04.12.2017 – Das weltweit führende Kreuzfahrtunternehmen Carnival Cruise Line baut seine Flotte aus. Nach der Einführung der Carnival Vista wird derzeit auf einer der Fincantieri-Werften am zweiten Schiff der Klasse, der Carnival Horizon, gearbeitet. Das dritte Schiff erhält den Namen Carnival Panorama.

Eingeführt wurde die Vista-Klasse im Jahr 2016 mit der namensgebenden Carnival Vista. Im April 2018 wird das Schwesterschiff, die Carnival Horizon, die Fincantieri-Werft verlassen. Für Ende 2019 (Auslieferung) ist ein drittes Schiff vorgesehen. Das heißt Carnival Panorama, ist 133.500 BRZ vermessen und soll 3.954 Passagieren Platz bieten.

Carnival Vista

 

Carnival Vista©Carnival Cruise Lines


Die Carnival Panorama fällt geringfügig größer aus als die Carnival Vista (3.939 Passagiere). Wie die Schwesterschiffe bietet die Carnival Panorama einen riesigen Wasserpark. Auch den Sky-Ride, ein dem Fahrradfahren ähnelndes Vergnügen hoch über dem Wasser, wird es wieder geben. Der Family Harbour bietet großzügige Familienzimmer. In tropischem Ambiente gestaltete Kabinen sowie eine kubanisch angehauchte Bar finden die Gäste im Havanna-Bereich vor. Im Cloud 9 stehen dagegen Wellness und Erholung nur für Erwachsene im Fokus. Exklusive Restaurants wie das Fahrenheit 555 Steakhouse oder das Bonsai Sushi gibt es ebenso wie zahlreiche offene Bars und Outdoor-Aktivitäten.

 

 

Carnival Vista - Havana Cabana Suite

 

Carnival Vista - Havana Cabana Suite


Die Carnival Cruise Line befördert mit derzeit 24 Schiffen im Jahresdurchschnitt weltweit knapp fünf Millionen Gäste. Nach Indienststellung der anstehenden beiden Neubauten folgen in den Jahren 2020 und 2022 zwei weitere Neubauten. Die die Standards der Vista-Klasse deutlich übersteigenden Schiffskapazitäten werden ausschließlich umweltbewusst mit Flüssigerdgas (LNG) angetrieben.