Holland America, Princess und Seabourn pausieren bis zum Herbst

Holland America, Princess und Seabourn pausieren bis zum Herbst

07.05.2020 – Carnival Cruise Line plant, erste Kreuzfahrten mit acht Schiffen vom 1. August 2020 an zu unternehmen. Anders verfahren die Carnival-Marken Holland America Line, Princess Cruises und Seabourn Cruise Line. Sie verkünden bis in den Herbst reichende Betriebspausen.

Holland America Line

Die Reederei setzt alle für 2020 geplanten Reisen nach Alaska, Europa, Kanada/Neu-England-Staaten sowie die von Boston abgehende für den Herbst geplante Grand Africa Voyage der MS Amsterdam ab.

Nieuw Statendam - Begegnung auf hoher See

Nieuw Statendam - Begegnung auf hoher See


Zur Kompensation bietet Holland America Future Cruise Credits oder Rückerstattungen des Reisepreises (100 Prozent) an.

 

 

Princess Cruises

Unter Bezugnahme auf mangelnde Flugkapazitäten oder Hafenschließungen verkündet Princess Cruises die Aussetzung aller Schiffsreisen bis zum Ende der Sommersaison.

Storniert werden:

  • Alaska-Kreuzfahrten der Emerald Princess und der Ruby Princess.
  • Europa- und Transatlantikkreuzfahrten der Enchanted Princess, Regal Princess, Sky Princess, Crown Princess und der Island Princess.
  • Sommerkreuzfahrten in der Karibik sowie alle Reisen nach Kanada und in die Neu-England-Staaten (Caribbean Princess and Sky Princess).
  • Von Japan ausgehende Kreuzfahrten der Diamond Princess.
  • Australien-Kreuzfahrten der Sapphire Princess und der Sea Princess im Monat August.
  • Von Taiwan ausgehende Kreuzfahrten der Majestic Princess im Monat Juli.
  • Für den November geplante Kreuzfahrten der Pacific Princess nach Hawaii and Französisch-Polynesien.

Sky Princess

Sky Princess


Den von den Stornierungen betroffenen Kunden werden über 125 Prozent des Reisepreises lautende Future Cruise Credits oder Rückerstattungen des Reisepreises (100 Prozent) offeriert.

Seabourn Cruise Line

Die Edelmarke der Carnival Corporation & plc lässt vier ihrer fünf Schiffe bis in den Monat November pausieren. Als erstes Schiff soll die Seabourn Sojourn am 13. Oktober ihren Dienst aufnehmen. Die vier übrigen Schiffe setzen maximal bis zum 20. November aus.