Autor: Karl W. P. Beyer

01.02.2019 – Schiffsliebhaber sollten sich den 1. September 2020 im Kalender vormerken. An diesem Tag läuft die Mardi Gras, das zukünftige Flaggschiff der Carnival Cruise Line, auf seiner Jungfernfahrt den Kieler Hafen an. Gebaut wird das etwa 5.200 Passagieren Platz bietende Schiff von der MEYER WERFT im finnischen Turku.

Die Mardi Gras ist das erste für die Carnival Cruise Line gebaute Kreuzfahrtschiff das mit umweltschonendem LNG-Flüssigerdgas betrieben wird. Etwa 5.200 Personen sollen auf dem mit circa 180.000 BRZ vermessenen Schiff Platz finden. Über die endgültige Gestalt und Ausstattung des Schiffs darf wohl noch längere Zeit gerätselt werden.

Carnival Mardi Gras - Rendering

Carnival Mardi Gras - Rendering © Carnival Cruise Line


Fest steht, die Mardi Gras läuft Kiels Hafen am 1. September 2020 an. Sie befindet sich auf ihrer von Kopenhagen, über Göteborg, Oslo, Rotterdam, Zeebrügge und Le Havre bis Southampton führenden Jungfernreise. Am 9. September verlässt das Schiff die englische Hafenstadt, um eine zweiwöchige Reise nach New York anzutreten. Aufenthalte auf Teneriffa, Madeira sowie den Azoren lockern die Reise auf. Bevor der Neubau eine Wintersaison in der Karibik absolviert, steht noch eine Fahrt in den „Indian Summer“ entlang der US-Ostküste mit Zielen wie Portland/Maine und Saint John in Kanada an. Heimathafen wird Port Canaveral.

Carnival Mardi Gras-Outdoor-Bereich - Rendering

Carnival Mardi Gras-Outdoor-Bereich - Rendering © Carnival Cruise Line


Vor der Mardi Gras wird noch die Carnival Panorama im Dezember dieses Jahres zur derzeit 26 Schiffe umfassenden Flotte stoßen. Carnival ist mit 5,2 Millionen Passagieren eine der zwei größten Kreuzfahrt-Reedereien weltweit.