Autor: Karl W. P. Beyer

13.03.2013 – Passat Kreuzfahrten GmbH stellt für 2014 geänderte Routen für die MS Delphin vor. Das maximal 470 Passagiere fassende klassische Kreuzfahrtschiff wartet mit geänderten Routenverläufen und längeren Liegezeiten in attraktiven Häfen auf.

Als Highlight wird die zehntätige Ostsee-Tour propagiert, die vom 10. bis zum 19. Mai 2014 dauert. MS Delphin startet in Kiel und läuft St. Petersburg, Stockholm und Tallinn an. In St. Petersburg wird das Schiff drei Tage liegen. Passagieren wird damit die Möglichkeit gegeben, die bedeutenden kulturellen Glanzpunkte der Ostsee-Metropole in Ruhe zu genießen.

MS Delphin vor Kiel

Die „Island intensiv“ genannte Fahrt nach Island und zu den Färöer Inseln hat neue Anlaufhäfen im Programm. Die Reise startet am 22. Juni 2014 und dauert elf Tage.

Danach schließt sich am 2. Juli eine Grönlandfahrt an. Sie nimmt eine andere Route als bisher. Es wird durch die Disco-Bucht gekreuzt. Im Angebot sind Zodiacfahrten und Wanderungen zu Inuit-Siedlungen. Hubschrauberflüge zum Eisfjord sind zudem im Angebot.

Ebenfalls im Programm ist eine Kombi-Reise, die Island und Schottland zum Inhalt hat. Auf Island werden touristische Höhepunkte absolviert. Dazu gehört eine Gletschersafari mit dem Schneemobil. Die Blaue Laune steht auf dem Programm und vieles andere mehr. Danach geht es über die Färöer Inseln nach Schottland. Dort können Loch Ness und verschiedene Schlösser besucht werden. Die Reise startet am 18. Juli und dauert bis zum 1. August 2014.

Der Veranstalter betont, dass das Schiff auf den 2014-Routen in Reykjavik, Kopenhagen, Stockholm und St. Petersburg über Nacht liegt. Längere Liegezeiten ergeben sich auch in Barcelona, Rom und Venedig.