Kreuzfahrtschiffe der Princess Cruises erhalten markante Bugbemalung


Princess Cruises, eine der zehn Marken des Carnival Konzerns, kündigt ein neues Rumpfdesign ihrer Kreuzfahrtschiffe an. Als Erstes der Schiffe, wird die bei Fincantieri im Bau befindliche Majestic Princess mit einem markanten, großflächigen Buganstrich ausgestattet.

Die in Santa Clarita/Kalifornien ansässige Kreuzfahrt-Reederei Princess Cruises verzichtete bislang auf auffällige Rumpfanstriche. Bisher reichte dem Unternehmen ein dezenter Auftritt mit weißem Anstrich und einer „Meerhexe“, andere Quellen sprechen von einer „Meerjungfrau“, am Schornstein. Mit der Zurückhaltung ist es nun vorbei. Zum besseren Erkennen erhalten alle Schiffe im Bugbereich eine großflächige Bemalung. Die symbolisiert die Ozeanwellen und nimmt zudem das bekannte Schornsteinlogo einer stilisierten Meerhexe auf. Nach den Kussmündern der AIDA Cruises, der britischen Flagge bei Schiffen der P&O-Flotte geht nunmehr eine weitere Marke der Carnival-Gruppe zu auffälligen Bemalungen über.

Majestic Princess - Neue RumpfbemalungMajestic Princess - Neue Rumpfbemalung©Princess Cruises

Das erste Schiff mit der neuartigen Rumpfbemalung ist die Majestic Princess. Das zur Royal Class zählende Kreuzfahrtschiff wird im Werk Monfalcone des Fincantieri-Werftverbundes gebaut. Es ist für den dauerhaften Einsatz auf dem chinesischen Kreuzfahrtmarkt vorgesehen. Nach der Fertigstellung im Frühjahr 2017 wird es die Premieren-Sommersaison 2017 noch mit unterschiedlich langen in Barcelona, Athen und Civitavecchia startenden Mittelmeer-Kreuzfahrten zubringen. Zum Ende der Sommersaison verholt es zu seinem zukünftigen Heimathafen Shanghai. Die neue Bemalung wird sukzessive auf die anderen Flottenschiffe übertragen.

Princess Cruises setzt zurzeit 18 Kreuzfahrtschiffe unterschiedlicher Größe ein. Die Passagierzahlen der Schiffe variieren zwischen circa 700 und 3.600 Passagieren. Die zuletzt in Dienst gestellten Schiffe, waren die Royal Princess und die Regal Princess. Letztere stellte sich bereits im Jahr 2015 in Hamburg vor. Im laufenden Jahr unternimmt sie ab Warnemünde diverse Kreuzfahrten im Raum Nordeuropa. Die Princess-Schiffe beförderten zuletzt 1,7 Millionen Passagiere. Befahren werden mehr als 150 unterschiedliche Routen. Dabei werden nahezu 350 Häfen auf sieben Kontinenten angelaufen.