28.02.2018 – Passend zur Berliner ITB stellt Plantours Kreuzfahrten das neue Programm für die MS Hamburg bis zum Frühjahr 2020 vor. Das maximal 400 Gäste fassende Schiff läuft neue Ziele wie Südgeorgien, Ostgrönland oder die Ostküste der USA an.

Oliver Steuber, Geschäftsführer von Plantours, äußert sich zur Routenwahl wie folgt: „Wir nutzen den Größenvorteil der MS Hamburg konsequent, sei es bei Routen mit Expeditionscharakter in polare Regionen und die chilenischen Fjorde oder dem Festmachen unter Londons Tower Bridge und im Herzen von Sankt Petersburg.“

MS Hamburg im Hamburger Hafen

MS Hamburg im Hamburger Hafen


Das neue Programm liegt in Kürze in den Reisebüros aus. Nördliche Ziele der MS Hamburg sind die Arktis, Routenkombinationen mit Island, Spitzbergen und Grönland oder die Großen Seen in den USA. Ein Highlight für jeden Kreuzfahrer ist die circa zwölf Stunden dauernde Passage durch den Panamakanal. Wer mag, kann mit der MS Hamburg ab Havanna durch die Karibik, entlang der Küste Südamerikas bis in die Antarktis reisen.

Den 30. Firmengeburtstag im Frühjahr 2019 feiert Plantours Kreuzfahrten mit Stationen in London unter der Tower Bridge, auf den Scilly Inseln an der Südwestspitze Englands sowie in Schottland und Irland.

Übersicht MS Hamburg Angebote

Plantours Kreuzfahrten - Das Firmenlogo

Plantours Kreuzfahrten - Das Firmenlogo


Zum Unternehmen:

Der Bremer Veranstalter Plantours Kreuzfahrten zählt zu den erfahrensten Anbietern für Hochsee- und Flussreisen. Mehrfach für hervorragendes Routing jenseits des Massentourismus auf See ausgezeichnet, betreibt das Unternehmen mit der MS Hamburg erfolgreich das kleinste Kreuzfahrtschiff Deutschlands. Zu diesen weltweiten Kreuzfahrten mit Expeditionscharakter kommt ein stetig wachsendes Angebot an Flussreisen in Deutschland und vielen Ländern Europas hinzu.