Autor: Karl W. P. Beyer

18.04.2013 - Am 21. März berichteten wir darüber, dass Carnival die Schwachstellen aller 24 Schiffe der Carnival-Flotte als Folge der bei mehreren Schiffen aufgetretenen, gravierenden Probleme umfassend überprüfen lassen wolle. Jetzt handelt das weltgrößte Kreuzfahrt-Unternehmen.

Am 17. April wurde mitgeteilt, dass ein Programm für signifikante Verbesserungen an der Energieversorgung, der Feuerlöschtechnik sowie hinsichtlich des mehrfachen Vorhandenseins technischer Ressourcen bei allen 24 Schiffen der Flotte beschlossen wurde. Die Kosten dieses Ertüchtigungs-Programms werden mit über 300 Millionen US-Dollar veranschlagt. Mit einzelnen Upgrades sei bereits begonnen worden.

Carnival Destiny in Port Miami

Neben der Technik wurden die Hotelbereiche der Schiffe ebenfalls evaluiert. Carnival steht auf dem Standpunkt, dass zwar alle 24 Schiffe sicher seien; dennoch wurden Schwachstellen ermittelt. Jährlich fahren 4,5 Millionen Gäste mit Carnival-Schiffen. Es müsse im Interesse der Gäste und der Crew ein funktionierender Hotelservice an Bord der Schiffe geboten werden können, wenn es infolge eines Feuers zum Ausfall der Energieversorgung kommt. – Für den Fall, dass die Hauptversorgung ausfällt, wird in den kommenden Monaten auf jedem der Schiffe ein zusätzlicher Notgenerator zur Energieversorgung der Kabinen, der öffentlichen Toiletten und der Aufzüge installiert. Auch die Küche und die Kühlbereiche sowie die Kommunikation über Internet und Telefon sollen dank eines solchen Back-up-Systems weiter funktionieren.

Ferner werden verbesserte Systeme zur Vermeidung, Entdeckung und Bekämpfung von Feuern eingeführt. Jedes Carnival-Schiff hat redundante Maschinenräume. Bei der stattgefundenen Evaluierung wurden Bereiche identifiziert, die Modifikationen erforderlich machen.

Der Konzern kündigte ein Monitoring aller 10 Marken und deren 101 Schiffe an. Notwendige Verbesserungen werden dort vorgenommen, wo aktuelle Systeme nicht vorhanden sind. Die Aufwendungen für das Gesamtprogramm werden auf zwischen 600 und 700 Mio. US-Dollar veranschlagt. Zusätzlich richtet Carnival einen Safety & Reliability Review Board ein, ein Gremium unabhängiger und fachkundiger Experten.