Harmony of the Seas ist aufgeschwommen


09.07.2015 – Die Harmony of the Seas, das größte Kreuzfahrtschiff das jemals auf den Helgen der STX-Werft in St. Nazaire/Frankreich lag, ist am 18. Juni 2015 aufgeschwommen. Mit Hilfe von vier Lotsen und acht Schleppern gelang es den Spezialisten der Werft, den Kreuzfahrtriesen in das Ausrüstungsdock zu manövrieren.

Die Nachricht vom Ausdocken ist zwar nicht taufrisch, ein entsprechendes Video erreichte uns erst heute. Wir denken jedoch, wir schulden es unseren Lesern, Royal Caribbeans neuestes Schiff der Oasis-Klasse in bewegten Bildern vorzustellen.

 

Der gigantische Neubau wird mit 227.000 BRZ vermessen sein. Er besitzt 18 Decks, von denen 16 Decks für Passagiere geöffnet sind. An Bord finden bei Doppelbelegung 5.479 Passagiere in 2.747 Kabinen Platz. Das Schiff wird mit einem mittigen Boardwalk, der Royal Promenade, dem weitläufigen Pool- und Sportbereich, dem Vitality at Sea Spa und Fitness Center sowie dem Entertainment Place und der Youth Zone ausgestattet. Für die aktiven Gäste werden auf der Harmony – anders als bei den Schwesterschiffen „Oasis“ und „Allure“ – mehrstöckige Wasserrutschen eingeführt. Sie reichen über drei Decks vom 18. Hinunter bis zum 15. Deck.

Royal Caribbean - Harmony of the Seas - Entwurf
Foto: Harmony of the Seas©Royal Caribbean International

Royal Caribbean vergrößert auf dem Schiff einige Kabinenkategorien. Innenkabinen werden mit virtuellen Balkonen ausgestattet. Für Suitengäste ist eine eigene Suite Lounge, das Restaurant Coastal Kitchen und eine exklusive Suite Sun Zone, ein Full-Service-Sonnendeck, vorgesehen. Hinsichtlich Speis und Trank verspricht Royal Caribbean noch mehr Auswahl und Flexibilität. Im neuen Wonderland Imaginative Cuisine wird ein Fest der Sinne in Aussicht gestellt. Wer es konventioneller mag, kann sein Dinner in der Classic Option einnehmen. Bei dieser Variante werden zwei Tischzeiten und der Wechsel zwischen den im Preis inbegriffenen Restaurants geboten.

Das Schiff soll im April 2016 in Dienst gestellt werden.