Autor: Karl W. P. Beyer

26.02.2014 – So werden heutzutage Kreuzfahrtschiffe gebaut: am 25. Februar wurde auf der finnischen Werft STX Turku Oy in Turku vor geladenen Gästen die Kiellegung der MeinSchiff 4 zelebriert, und das erste Aufschwimmen ist für September 2014 vorgesehen. In der Zwischenzeit entsteht ein 295 Meter langes Kreuzfahrtschiff der Superlative.

Bislang waren seit September 2013 circa 800 Werftarbeiter mit Stahlarbeiten beschäftigt. Die Reederei erklärt, dass bisher schon 21.000 Tonnen Stahl für Mein Schiff 4 verbaut wurden. Das Schiff entsteht in Blockbauweise. Der erste Block misst 20 Meter in der Länge und 18 Meter in der Breite. Sein Gewicht wird mit 390 Tonnen angegeben.

mein schiff 4 rendering auf see
Foto: Mein Schiff 4 © TUI Cruises
 

An der Kiellegung waren Vertreter von TUI Cruises, der Werft und der Schiffsklassifizierungs-Gesellschft Det Norske Veritas beteiligt. Zur gleichen Zeit entsteht auf der Werft Mein Schiff 3. Nach der Fertigstellung der beiden „Wohlfühlschiffe“ wird die Bettenkapazität der Flotte auf 9.000 Betten angewachsen sein. TUI Cruises ist danach in der Lage, den Gästen eine Palette zusätzlicher Ziele zu bieten. Der soeben erschienene bis April 2016 reichende Katalog präsentiert eine größere Anzahl verlockender Ziele.

Die Umweltaktivisten sollte es freuen: die Werft verspricht uns Schiffe, die dem allerneuesten Stand der Umwelttechnik entsprechen. Die Eigentümer (TUI Cruises und Royal Caribbean Ltd.) freut es, dass beide Schiffe 30 Prozent weniger Energie verbrauchen, als vergleichbare Schiffe ihrer Klasse.