fünf Restaurants und sieben Lounge-Bars im Innen- und Außenbereich geboten. Die Bordsprache ist Englisch. Für deutsche Gäste steht eine deutschsprachiger Service zur Verfügung. Ein ausgewähltes Landausflugsprogramm, wichtige Informationen, Tagesprogramme sowie Menükarten gibt es ebenfalls in deutscher Sprache. Für alle Kreuzfahrten die ab und bis Amsterdam bzw. Rotterdam gehen, wird ein Bustransfer ab/bis Deutschland angeboten.

Reiseziele sind in die Nord- und Ostsee, die Atlantischen Inseln sowie die Karibik. Highlight der Routenplanung ist die am 6. Januar 2018 in Amsterdam startende 122-tägige Reise „Einmal um die ganze Welt“.