Autor: Karl W. P. Beyer

05.03.2015 – Royal Caribbeans Quantum-Flotte wächst weiter. Auf der Meyer Werft in Papenburg wurde jetzt in der Baudockhalle II der erste Block des Kreuzfahrtschiffs Ovation of the Seas auf die Pallungen gelegt.

Im September 2014 fand der erste Stahlschnitt für den Schiffsneubau der Ovation of the Seas im Meyer Werft Laserzentrum statt. In der Zwischenzeit waren die Spezialisten der Meyer Werft nicht untätig, denn jetzt konnte der erste 740 Tonnen schwere Block für den Neubau der Ovation of the Seas auf die Pallungen gesetzt werden. Mit von der Partie Adam Goldstein, der Vorstandsvorsitzende von Royal Caribbean und der Werftchef Bernard Meyer (3. und 4. von links) sowie weitere Honoratioren. Beide Herren legten den obligatorischen Glückscent auf die Pallungen, bevor ein 800-Tonnen-Kran den ersten von insgesamt 74 Blöcken des neuen Kreuzfahrtschiffs ins Baudock hob. Das mit 168.600 BRZ vermessene Schiff zählt zu den fünf größten Kreuzfahrtschiffen der Welt.

Ovation of the Seas - Kiellegung mit Honoratioren
Foto: Ovation of the Seas© Meyer Werft 

Die Ovation of the Seas ist ein Schwesterschiff der 2014 fertiggestellten Quantum of the Seas. Die von Royal Caribbean Smartship genannte neue Schiffs-Generation ist zwischen der Oasis- und der Voyager-Klasse positioniert. Die Schiffe der Quantum-Klasse brillieren am Markt der Kreuzfahrtschiffe mit diversen Neuerungen. Virtuelle Balkone, simulierte Fallschirmabsprünge oder die über die Bordwand schwenkbare Aussichtsplattform „North Star“ sind nur einige wenige der Neuerungen.

Ovation of the Seas - Kiellegung
Foto: Ovation of the Seas© Meyer Werft 

Während sich die Fertigstellung des Neubaus bis in den Monat April 2016 hinziehen wird, sind die Arbeiten am Schwesterschiff Anthem of the Seas nahezu abgeschlossen. Das zurzeit noch am Ausrüstungs-Pier der Meyer Werft liegende Schiff verlässt in der nächsten Woche Papenburg mit Kurs Nordsee. Dort stehen die See-Erprobungen an.