Glamouröse Taufzeremonie für Regent Seven Seas Explorer


18.07.2016 – Am 13. Juli 2016 taufte die in Miami ansässige Luxus-Kreuzfahrtmarke Regent Seven Seas Cruises in Monte Carlo ihr neuestes Schiff, die Seven Seas Explorer. Als Taufpatin präsentierte die zur Norwegian-Cruise-Line-Gruppe gehörende Gesellschaft Fürstin Charlène von Monaco. Der musikalische Höhepunkt der Veranstaltung war ein Privatkonzert des italienischen Tenors Andrea Bocelli.

Höhepunkt des Taufakts war der von der Fürstin vorgetragene traditionelle Segen der Seefahrt. Nach dem Durchtrennen eines roten Samtbandes zerschellte die obligatorische Champagnerflasche an der Außenwand des Schiffs. Startenor Andrea Bocelli verlieh dem Abend mit einem 40-minütigen Auftritt zusätzlichen Glanz.

Regent Seven Seas Explorer

Regent Seven Seas Explorer©Regent Seven Seas Cruises®

Regent Seven Seas Cruises beanspruchen für den Neubau, dass es sich dabei wohl um das luxuriöseste Schiff auf den sieben Weltmeeren handelt. Seine besonderen Merkmale sind das größte Platzangebot in der Kreuzfahrtindustrie, die 360 m² große Regent-Suite mit einem Balkonanteil von allein 89 m², extravagante Lounges und Aufenthaltsräume sowie fünf hochklassige Gourmet-Restaurants. Der mit 55.254 Bruttoregistertonnen vermessene Luxuskreuzer bietet nur 750 Passagieren ausschließlich Suiten mit Balkonen und das beste Crew-Passagier-Verhältnis der Kreuzfahrtindustrie.

Regent Seven Seas Explorer - Suite

Regent Seven Seas Explorer - Suite©Regent Seven Seas Cruises®

Die Reederei praktiziert das umfassendste All-Inklusive-Angebot aller Kreuzfahrtunternehmen der Welt. Die Preise beinhalten Hin- und Rückflüge einschließlich der Transfers, Unterbringung in Suiten, hochkarätigen persönlichen Service, beste Gastronomie, feine Weine und Spirituosen, Besichtigungstouren in jedem Hafen und uneingeschränkte WLAN-Nutzung. Gäste von Concierge Suiten und höheren Kategorien erhalten zudem ein Luxushotel-Paket vor Fahrtantritt.

Regent Seven Seas Explorer - Atrium Regent Seven Seas Explorer - Atrium©Regent Seven Seas Cruises®

Die Gesellschaft nimmt die Markteinführung der Seven Seas Explorer zum Anlass, die gesamte Flotte mit einem 125-Millionen-US-Dollar-Renovierungsprojekt zu ertüchtigen. Ein Schwesterschiff wird im Jahr 2020 vorgestellt.

Ein weiteres Flottenmitglied - Seven Seas Voyager in Akaba

Ein weiteres Flottenmitglied - Seven Seas Voyager in Akaba 

Zur Jungfernreise startet das Schiff am 20. Juli 2016. Die erste Sommersaison verbringt es in europäischen Breiten. Danach werden Karibik-Kreuzfahrten ab Miami/Fl. geboten. Die Seven Seas Explorer ist für international aufgestellte deutsche Kreuzfahrtenthusiasten sicherlich ein äußerst interessantes Schiff. Wer es weniger global schätzt, fährt weiterhin mit Hapag-Lloyds Europa oder Europa 2.