Autor: Karl W. P. Beyer

27.08.2013 - Ein neuer Mann rückt an die Spitze von MSC Crociere. Es ist Gianni Onorato, der ab 2. September 2013 den Chefsessel des CEO in der MSC-Zentrale in Genf übernimmt. Der studierte Sprach- und Literaturwissenschaftler erlangte ein betriebswirtschaftliches Diplom an der INSEAD in Fontainebleau. Er gilt als erfahren in der Kreuzfahrtbranche. Zuvor war er neun Jahre als Präsident des Carnival-Tochterunternehmens Costa Crociere tätig. Im Juni dieses Jahres gab er seinen Posten auf.

Die an Gianni Onorato gestellten Der neue CEO - Gianni OnoratoErwartungen formuliert der starke Mann im Hause MSC, Pierfrancesco Vago, wie folgt: „Ich bin überzeugt, dass Gianni Onorato unsere Führungsstruktur festigen, die bestehenden Stärken ausbauen und die Entwicklung der Reederei noch weiter vorantreiben wird.“ Pierfrancesco Vago wird als Executive Chairman an der Spitze des Aufsichtsrats stehen und sein Aufgabenfeld erweitern. Zukünftig wird er alle Bereiche der MSC-Gruppe mit strategischer Relevanz für den Tourismussektor leiten.

Die MSC-Reederei hat sich aus kleinsten Verhältnissen entwickelt. Einen Namen machte sich das Unternehmen mit Container-frachtern. Auf diesem Sektor nimmt das Unternehmen weltweit die zweite Position ein. Als Kreuzfahrtunternehmen trat es spät in den Markt ein. Im März 2013 ist die Kreuzfahrt-Flotte der MSC auf 12 Schiffe angewachsen. Das Unternehmen beschäftigt 15.500 Mitarbeiter und unterhält Büros in 45 Ländern. MSC bezeichnet sich als drittgrößten Kreuzfahrtanbieter der Welt.                                              © MSC Crociere S.A.